Aktien

Facebook-Aktie: Vorbörslich +14% – hier die Key Facts zu den sehr guten Q-Zahlen

FMW-Redaktion

Die Facebook-Aktie notiert jetzt kurz vor Börsenstart mit einem satten Plus von 14% gegenüber dem Handelsschluss von gestern Abend, wo es heute Nacht noch +12% waren. Der Gesamtumsatz im abgelaufenen Quartal lag bei 5,84 Milliarden Dollar, ein Plus von 52% gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Erwartungen lagen bei um die 5,4 Milliarden. Der Nettogewinn lag bei 1,56 Milliarden Dollar oder 0,54 Dollar pro Aktie, was mehr als eine Verdoppelung gegenüber dem Q4 2014 darstellt (0,25 Dollar pro Aktie). Sensationell gute Zahlen!

Der Werbeumsatz macht inzwischen fast den kompletten Umsatz aus. Er lag bei 5,63 Milliarden Dollar, ein Wachstum von 57%. Facebook konnte nach eigenen Angaben zuletzt einen um 21% höheren Durchschnittspreis für Anzeigen verlangen. Pro User verdiente man 3,73 Dollar im 4. Quartal, eine Steigerung von 32% gegenüber dem Vorjahresquartal.

Ende 2015 hatte Facebook 1,59 Milliarden aktive Nutzer, ein Plus von 46 Millionen gegenüber dem 3. Quartal 2015 und 14% mehr als ein Jahr zuvor. Ende 2015 hatte Facebook 1,44 Milliarden monatlich mobile Nutzer, ein Plus von 21% auf Jahresbasis. Lange hatte die Tech-Szene gezweifelt, aber die Werbeumsätze von Facebook über Smartphones explodieren. 9 von 10 Usern surfen jetzt auf Facebook übers Smartphone, 80% der Werbeerlöse resultieren daraus.

Auch bei Wachstumsinvestitionen wird nicht gespart. Im Jahresvergleich stiegen die Gesamtkosten um 21%. Aber das ist momentan kein Problem, weil die Gewinne noch schneller steigen. Die operative Marge stieg von 29% im Vorjahresquartal auf jetzt 44%. Was soll man dazu noch sagen? Einfach gute Zahlen. Wo gibt´s evtl. was zu meckern bei Facebook?

Apple mit seinen enttäuschenden Zahlen ist mit einem KGV von etwas über 10 sehr günstig bewertet. Facebook schwimmt noch auf einer Euphoriewelle und hat ein KGV von 94. Entweder gibt irgendwann der Aktienkurs nach, oder Facebook kann seine Gewinne schneller steigen als dass die Börsianer den Kurs in die Höhe treiben. Im Realitätscheck der harten Fakten gewinnt da eindeutig Apple bei der Werthaltigkeit der Aktie, wenn man sie als Langfristinvestor betrachtet. Die durchschnittliche Analystenerwartung bei Facebook ist jetzt ungefähr bei 140 Dollar angesiedelt. Wenn die Aktie gleich bei ca. 108 Dollar eröffnet, ist ja vom Kurs her immer noch Luft nach oben.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. (Kommentar von @PlanetKoch, den ich für ihn einfüge, weil bei ihm aus nicht erfindlichen Gründen die FMW-Kommentarfunktion nicht funktioniert)

    Facebook&andere „social medias“ dividieren die Menschheit in:Allesgernmitteiler,abgehobene Egomanen,Selbstdarsteller,Überwichtigtuer&sonstige Was-bin- ich-doch-für-ein-tolles-Individuum-denkende Kotzbrocken!Ihr Idioten braucht euch nicht auf Fazzebuk ausziehen!Die „richtigen“Geheimdienste,deutsche gehören natürlich nicht dazu,wissen eh alles über Euch.Und ,leider ist nicht alles so wichtig,wie Ihr vermutet oder gerne hättet!Es galt schon früher,zu meiner „vorsintflutlichen“,Bewusstlebenszeit im letzten Jahrtausend(bis 1999):Interessant,auch zwischenmenschlich,um nicht zu sagen sexuell,ist alles,was im Veerborgenen geschieht!Frage, eines ALTEN,technisch abgehängten,:Wo wird Euere Privatsphäre,das wichtigste eines Individuums sein?Bei Fazzebuk,Whatsapp,Instagram,Nsa,Fsb,Cia,Bnd&fanta4 synonymen ohne Ende?Nein,Ihr braucht keine,bis ihr merkt,dass man Geld nicht essen kann.Weissagung der Crow-Indianer!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage