IWF nimmt chinesischen Yuan in Währungskorb auf – Anteil 10,9%

FMW-Redaktion

Der IWF hat soeben verkündet, dass der chinesische Yuan in den IWF-Währungskorb (Sonderziehungsrechte) aufgenommen wird. Damit wird er zur fünften Währung, die vom IWF zur Kreierung ihrer künstlichen Währung herangezogen wird neben dem US-Dollar, Euro, Pfund und Yen.

Der Yuan erhält einen Anteil am Währungskorb von 10,9%, und damit weniger als erwartet (14-16%). Die Aufnahme erfolgt effektiv erst am 1. Oktober 2016, das war aber vorher schon bekannt.

Und die Verlierer sind der Euro und das britische Pfund:

Der Euro sackt von 37,4% auf nun 30,9% ab, das Pfund von 11,3% auf nun 8,1% der Gewichtung im Währungskorb ab. Der Dollar bleibt fast unverändert in der Gewichtung mit 41,9% auf nun 41,7%, der Yen verliert auch nur von 9,4% auf nun 8,3%.

Damit hat der Euro einen starken Prestigeverlust erlitten – Folge der Weichgeldpolitik von Mario Draghi!


Kommentare

IWF nimmt chinesischen Yuan in Währungskorb auf – Anteil 10,9% — 3 Kommentare

  1. Guten Abend,
    ich möchte gerne Euro in Yuan tauschen. Kann ich das bei einer chin. Bank in Deutschland (gibt es übrhaupt welche?) machen?
    Danke und sorry für diese ungewöhnliche Frage

    • Wenn die Weichwährungspolitik der EZB für diesen „Prestigeverlust“ des Euro verantwortlich wäre, müßte der US-Dollar weit mehr an Gewichtung verlieren, denn das FED ist immer noch Weltmeister unter den Weichspülern.

      Es geht wieder einmal um knallharte Machtpolitik und die Europäer haben nicht die Eier um sich gegen die USA zu wehren.

      • @Siggi,

        das ligt vorwiegend daran, dass die Zentralbanken dieser Welt ihre Euro-Bestände stark reduziert haben und weiter reduzieren, schon weil der negative Einlagezins das Halten von Euros nicht eben attraktiv macht. Dagegen sind die Dollar-Bestände der Zentralbanken weiter gestiegen – und das spiegelt sich in der Gewichtung im Währungskorb des IWF..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *