Aktien

Absturz des Tages: K+S schmiert 24% ab nach Potash-Rückzug

FMW-Redaktion

Der Traum ist ausgeträumt für die Aktionäre von K+S: Potash hat am Sonntag Abend bekannt gegeben, dass man nicht mehr länger an einer Übernahme des Konzerns aus Salzgitter interessiert sei. Dazu Potash-CEO Jochen Tilk:

„In light of these (challenging) market conditions and a lack of engagement by K+S management, we have concluded that continued pursuit of a combination is no longer in the best interests of our shareholders“.

Es ist also das „lack of engagement“ des K+S-Manageements. vor allem aber auch der Fall der Rohstoffpreise und die Turbulenzrn an den Aktienmärkten, die zum Rückzug der Kanadier geführt haben . Und die Aktie bricht massiv ein und verliert zum Handelsstart satte 24%:

K+S

Damit hat K+S offenkundig zu hoch gepokert – man war wohl zu gierig in Salzgitter..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage