Aktien

Absturz des Tages: Solarworld verliert 50%!

FMW-Redaktion

Einst war er der Solar-König, kaufte Thomas Gottschalk ein Schloß ab: Frank Asbeck, Chef von Solarworld. Doch nun scheinen, nach ohnehin langer Leidenszeit, die Lichter beim einstigen Highflyer Solarworld bald auszugehen. Der Grund: eine 800 Millionen Dollar-Klage des US-Silizium-Herstellers Hemlock, der von Solarworld aufgrund nicht eingehaltener Abnahmeverpflichtungen rund 800 Millionen Dollar fordert.

Solarworld hatte die Forderung unter Hinweis auf das EU-Kartellrecht zurück gewiesen. Nun aber hat ein US-Bundesgericht erkennen nlassen, dass es diese Position von Solarworld nicht teilt – und damit wird es deutlich wahrscheinlicher, dasss Solarworld die Summe wirklich bezahlen muß. Und das zeigt sich im Aktienkurs, der zeitweise um 50% einbricht:

Solarworld

Und damit würde dann die letzte deutsche Solar-Hoffnung endgültig den Bach runter gehen. Solarworld hatte zum Ende des 2.Quartals noch 141 Millionen Dollar liquide Mittel – jetzt vermutlich schon weniger. Das wäre dann das sofortige Aus für Asbeck und Solarworld..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage