Konjunkturdaten

US-Konjunkturdaten wieder enttäuschend

FMW-Redaktion

Wieder maue Konjunkturdaten aus den USA: sowohl der Chicago Einkaufsmanagerindex als auch die anstehenden Hausverkäufe sind schlechter ausgefallen als erwartet.

Der Chicago Einkaufsmanagerindex fiel dabei im November mit 48,7 unter die wichtige 50er-Marke, die die Schwelle zwischen Wachstum und Kontraktion darstellt. Der Index gilt als Frühindikator für die wirtschaftlich bedeutende Region Chicago. Noch im Oktober stand der Index bei 56,2 Punkten, die prognose für Noveber hatte bei 54,0 gelegen.
Besonders schwach dabei der Auftragseingang, der von 59,4 im Vormonat auf nun 44,1 gerdazu kollabiert ist. Für den Index werden 200 für den Einkauf verantwortliche Einkaufsmanager aus dem verarbeitenden Gewerbe der Region Chicago befragt.

Schwächer auch die anstehenden Hausverkäufe in den USA: sie stiegen zwar um 0,2%, aber lagen unter der Prognose von +1,0%. Im Text der NAR heißt es, dass das geringe Angebot zu starken Preissteigerungen in einigen Regionen geführt habe, sodass nur im Nordosten, wo das Angebot größer und die Preise weniger stark gestiegen waren, die anstehenden Verkäufe zulegen können:

„..plateaued this fall as buyers struggle to overcome a scant number of available
homes for sale and prices that are rising too fast in some markets. Contract
signings in October made the most strides in the Northeast, which hasn’t seen
much of the drastic price appreciation and supply constraints that are occurring
in other parts of the country.“

In der Summe also wenig überzeugende US-Daten, die die Fed aber woohl kaum von einer Zinanhebung abhalten werden..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage