Folgen Sie uns

Finanznews

2019 – das Jahr der Inflation! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Wenn man Inflation nicht nur als Preisanstieg für Güter und Dienstleistungen definiert, sondern auch als Preissteigerung bei Vermögenspreisen versteht – dann war das Jahr 2019 das Jahr der Inflation! Es ist an den Märkten so ziemlich alles gestiegen: natürlich die Aktienkurse, aber auch die Kurse von Anleihen, aber auch Gold und andere Rohstoffe. Mithin stiegen also Assetklassen im Einklang, die sich meist gegenläufig entwickeln. Faktisch war das Jahr 2019 auch das Jahr, in dem die Fed kapituliert hat und ihren Glauben aufgeben mußte, dass es möglich wäre in einer immer stärker verschuldeten Welt die Zinsen anheben zu wollen. Kann all das in 2020 einfach so weiter gehen? An den Aktienmärkten droht jedenfalls bald eine Korrektur, die aktuelle Konstellation ähnelt der von Dezember 2018, nur mit umgekehrten Vorzeichen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

15 Kommentare

15 Comments

  1. Avatar

    albi1969

    23. Dezember 2019 19:08 at 19:08

    Hallo an ALLE: Lieben Dank für ein tolles Jahr, frohe Weihnachten, geruhsame Festtage, einen schönen Urlaub, guten Rutsch und auf ein schönes neues 2020!!!!

    • Avatar

      Raoul H Calame

      23. Dezember 2019 20:42 at 20:42

      Hallo Herr Fugmann

      Herzlichen Dank für Ihre guten Berichte und die täglichen Marktgeflüster im auslaufenden Jahr.
      Immer wieder eine Freude Ihren Einschätzungen zu folgen.
      Auch Ihnen eine fröhliche Weihnacht, ein paar entspannte Tage und einen guten Rutsch ins
      Neue Jahr 2020.

      Freundlichst
      Raoul H. Calame

  2. Avatar

    Goldsammler

    23. Dezember 2019 19:16 at 19:16

    @Markus mit Team, Hannes und Wolfgang

    Frohes Fest und einen guten Rutsch.
    Vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge!

  3. Avatar

    Zimmermann

    23. Dezember 2019 19:19 at 19:19

    Hallo Herr Fugmann,

    Ihnen auch Frohe Weihnachten und ein guten Rutsch ins neue Jahr 2020. Es war mal wieder ein tooles Marktgeflüster Jahr mit interessanten Beiträgen und süffisanten Beiträgen ihrerseits und ihren Mitstreitern. Auf jeden Fall ein Mehrwert, auch wenn ich das ganze Jahr Long im US Markt war. Eventuel bis Mitte Januar, so wie Sie meinen.

    Viele Grüße aus München
    Bernhard Zimmermann

    • Avatar

      Andréas

      23. Dezember 2019 20:33 at 20:33

      Danke für diese tolle Leistung und frohe Weihnachten an die FMW-Redaktion, Hannes Z., Wolfgang M., Claudio K….
      Besinnliche Feiertage und guten Rutsch liebe Foristen.

  4. Avatar

    susiklatt

    23. Dezember 2019 19:21 at 19:21

    Herzlichen Dank an das „Finanzmarktwelt-Team“ für die fantastische Arbeit!
    friedliche und schöne Feiertage
    und nur das Beste für das nächste Jahrzehnt

  5. Avatar

    Lausi

    23. Dezember 2019 20:09 at 20:09

    Auch meinerseits an alle Astrofrauen & -männer, Greisen, Jungspunde, Altbären, Oberbullen und Fugis ein frohes Weihnachtsfest und allet Jute für 2020! 😉

  6. Avatar

    Scheer

    23. Dezember 2019 23:57 at 23:57

    Auch von mir allerbeste Wünsche zum Weihnachtsfest.
    Vielen Dank für Ihre geschätzte Arbeit.
    Freundliche Grüße

    Scheer

  7. Avatar

    Torsten

    24. Dezember 2019 06:14 at 06:14

    Ich hoffe ihr habt alle mit dem Weihnachtsmann den größten Deal aller Zeiten gemacht!
    Wünsche eine besinnliche Zeit und schöne Feiertage!
    Danke an das FMW Team und an die die die Charts präsentieren, wer war das nochmal?

    2020 Year of the Bear – Time to strike back! :))

  8. Avatar

    Altbär

    24. Dezember 2019 07:01 at 07:01

    @Lausi, noch vergessen „DIE SCHWARZEN SCHWÄNE“ aber vielleicht kommen auch die nächstes Jahr
    In der beschissenen manipulierten Welt als verkleidete Weisschwäne daher.

  9. Avatar

    deCuba

    24. Dezember 2019 09:47 at 09:47

    Jahresrally, Jahresendrally und Weihnachtsrally-eine diesmal außergewöhnlich wunderschöne Bescherung zum Jahresausklang, alle Positionen sind nun zum Handelsbeginn geschlossen.
    Auch meinerseits ein riesen Lob an unser Auge im Zentrum der Finanzen-FMW, frohe Weihnachten, schöne Festzeit an alle und erfolgreiches Jahr 2020

    • Avatar

      Carambolage

      24. Dezember 2019 17:13 at 17:13

      Hallo Redaktion,
      auch von mir vielen Dank für die vielen informativen Beiträge. Ihr seid spitze.
      Und an Markus Fugmann: du bist ein Hecht!
      Auch bedanke ich mich bei den Usern und ihren Kommentaren, die ebenfalls zumindest immer unterhaltsam waren. Und die Nicklichkeiten und Zickereien erinnern mich an ein kleines, unbeugsames Dorf, ……. nur heißen wir nicht Asterix (Fugmann?), Methusalix (Altbär resp.Hestermann), Verleihnix (Robert), Falbala (vielleicht Claudia, Donatella, …), Gutemine (Sabine), Troubadix (auch Rober, weil den immer alle nicht hören/ lesen wollen usw.
      Aber wenn es hart auf hart kommt, dann halten alle zusammen. Wir verlassen uns dann mal auf Robert in der Hoffnung, dass er sich dann nicht als Dagobert Duck entpuppt und sich im Comic verirrt hau.
      In diesem Sinne wünsche ich euch und uns ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  10. Avatar

    md

    24. Dezember 2019 21:02 at 21:02

    Denkt Euch ich habe das Christkind gesehen,
    es war beim Finanzamt zu betteln und fleh`n.
    Denn das Finanzamt ist gerecht und teuer,
    verlangt vom Christkind die Einkommenssteuer.

    Das Amt will noch wissen, ob es angehen kann,
    dass das Christkind so viel verschenken kann.
    Das Finanzamt hat so nicht kapiert,
    wo von das Christkind dies finanziert.

    Das Christkind rief: „Die Zwerge stellen die Geschenke her“,
    da wollte das Finanzamt wissen, wo die Lohnsteuer wär..
    Für den Wareneinkauf müsste es Quittungen geben,
    und die Erlöse wären anzugeben.

    „Ich verschenke das Spielzeug an Kinder“ wollte das Christkind sich wehren,
    dann wäre die Frage der Finanzierung zu klären.
    Sollte das Christkind vielleicht Kapitalvermögen haben,
    wäre dieses jetzt besser zu sagen.

    „Meine Zwerge besorgen die Teile,
    und basteln die Geschenke in Eile“
    Das Finanzamt fragte wie verwandelt,
    ob es sich um innergemeinschaftliches Gewerbe handelt.

    Oder kämen die Gelder, das wäre ein besonderer Reiz,
    von einem illegalen Spendenkonto aus der Schweiz?
    „Ich bin doch das Christkind, ich brauche kein Geld“,
    Ich beschenke doch die Kinder in der ganzen Welt.“

    „Aus allen Ländern kommen die Sachen“,
    mit den wir die Kinder glücklich machen.“
    Dieses wäre ja wohl nicht geheuer,
    denn da fehle ja die Einfuhrumsatzsteuer.

    Das Finanzamt von diesen Sachen keine Ahnung,
    meinte dies wäre ein Fall für die Steuerfahndung.
    Mit diesen Sachen, welch ein Graus,
    fällt Weihnachten dieses Jahr wohl aus.
    Denn das Finanzamt sieht es so nicht ein,
    und entzieht dem Christkind den Gewerbeschein.

    ich wünsche euch, dass euer weihnachtsfest voller freude und liebe ist und ihr viele besinnliche stunden mit familie und freunden verbringet.

    vg md – der etwas schräge türke 🙂

  11. Avatar

    md

    24. Dezember 2019 21:29 at 21:29

    und bedanke mich bei Herr Kummerfeld, Herr Parsebel, Herrn Hannes Zipfel, Herrn Wolfgang Müller, Herrn Rüdiger Born und last but not least Herrn Markus Fugmann.

    ich möchte mich auch bei vielen vielen fmw foristen bedanken. keine nachricht wäre so wertvoll ohne die kommentare. nach jeder nachricht entwickelt sich eine, auf qualitativ hohem niveau kontroverse diskussion bei der ich alles aufmerksam durchlese.
    danke auch an die sabine 🙂 die immer mit ihren ansichten für gesprächsstoff sorgt und den männern paroli bietet.

  12. Avatar

    Marcus

    27. Dezember 2019 18:31 at 18:31

    Später Kommentar von mir, aber wenn Sie Markus Fugmann mal einen Vortrag in Frankfurt oder München halten komme ich persönlich vorbei. 🙂 Ich wünsche allen Foristen hier, der Redaktion und auch Herrn Fugmann einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum es nach unten geht! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Nach dem gestrigen starken Abverkauf der Aktienmärkte geht es auch heute weiter nach unten – dabei schien vieles zunächst nach einem „turnaround tuesday“ auszusehen, sprich einer bullischen Gegenreaktion. Aber nach guten Start gab die Wall Street die Gewinne wieder ab – und das liegt an einer Kombination aus fundamentalen und technischen Faktoren der Aktienmärkte. Fundamental, weil schon lange die Kurse steigen, nicht aber die Gewinne der Unterehmen. Durch das Coronavirus wurde die Schere zwischen Kursen und fundamentaler Lage zu groß (Gewinnwarnungen voraus). Und technisch: mit Unterschreiten bestimmter Niveaus (besonders beim Leitindex S&P 500) müssen mit Anstieg der Volatilität Trading-Systeme (Algos) verkaufen. Hinzu kommt, dass US-Privatanleger ihre ohnehin schon hohen Long-Positionen in ETFs und Optionen noch weiter ausgebaut hatten und mit tieferen Kursen immer mehr in Schieflage geraten..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Korrektur- wo und wann endet sie? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Nachdem die Aktienmärkte gestern einen herben Abverkauf erlitten, stellt sich die Frage: wo und wann endet die Korrektur? Während China weiter mit seinen Zahlen zu Neuinfizierten und Toten ausserhalb von Wuhan offenkundig versucht, die Dinge so darzustellen, als sei die Krise bald bewältigt, fokussieren sich die Aktienmärkte nun auf das Geschehen ausserhalb Chinas (vor allem Südkorea und Italien). Im Grunde hat sich das Coronavirus-Problem damit globalisiert, man fürchtet nun Grenzschließungen in Europa und Asien (Japan hat dazu aufgerufen, dass die Menschen home office machen sollten). Unterdessen mehren sich die Gewinn- und Umsatzwarnungen von Unternehmen (heute Mastercard). Heute Nacht die US-Futures wieder etwas erholt – ist damit die Korrektur der Aktienmärkte schon vorbei?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Absturz und Trendbrüche! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Das war ein heftiger Tag für die Aktienmärkte: der Dax -4%, auch die Wall Street tief im Minus. Dabei waren die Aktienmärkte gewarnt: Anleihemärkte, Devisenmärkte und Rohstoffe hatten das kommende Unheil angezeigt – aber man wähnte sich aufgrund der Notenbanken unverwundbar und hatte sich viel zu weit von der Realwirtschaft entkoppelt. Während in Europa die Furcht vor der Coronavirus-Pandemie herrscht, belastet die Wall Street zusätzlich, dass Bernie Sanders nach neuesten Umfragen durchaus Sieg-Chancen gegen Trump hätte – und Sanders wäre der Albtraum für die Herren des Geldes im Wall Street-Casino! Erholungen sind nun gut möglich, dürften aber nach oben „gedeckelt“ sein, solange sich das Virus so schnell in vielen Ländern verbreitet..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen