Aktien

Absturz des Tages: Gerry Weber – Insolvenz, Aktie verliert -74%

Das ist, so könnte man fast dialektisch formulieren, der Hochpunkt eines Niedergangs: Gerry Weber hat Insolvenz angemeldet – und der Aktienkurs des im Prime Standard gelisteten Unternehmens stürzt um 74% ab:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Zuletzt ging der Abstieg rasant voran – aber es ist doch eine lange Leidengeschichte des auf Mode für eher ältere Damen spezialisierten Konzerns mit mehr als 6000 Mitarbeitern und zuletzt einem Jahresumsatz von knapp 900 Millionen Euro:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Die Aktien des Unternehmens waren bis 2011 im SDax gelistet, stiegen dann in den MDax auf, um nach Gewinnwarnungen mit fallendem Aktienkurs schließlich wieder in den SDax abzusteigen. Im März des Vorjahres schließlich stieg Gerry Weber dann auch aus dem SDax ab.

Betroffen von der Insolvenz in Eigenregie ist nur die Muttergesellschaft Gerry Weber International mit knapp 600 Mitarbeitern, nicht aber die Tochterfirmen Hallhuber, Samoon und Taifun. Die Finanzierung sei bis 2020 gesichert.


Von Graf Foto – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22649873

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage