Marktgeflüster (Video): Verstörende Zahlen

FMW-Redaktion

Heute wieder verstörende Zahlen zur US-Konjunktur: die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe steigen stark (6%) seit dem Wahlsieg Trumps – das ist der größte Anstieg seit dem Jahr 2009. Dazu die US-Handelsbilanz deutlich negativer als erwartet mit -65,3 Milliarden Dollar (eine Folge der Dollar-Stärke), was sich negativ im US-BIP des 4.Quartals nieder schlagen wird. Gestern schon die sehr schwachen anstehenden Hausverkäufe – seitdem ist die Trump-Euphorie wie weggeblasen. Offenkundig werden nun Positionen wieder rückabgewickelt, also raus aus US-Aktien, rein in Anleihen. Da die US-Renditen wieder sinken, sind Banken schwach – in Deutschland vor allem die Deutsche Bank. Und Sorgen um die Konjunktur Chinas belasten die deutschen Autobauer – nach der starken Trump-Rally scheint nun die Jahresendrally auszufallen..


Kommentare

Marktgeflüster (Video): Verstörende Zahlen — 2 Kommentare

  1. Pingback: Marktgeflüster (Video): Verstörende Zahlen - finanzmarktwelt.de - Das Pressebüro befindet sich im Aufbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.