Griechenland-Rettung mit IWF: Einigung wie bei Angela Merkel üblich?

FMW-Redaktion

Was ist meistens bei Angela Merkel das übliche Vorgehen bei Verhandlungen und Entscheidungen? Bloß nie klar Position beziehen, nie dagegen und nie dafür sein, jedem immer irgendwas abgeben, irgendwie jedem das Gefühl geben, dass man was abbekommt. Das kann oft von Vorteil sein, manchmal aber auch von Nachteil. Denn in Sachen Finanzkrise wird mit so einer Vorgehensweise eine Krise lediglich immer weiter in die Länge gezogen, und damit nur noch verschlimmert. Aktuell tut sich mal wieder was in der Griechenland-Rettung.


Alles in Ordnung in Deutschland, Angela Merkel? Foto: Armin Linnartz/Wikipedia (CC BY-SA 3.0 de)

Wolfgang Schäuble machte zuletzt immer wieder deutlich: Der IWF muss endlich mit an Bord kommen bei der 86 Milliarden Euro-Rettung Griechenlands (es ist ja eher eine große Umschuldung als Rettung). Der IWF aber beharrte bis zuletzt darauf, dass die Euro-Partner ihrem Familienmitglied Griechenland erst einmal einen dicken fetten Schuldenerlass gewähren müssen, damit die gesamte Schuldenlast für Griechenland endlich tragfähig wird. Das wurde aber gerade von Deutschland stets abgelehnt, denn gerade im deutschen Bundestag taten Schäuble und Merkel bei den Abstimmungen in Sachen Griechenland-Rettung ja stets so, als würde man sein Geld eines Tages wirklich zurückerhalten.

Deswegen muss dieser Mythos aufrecht erhalten werden. Zurück zum IWF. Der muss an Bord, egal wie, komme was da wolle. Man will nicht nur das IWF-Geld, sondern auch seine strenge Finanzaufsicht für Athen mit ins Boot holen. Der IWF aber will (offiziell zumindest) nur Geld verleihen an Schuldner, die ihre Schulden auch zurückzahlen können. Was also nun tun? Wie immer: Die Angela Merkel-Taktik scheint jetzt Anwendung zu finden. Weder JA noch NEIN, sondern ein Kompromiss muss her. Bisher ging man allgemein davon aus, dass der IWF von den 86 Milliarden Euro um die 16 Milliarden Euro übernehmen würde.

Wie Spiegel Online aktuell erfahren haben will, ist der IWF wohl bereit mit an Bord zu kommen, aber nur mit 5 Milliarden Euro. Angela Merkel wird nächste Woche Mittwoch EU-Kommissionspräsident Jucker und IWF-Chefin Lagarde getrennt treffen. Hat SPON recht? Und könnte es da schon zu offiziellen Verkündungen durch Lagarde kommen? Wie könnte die Festlegung auf 5 statt 16 Milliarden Euro abgelaufen sein? Wolfgang will unbedingt, dass der IWF dabei is, der IWF hat aber keine Lust 16 Milliarden Euro auszugeben. Also hat Angela wie immer versucht einen Kompromiss zwischen JA und NEIN zu finden, und heraus kam eine Summe von 5 Milliarden Euro, als kleiner Kompromiss, der dem IWF nicht ganz so wehtut?

Schäuble und Merkel ist es extrem wichtig, dass der IWF überhaupt teilnimmt, wohl egal welche Summe nun genau dabei rumkommt. Denn dies war eines der großen Versprechen der beiden gegenüber den Parteimitgliedern von CDU und CSU. Leute Leute, keine Angst, ihr könnt dem 86 Milliarden Euro-Rettungsprogramm für Griechenland ruhig zustimmen – denn wir holen den IWF für dieses Paket noch mit an Bord – versprochen – und die Jungs und Mädels vom IWF, die werden schon genau darauf achten, dass in Athen alles glatt läuft. Basiert dieser 5 Milliarden-Kompromiss auf einem Merkel-Vorschlag? Denkbar ist es, aber offiziell verhandeln ja hier der IWF mit der Eurogruppe als Ganzes.


Kommentare

Griechenland-Rettung mit IWF: Einigung wie bei Angela Merkel üblich? — 10 Kommentare

  1. Danke, Herr Fugmann für die ausgewogene Berichterstattung aus dem In- und Ausland 🙂 Allerdings muss ich @leser Recht geben. Zwei quasi Nacktbilder von der merkel an einem Tag gehen etwas zu weit. Bitte beim nächsten Mal ein anständiges Bild mit einer Burka aussuchen. Integration ist bekanntermaßen eine gesamtgesellschaftliche Pflicht.

    • Hallo,
      ist das jetzt wirklich Fakt in DE ?
      „““integration ist bekanntermaßen eine gesamtgesellschaftliche Pflicht.““
      Bitte um ehrliche Antwort,denn meine Zukunft hängt davon ab!
      Sollte es KEIN FAKE sein,dann werde ich niemals mehr nach DE einreisen,denn was will ich denn als Deutscher noch im eigenen Land?
      …von wg.ich müßte mich dann vom Moslem belehren lassen…gehts noch??

      • Hallo Helmut,

        Der Satz, den Sie zitiert haben, wird genau in diesem Wortlaut von praktisch allen deutschen Politikern wie ein Mantra rauf und runter propagiert. D.h. sollte die Integration von den Millionen neu eingereisten Moslems scheitern (wie das bisher sogar mit den wesentlich liberaleren Türken der Fall ist), trägt die deutsche Gesellschaft die Schuld. Aber googeln Sie selbst nach diesem Satz, dann werden Sie blass vor Schreck.

        Übrigens: Freunde oder Kollegen, die ehrenamtliche Ämter bekleiden oder Verwandte bei der Polizei haben, erzählen immer wieder, dass leichtere Verbrechen von „Flüchtlingen“ nicht erfasst werden dürfen, sonst würden sie die Kriminalstatistik in dramatischem Maße sprengen. Bei sexuellen Übergriffen werden lediglich die Personalien aufgenommen, dann lässt man die Täter frei. Danach können sie nie wieder gefunden werden, da sie mehrere Pässe/Identitäten besitzen und sich praktisch in ganz Westeuropa frei bewegen dürfen.

        In vielen Bundesländern müssen kleinere Supermärkte in der Nähe von Flüchtlingszelten schließen, da da es zum Einen übermäßig viele Diebstähle gibt, zum Anderen bleiben die Stammkunden wegen der neuen Klientel fern. In einer schwäbischen Gemeinde hat mir eine Stadträtin berichtet, dass die Gemeinde den Supermärkten den Fehlbetrag nach Inventuren erstattet, wenn sie auf Anzeige bei der Polizei verzichten.

        Jetzt habe ich Ihre Frage beantwortet, aber ich habe selber eine. In welchem Land befinden Sie sich und wie schätzen Sie die Lage dort ein? Die Deutschen sind mental auf diese merkelsche Flüchtlingskrise nicht vorbereitet und werden sich widerstandslos ausquetschen lassen. Ich will nicht an Bord sein, wenn es soweit ist. Deswegen bin ich sehr an ehrlichen Informationen über die Lage in anderen Ländern interessiert.

        • Zu aller erst mal vielen Dank für die Info!
          D.h.,wenn z.B.durch Moslems ect.bei mir in DE eingebrochen würde bzw.mein Leben in Gefahr wäre,dann sollte ich besser alles über mich ergehen lassen u.wenn möglich die Flucht vor meinem Egenheim ergreifen?
          Auf gut Deutsch:
          GIB IHM DEIN LETZTES HEMD UND BEIM AUSZAHLEN NOCH EIN FREUNDLICHES GESICHT MACHEN,oder?
          Wenn ja,dann kannst du überall leben,nur nicht in DE.
          Und jetzt kommt meine letzte Frage:
          Warum sitzen wir bzw.ihr,immer noch auf der Couch u.lassen uns das ohne jegliche Gegenwehr gefallen event sogar gefallen lassen müssen?
          Sorry,aber ich werde meinen Außereurop.Aufenhalt ,Hier nicht Preis geben,aber nur soviel dazu:
          Hier wäre es Merkel, zu 100% ,wie bei JFK ergangen,sure!
          Das was mir nach meinen bisherigen Infos bekannt ist,gibt es Kein anderes Land in der Welt,das sein eigenes Volk so verheizt,verarscht,demütigt u.abzockt bis auf die blanke Haut,wie Merkelschland!
          Aber der Count Down läuft bereits,was den Euro angeht!
          VG

  2. Es mag doch wirklich noch Menschen geben,die fest daran glauben,daß Fe.kel die Griechen aus der Portokasse bezahlt bzw.nach dem Motto:Was geht mich das an,obwohl Sie(die Unwissenden) doch im dt.System beschäftigt sind!
    …bei min.1:46 Stoppen….dann du sehen krasse (F)resse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.