Märkte

WTI-Ölpreis steht bei 63 Dollar vor wichtiger Entscheidung

Weiter korrigieren? Das ist die Frage für den amerikanischen WTI-Ölpreis. Nach dem monatelangen massiven Anstieg (von 42 Dollar im Juni 2017 auf über 66 Dollar im Januar 2018) hatte man in den letzten...

FMW-Redaktion

Weiter korrigieren? Das ist die Frage für den amerikanischen WTI-Ölpreis. Nach dem monatelangen massiven Anstieg (von 42 Dollar im Juni 2017 auf über 66 Dollar im Januar 2018) hatte man in den letzten Tagen ein klein wenig korrigiert, so dass man aktuell bei 63,61 Dollar notiert. Der folgende Chart zeigt den Kursverlauf seit Ende November 2017.

Am 19. Februar bildete sich eine charttechnische Unterstützung bei 63 Dollar (eingezeichnet), die der WTI-Ölpreis gestern erneut berührte. Jetzt liegen wir nur minimal darüber. Die Frage lautet: Hält der Markt diese Unterstützung bei 63 Dollar, und steigt dann weiter an? War diese mehrtägige Pause genau das, was der stark angestiegene Markt brauchte, um Kraft zu holen für weiter steigende Kurse?

Gestern Abend boten die API-Daten die Vorschau auf die heutigen offiziellen Öl-Lagerbestände in den USA. Vermeldet wurden gestern -1 Million Barrels bei Erwartungen von +3 Millionen. Das gab dem Kurs  gestern Abend um 22:30 Uhr einen kleinen Auftrieb von 63,30 auf 63,90 Dollar. Die große Volatilität anderer Märkte hat der Ölpreis zuletzt nicht mit gemacht.

Dennoch besteht weiterhin eine riesige Halde von Netto-Long-Positionen bei WTI-Kontrakten. Das Risiko bleibt also groß. Fällt der Ölpreis unter 63 Dollar, und kommt etwas Verkaufsdruck durch Algorithmen dazu, kann es schnell kräftig bergab gehen! Wir meinen: Derzeit ist diese 63 Dollar-Marke der Scheideweg zwischen einem weiter steigenden Markt, und weiter fallenden Preisen.

Wie immer gilt: Der Ölmarkt ist und bleibt unberechenbar. Achtet man nur auf die Lagerbestände, dann stimmte in den letzten Monaten die Korrelation. Die Lager fielen drastisch, der Ölpreis stieg drastisch. Das passte bisher. Aber man ist nun weit gelaufen, und hat eben auf Seite der Profi-Zocker eine große Halde an Netto-Longs angehäuft. Wir wollten es ja nur erwähnt haben. Man achte auf diese 63 Dollar-Marke!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage