Allgemein

Enteignung der Bürger, Zinswende muss her – volle Pulle gegen die EZB

Der Abgeordnete Frank Schäffler sitzt für die FDP im Bundestag und gilt dort als Euro-Rebell. Aktuell hat er Mission Money ein Interview gegeben, das sie im folgenden Video sehen können. Schäffler feuert „volle Pulle“ gegen die EZB, aus allen Rohren sozusagen. Sie sei das Problem, grundsätzlich. Am besten abschaffen. Und eine Zinswende nach oben müsse her, aber behutsam. Auch geht es um die Enteignung der Bürger durch die EZB, weil der Zins als extrem wichtiges Instrument der Marktwirtschaft abgeschafft wurde. Ein sehenswertes Video.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Pensionsfonds und Lebensversicherungen kaufen Papiere auch zu Minuszinsen, weil sie gesetzlich dazu verpflichtet sind, „sichere“ Anlagen zu halten. Als „sicher“ gelten deutsche Staatsanleihen tatsächlich noch. Das ist unter anderem auch der Grund dafür, dass die Renditen in den negativen Bereich abgerutscht sind.

    In diesem Sinne werden Zinsen vorerst ein Traum bleiben !

  2. Die Pensionsfonds und Lebensversicherungen müßten mit langlaufenden Staatsanleihen zur Zeit doch ein Bombengeschäft machen. Die entsprechenden ETF’s sind seit Oktober 2018 um ca. 25 bis 30% an Wert gestiegen. Das ist ja schon Zockerniveau :-) Die Kunst wird wohl nur sein, diese Papiere rechtzeitig wieder abzustossen bevor sie unweigerlich an Wert verlieren werden. Eine herannahende Rezession scheint für diese Anlageklasse jedenfalls goldrichtig zu sein.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage