Moskau braucht Geld – und verkauft US-Staatsanleihen

Russland hat im Oktober in einem Umfang US-Staatsanleihen verkauft wie seit Februar diesen Jahres nicht mehr. Das zeigen gestern Abend veröffentlichte Daten des U.S. Treasury Departments. So reduzierte Russland im Oktober seinen Besitz an US-Staatsanleihen um 8,8 Milliarden US-Dollar. Damit hält Russland, das einst zu den Top-10-Haltern von amerikanischen Staatsanleihen gehört hatte, nur noch US-Staatsanleihen im Gegenwert von 108 Milliarden (September: 117,7 Milliarden).

Ein Jahr zuvor, im Oktober 2013, hielt Russland noch US-Anleihen im Gegenwert von 149,9 Milliarden US-Dollar – das war damals Platz 10 der ausländischen Gläubiger der USA. Mit den Verkäufen im Oktober 2014 fällt Russland in dieser Tabelle nun auf Rang 13. zurück.

Im März 2014 hatte Russland im Umfeld der Krim-Annexion sein Portfolio sogar um 25,8 Milliarden Dollar reduziert – aus Furcht, dass die USA die auf Russland lautenden Anleihen konfiszieren könnte. Nachdem die USA jedoch weder rhetorisch noch durch Taten Vorstöße in dieser Richtung unternahmen, hatte Russland seinen Bestand an US-Anleihen wieder kontinuierlich aufgestockt.

Der im Oktober 2014 erfolgte Verkauf dürfte nur der Auftakt für weitere Verkäufe von US-Anleihen sein – offizielle Zahlen dazu werden aber vom U.S. Treasury Department erst Anfang 2015 veröffentlicht. Im Oktober war der Kollaps des Ölpreises in vollem Gang – wahrscheinlich hat sich die russische Notenbank durch den damit einhergehenden Fall des Rubel Liquidität beschafft, um den Rubel zu stützen. Wohl nicht zufällig verkaufte die Notenbank im Oktober so viele US-Dollars (gut 30 Milliarden) zur Stützung des Rubels wie noch nie in den letzten Jahren..


Kommentare

Moskau braucht Geld – und verkauft US-Staatsanleihen — 4 Kommentare

  1. Momentan heisst das für Wladimir:Du hast voll die Arschkarte gezogen&Uncle Sam sagt dir,wo der Hammer ohne Sichel hängt!1.0 für Barack.Gegen Kuba,Grenada,Irak&Russland,ist aber nur die Vorrunde.In den KO-Spielen warten andere Gegner.China z.B.schaut sich das mit Sicherheit sehr genau an,wie man mit ökonomischen Massenvernichtungswaffen ans Ziel kommen kann.Ob Amerika von heute auf morgen pleite ist,wenn China seine kompletten amerik.Staatsanleihen auf den Markt wirft ist eine Frage.Die andere ist:Qui bono?Ist das eine andere Art des Gleichgewichts des Schreckens?TTIP statt Pershing?Warum kuscht unsere Ossitusse nur so vorm Exilnigerianer?It’s the Economy stupid,hat sie wahrscheinlich noch nie gehört,bzw.ist „Neuland für sie“

  2. Pingback: + Moskau braucht Geld – und verkauft US-Staatsanleihen + | WISSEN IST MACHT

  3. Pingback: Rubel stürzt dramatisch ab, Schwarzer Schwan im Anflug? « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. Pingback: + Rubel stürzt dramatisch ab, Schwarzer Schwan im Anflug? + | WISSEN IST MACHT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *