Folgen Sie uns

Finanznews

2019 – das Jahr der Inflation! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Wenn man Inflation nicht nur als Preisanstieg für Güter und Dienstleistungen definiert, sondern auch als Preissteigerung bei Vermögenspreisen versteht – dann war das Jahr 2019 das Jahr der Inflation! Es ist an den Märkten so ziemlich alles gestiegen: natürlich die Aktienkurse, aber auch die Kurse von Anleihen, aber auch Gold und andere Rohstoffe. Mithin stiegen also Assetklassen im Einklang, die sich meist gegenläufig entwickeln. Faktisch war das Jahr 2019 auch das Jahr, in dem die Fed kapituliert hat und ihren Glauben aufgeben mußte, dass es möglich wäre in einer immer stärker verschuldeten Welt die Zinsen anheben zu wollen. Kann all das in 2020 einfach so weiter gehen? An den Aktienmärkten droht jedenfalls bald eine Korrektur, die aktuelle Konstellation ähnelt der von Dezember 2018, nur mit umgekehrten Vorzeichen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

15 Kommentare

15 Comments

  1. Avatar

    albi1969

    23. Dezember 2019 19:08 at 19:08

    Hallo an ALLE: Lieben Dank für ein tolles Jahr, frohe Weihnachten, geruhsame Festtage, einen schönen Urlaub, guten Rutsch und auf ein schönes neues 2020!!!!

    • Avatar

      Raoul H Calame

      23. Dezember 2019 20:42 at 20:42

      Hallo Herr Fugmann

      Herzlichen Dank für Ihre guten Berichte und die täglichen Marktgeflüster im auslaufenden Jahr.
      Immer wieder eine Freude Ihren Einschätzungen zu folgen.
      Auch Ihnen eine fröhliche Weihnacht, ein paar entspannte Tage und einen guten Rutsch ins
      Neue Jahr 2020.

      Freundlichst
      Raoul H. Calame

  2. Avatar

    Goldsammler

    23. Dezember 2019 19:16 at 19:16

    @Markus mit Team, Hannes und Wolfgang

    Frohes Fest und einen guten Rutsch.
    Vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge!

  3. Avatar

    Zimmermann

    23. Dezember 2019 19:19 at 19:19

    Hallo Herr Fugmann,

    Ihnen auch Frohe Weihnachten und ein guten Rutsch ins neue Jahr 2020. Es war mal wieder ein tooles Marktgeflüster Jahr mit interessanten Beiträgen und süffisanten Beiträgen ihrerseits und ihren Mitstreitern. Auf jeden Fall ein Mehrwert, auch wenn ich das ganze Jahr Long im US Markt war. Eventuel bis Mitte Januar, so wie Sie meinen.

    Viele Grüße aus München
    Bernhard Zimmermann

    • Avatar

      Andréas

      23. Dezember 2019 20:33 at 20:33

      Danke für diese tolle Leistung und frohe Weihnachten an die FMW-Redaktion, Hannes Z., Wolfgang M., Claudio K….
      Besinnliche Feiertage und guten Rutsch liebe Foristen.

  4. Avatar

    susiklatt

    23. Dezember 2019 19:21 at 19:21

    Herzlichen Dank an das „Finanzmarktwelt-Team“ für die fantastische Arbeit!
    friedliche und schöne Feiertage
    und nur das Beste für das nächste Jahrzehnt

  5. Avatar

    Lausi

    23. Dezember 2019 20:09 at 20:09

    Auch meinerseits an alle Astrofrauen & -männer, Greisen, Jungspunde, Altbären, Oberbullen und Fugis ein frohes Weihnachtsfest und allet Jute für 2020! ;-)

  6. Avatar

    Scheer

    23. Dezember 2019 23:57 at 23:57

    Auch von mir allerbeste Wünsche zum Weihnachtsfest.
    Vielen Dank für Ihre geschätzte Arbeit.
    Freundliche Grüße

    Scheer

  7. Avatar

    Torsten

    24. Dezember 2019 06:14 at 06:14

    Ich hoffe ihr habt alle mit dem Weihnachtsmann den größten Deal aller Zeiten gemacht!
    Wünsche eine besinnliche Zeit und schöne Feiertage!
    Danke an das FMW Team und an die die die Charts präsentieren, wer war das nochmal?

    2020 Year of the Bear – Time to strike back! :))

  8. Avatar

    Altbär

    24. Dezember 2019 07:01 at 07:01

    @Lausi, noch vergessen „DIE SCHWARZEN SCHWÄNE“ aber vielleicht kommen auch die nächstes Jahr
    In der beschissenen manipulierten Welt als verkleidete Weisschwäne daher.

  9. Avatar

    deCuba

    24. Dezember 2019 09:47 at 09:47

    Jahresrally, Jahresendrally und Weihnachtsrally-eine diesmal außergewöhnlich wunderschöne Bescherung zum Jahresausklang, alle Positionen sind nun zum Handelsbeginn geschlossen.
    Auch meinerseits ein riesen Lob an unser Auge im Zentrum der Finanzen-FMW, frohe Weihnachten, schöne Festzeit an alle und erfolgreiches Jahr 2020

    • Avatar

      Carambolage

      24. Dezember 2019 17:13 at 17:13

      Hallo Redaktion,
      auch von mir vielen Dank für die vielen informativen Beiträge. Ihr seid spitze.
      Und an Markus Fugmann: du bist ein Hecht!
      Auch bedanke ich mich bei den Usern und ihren Kommentaren, die ebenfalls zumindest immer unterhaltsam waren. Und die Nicklichkeiten und Zickereien erinnern mich an ein kleines, unbeugsames Dorf, ……. nur heißen wir nicht Asterix (Fugmann?), Methusalix (Altbär resp.Hestermann), Verleihnix (Robert), Falbala (vielleicht Claudia, Donatella, …), Gutemine (Sabine), Troubadix (auch Rober, weil den immer alle nicht hören/ lesen wollen usw.
      Aber wenn es hart auf hart kommt, dann halten alle zusammen. Wir verlassen uns dann mal auf Robert in der Hoffnung, dass er sich dann nicht als Dagobert Duck entpuppt und sich im Comic verirrt hau.
      In diesem Sinne wünsche ich euch und uns ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  10. Avatar

    md

    24. Dezember 2019 21:02 at 21:02

    Denkt Euch ich habe das Christkind gesehen,
    es war beim Finanzamt zu betteln und fleh`n.
    Denn das Finanzamt ist gerecht und teuer,
    verlangt vom Christkind die Einkommenssteuer.

    Das Amt will noch wissen, ob es angehen kann,
    dass das Christkind so viel verschenken kann.
    Das Finanzamt hat so nicht kapiert,
    wo von das Christkind dies finanziert.

    Das Christkind rief: „Die Zwerge stellen die Geschenke her“,
    da wollte das Finanzamt wissen, wo die Lohnsteuer wär..
    Für den Wareneinkauf müsste es Quittungen geben,
    und die Erlöse wären anzugeben.

    „Ich verschenke das Spielzeug an Kinder“ wollte das Christkind sich wehren,
    dann wäre die Frage der Finanzierung zu klären.
    Sollte das Christkind vielleicht Kapitalvermögen haben,
    wäre dieses jetzt besser zu sagen.

    „Meine Zwerge besorgen die Teile,
    und basteln die Geschenke in Eile“
    Das Finanzamt fragte wie verwandelt,
    ob es sich um innergemeinschaftliches Gewerbe handelt.

    Oder kämen die Gelder, das wäre ein besonderer Reiz,
    von einem illegalen Spendenkonto aus der Schweiz?
    „Ich bin doch das Christkind, ich brauche kein Geld“,
    Ich beschenke doch die Kinder in der ganzen Welt.“

    „Aus allen Ländern kommen die Sachen“,
    mit den wir die Kinder glücklich machen.“
    Dieses wäre ja wohl nicht geheuer,
    denn da fehle ja die Einfuhrumsatzsteuer.

    Das Finanzamt von diesen Sachen keine Ahnung,
    meinte dies wäre ein Fall für die Steuerfahndung.
    Mit diesen Sachen, welch ein Graus,
    fällt Weihnachten dieses Jahr wohl aus.
    Denn das Finanzamt sieht es so nicht ein,
    und entzieht dem Christkind den Gewerbeschein.

    ich wünsche euch, dass euer weihnachtsfest voller freude und liebe ist und ihr viele besinnliche stunden mit familie und freunden verbringet.

    vg md – der etwas schräge türke :)

  11. Avatar

    md

    24. Dezember 2019 21:29 at 21:29

    und bedanke mich bei Herr Kummerfeld, Herr Parsebel, Herrn Hannes Zipfel, Herrn Wolfgang Müller, Herrn Rüdiger Born und last but not least Herrn Markus Fugmann.

    ich möchte mich auch bei vielen vielen fmw foristen bedanken. keine nachricht wäre so wertvoll ohne die kommentare. nach jeder nachricht entwickelt sich eine, auf qualitativ hohem niveau kontroverse diskussion bei der ich alles aufmerksam durchlese.
    danke auch an die sabine :) die immer mit ihren ansichten für gesprächsstoff sorgt und den männern paroli bietet.

  12. Avatar

    Marcus

    27. Dezember 2019 18:31 at 18:31

    Später Kommentar von mir, aber wenn Sie Markus Fugmann mal einen Vortrag in Frankfurt oder München halten komme ich persönlich vorbei. :-) Ich wünsche allen Foristen hier, der Redaktion und auch Herrn Fugmann einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum fallen sie denn? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ja warum fallen sie denn, die Aktienmärkte? Dass die so verwöhnte Wall Street (und auch der Dax) heute unter Druck kommt, hat mehrere Gründe: erstens Zweifel, ob Biden wirklich sein Stimulus-Programm verwirklichen kann. Dann, zweitens, wieder schwache US-Einzelhandelsumsätze – und schließlich die Nachricht, dass Pfizer deutlich weniger Impfstoff in den nächsten Wochen für die EU liefern wird. Im Grunde sind angesichts der absehbaren Verschärfungen der Lockdowns in Europa die Prognosen für ein starkes wirtschaftliches Jahr 2021 schon jetzt obsolet. Aber ein Rücksetzer der Aktienmärkte war ohnehin überfällig, zuletzt fehlte es deutlich an Dynamik auf der Oberseite. Vielleicht spielt auch die Unruhe vor der Amtsübernahme von Biden schon eine Rolle, man fürchtet erneute Ausschreitungen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Buy the rumor, sell the fact? Videoausblick

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem Biden seinen Stimulus-Plan vorgstellt hat. Buy the rumor, sell the fact?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem der neue US-Präsident Biden seinen Stimulus-Plan vorgestellt hat. Ist die Reaktion auf Bidens Plan das klassische „buy the rumor, sell the fact“-Schema? Man kauft also die Hoffnung, und verkauft dann, wenn die Hoffnung eintritt? Heute dürfte für die Aktienmärkte auch der kleine Verfall eine Rolle spielen, denn der Bestand an Call-Optionen ist gigantisch. Die Fed hat in Gestalt von Jerome Powell klar gestellt, dass die Zinsen nur dann angehoben würden, wenn die Inflation deutlich über 2% schießen würde. Und in Deutschland drohen Verschärfungen des Lockdowns, was den Dax aber bisher nicht wirklich interessiert – obwohl damit die optimistischen Wirtschafts-Prognosen obsolet wären..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Euphorie – aber das ist die größte Gefahr! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte weiter in Euphorie: viele Indizes mit neuen Allzeithochs. Aber da ist eine Gefahr, die die Märkte vielleicht nicht auf dem Zettel haben..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind weiter in Euphorie: der Dax, aber auch die viele Indizes der Wall Street heute mit neuen Allzeithochs. Was soll schon schief gehen: die Fed und andere Notenbanken bleiben auf dem Gaspedal, dazu nun noch das erwartete große Stimulus-Paket der neuen US-Regierung unter Biden. Wo also ist das Risiko für die Aktienmärkte, speziell für die über-bullische Wall Street? Das größte Risiko dürfte der neue US-Präsident sein, der zwar viel Stimulus verspricht, aber der eben auch (anders als Trump) einem viel härteren Lockdown auch in den USA den Weg bereiten könnte. Noch härtere Lockdowns nämlich sind der aktuelle Trend schlechthin: Frankreich verhängt eine Ausgangssperre ab 18Uhr, in Deutschland überlegt man gar, den Nah-und Fernverkehr einzustellen aus Sorge um die aggressive Corona-Mutation..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage