Eurogruppen-Chef Dijsselbloem: Länder der Europeripherie haben Gelder für „Suff und Weiber“ verprasst!

Wenn andere keine Schlagzeilen über die Eurozone machen, dann machen wir sie eben selbst, mag sich der derzeitige niederländische Finanzminister Dijsselbloem gedacht haben. Denn in einem Interview mit der „FAZ“ hat Dijsselbloem, der derzeit auch Chef der Eurogruppe ist, den Südländern der Eurozone vorgeworfen, das geliehene Geld für „Suff und Weiber“ ausgegeben zu haben..

Weiterlesen

Das EU-Panikorchester über Bargeldgrenzen: wenn´s nicht traurig wär´, wär´s lustig..

Von Markus Fugmann Der deutsche Finanzminister Schäuble ist heute, um es neudeutsch zu formulieren, ziemlich „busy“. Er weilt derzeit in Brüssel, wo er die EU-Finanzminister getroffen hat – Thema … Weiterlesen