Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin mit möglicherweise tieferer Korrektur, falscher Ausbruch bei Ethereum

FMW-Redaktion

Den Kryptowährungen gelingt es einfach nicht, an Schwung zu gewinnen. Auch Cardano und Stellar, die in den letzten Tagen eine starke Performance hatten, kamen unter Druck.

Bitcoin

Bitcoin ist bei der fallenden Trendlinie vom Januar-Hoch gescheitert. Dies signalisiert, dass wir demnächst wieder einen Test der Unterstützung bei $10.000 sehen werden. Diese muss halten, ansonsten müssen sich die Bitcoin-Anleger auf eine tiefere Korrektur vorbereiten.

Großer Neukundenbonus der actior AG

Ethereum

In Ethereum scheint ein falscher Ausbruch vorhanden zu sein. Die Kryptowährung konsolidiert nun wieder rund um die Marke von $1000. Auch hier scheint es wahrscheinlich, dass eine Korrektur bis zu $900 folgen wird.

Ripple

Ripple steht deutlich stärker unter Druck. Die Marke von $1.00 ist für die XRP-Bullen von großer Bedeutung. Ein klarer Bruch unter diesem Niveau würde wahrscheinlich zu Panikverkäufen und einer Korrektur bis zu mindestens $0.80 führen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage