Aktien

Absturz des Tages: Barclays – Serie miserabler Bank-Zahlen setzt sich fort

FMW-Redaktion

Im Januar die Deutsche Bank, im Februar Credit Suisse und Royal Bank of Scotland – heute Barclays: die Serie von geradezu katastrophalen Zahlen aus der Banken-Branche reißt nicht ab! Meist geschehen diese Abstürze in einem freundlichen Umfeld für die Aktienmärkte, deswegen hängen die Medien es weniger an die große Glocke. Aber eines ist sicher: der Bankensektor ist vor allem in Europa in einer sehr schwierigen Lage.

Heute meldete die britische Großbank einen Vorsteuer-Verlust von 1,9 Milliarden Pfund im 4.Quartal, womit die Bilanz für 2015 verhagelt ist: die Bank schreibt nun einen Verlust 394 Millionen Pfund. Gleichzeitig gab die Bank bekannt, ihre Dividende von derzeit 6,5 pence pro Aktie auf nun 3 pence mehr als zu halbieren. Abgestoßen wird zudem das Afrika-Geschäft: man wird sich von dem 62%-Anteil an Barclays Afrika Group abstoßen, um sich nur noch auf das Geschäft in UK und den USA zu fokussieren. Bei Barclays Afrika Group arbeitete ein Drittel der gesamten Belegschaft – die Zukunft der Betroffenen ist nun mehr als unsicher. Auch das zeigt: die Dinge laufen ungünstig für Afrika, nachdem der Abschwung in China insbesondere rohstoffreiche Länder auf dem schwarzen Kontinent hart trifft.

Gleichzeitig aber will die Bank am Investmentbanking festhalten – alles andere wäre kurzsichtig, so der neue CEO der Bank, Jes Staley. Dabei hat Barclays wie fast alle Banken ein Problem bei der Einhaltung von Regularien, weshalb die Bank sicherheitshalber 4 Milliarden Pfund an Rückstellungen gebildet hat – in Erwartung ähnlich hoher Strafen.

Barclays zählt mit Der Deutschen Bank und Credit Suisse zu den Eigenkapital-schwächsten Großbanken Europas. Alle drei hat es nach Vorlage ihrer Zahlen böse erwischt, weil die geschätzten Investoren offenkundig immer mehr die Geduld verlieren. Insbesondere die starke Reduzierung der Dividende stößt daher nicht gerade auf Begeisterung – die Barclays-Aktie verliert heute 2-stellig und absolviert damit ihren größten Absturz seit dem Jahr 2012:

Barclays



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage