Index-Update für Montag, den 29. Juni 2015 – Immer diese Wiederholungen!

Von Michael Borgmann

Die Analyse für Freitag sah vor, dass der Index bis etwa 11.560 steigen sollte, um ab dort den Weg gen 11.360/11.330 ca. zu beschreiten. Der Index wählte zwar den „Umweg“ über ein größeres DownGap, doch das hinderte ihn nicht daran, dieses umgehend wieder zu schließen und von dort den gewünschten Zielbereich oben um 11.560 anzusteuern. Bei 11.561,83 baute der Index dann am Freitag sein Tageshoch und begann fortan mit dem erwarteten Rücksetzer, der zu einem Schlusskurs von 11.492,43 Punkten führte. Da sich technisch durch die Umleitung rein gar nichts geändert hat (einzig das Zeitfenster wurde leicht nach hinten verschoben), ist das heutige Analyse-Fazit dasselbe wie im letzten Video (also eine Wiederholung!), es lautet: Im Idealfall steuert der Index nun die derzeit extrem unterstützte Zone 11.360/11.330 an und entscheidet sich dort entweder stark bullisch abzuprallen oder es kommt zur Zepterübergabe an die Bären. Temporäre Rücksetzer gar bis knapp unter 11.300 wären soeben noch zulässig, sollten aber auf Stunden-Schlusskurs-Basis besser keinen Bestand haben. Sollte der Index direkt nach oben durchziehen übernehmen die Bullen oberhalb 11.600 den Markt komplett, dies gilt auch, wenn dieser Move erst ab 11.300/11.360 beginnen sollte, denn unter 11.600 ist alles was die Bullen veranstalten nur ein Testschuss!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.