Aktien

Anleger bleiben vorsichtig, Devisenhändler warten auf EZB & NFP

Gastanalyse von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrader

Anleger waren zu Beginn der Handelswoche eher zurückhaltend. Sorgen über geopolitische Konflikte trübten die Stimmung an den Börsen. Dazu kam noch, dass US-Präsident Trump gestern ein neues Einreiseverbot unterzeichnete. Die Märkte signalisierten letzte Woche zwar Vertrauen in Trump, obwohl er wieder keine Details zu seinem Wirtschaftsplan lieferte. Sollte er seinen Fokus jedoch wieder auf die protektionistischen Maßnahmen legen, könnte dies die Anleger beunruhigen.

Die Deutsche-Bank-Aktie brachte den DAX gestern unter zusätzlichen Druck. Das Unternehmen kündigte eine Kapitalerhöhung von bis zu acht Milliarden Euro an. DB-Anleger zeigten sich alles andere als erfreut. Die Aktie des Bank-Riesen gab schlussendlich um rund 6,5 Prozent nach.

Aktuell sehen wir den DAX leicht höher bei 11,980 Punkten. Der kurzfristige Ausblick für den Deutschen Aktienindex bleibt leicht positiv. Zwar hat die Rally etwas an Schwung verloren, aber der Aufwärtstrend bleibt intakt. Vor den zwei großen Hauptevents dieser Woche – der EZB-Sitzung und den US-Arbeitsmarktdaten – werden die Anleger aber weiterhin vorsichtig bleiben. Eine weitere Konsolidierung auf hohem Niveau scheint im DAX daher wahrscheinlich.

Auch der Devisenmarkt befindet sich zurzeit im Wartemodus. Der Markt sieht die Chance einer Zinserhöhung der Federal Reserve nun bei über 90 Prozent. Die Reaktion bisher war aber eher schwach. Der Kurs des Euro gegenüber dem US-Dollar befindet sich auf dem gleichen Niveau wie vor drei Wochen, wo die Chance noch bei ungefähr 50 Prozent stand. Dies signalisiert, dass den Worten nun Taten folgen müssen, um die Dollar-Rally neuen Rückenwind zu geben.




AxiTrader weist darauf hin, dass der vorliegende Inhalt keine fachliche Auskunft oder Empfehlung darstellt und nicht geeignet ist, eine individuelle Beratung durch fachkundige Personen unter Berücksichtigung der konkreten Umstände des Einzelfalles zu ersetzen. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage