Aktien

Adidas-Quartalszahlen überzeugen, Aktie vorbörslich im Plus

Die Adidas-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 5,26 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 5,04).

Der Gewinn nach Steuern liegt bei 418 Millionen Euro (Vorjahresquartal 347/besser als erwartet).

Die Operative Marge erhöht sich um 1,2% auf 11,3 %

Die Aktie notiert vorbörslich mit 2,2% im Plus.

Hier die Prognose von Adidas für das Gesamtjahr 2018 im Wortlaut:

Für das Gesamtjahr 2018 erwartet adidas nach wie vor einen währungsbereinigten Umsatzanstieg um etwa 10 %. Maßgeblich dafür werden zweistellige Zuwächse in Nordamerika und Asien-Pazifik sein. Die Bruttomarge des Unternehmens wird den Prognosen zufolge um bis zu 0,3 Prozentpunkte auf einen Wert von bis zu 50,7 % steigen (2017: 50,4 %). Die Bruttomarge wird von den positiven Effekten eines besseren Preis- und Vertriebskanalmix sowie einer günstigeren regionalen Umsatzverteilung profitieren. Diese Verbesserungen werden zum Teil durch den negativen Effekt ungünstiger Währungsentwicklungen sowie durch höhere Beschaffungskosten aufgehoben werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich die operative Marge um 0,5 bis 0,7 Prozentpunkte auf einen Wert zwischen 10,3 % und 10,5 % verbessern wird (2017: 9,8 %). Der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen wird sich den Erwartungen zufolge auf einen Wert zwischen 1,615 Mrd. € und 1,675 Mrd. € erhöhen. Diese Entwicklung entspricht einer Steigerung um 13 % bis 17 % im Vergleich zum Vorjahreswert von 1,430 Mrd. €, ohne den negativen steuerlichen Einmaleffekt im Geschäftsjahr 2017. Für das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen wird mit einem Anstieg um 12 % bis 16 % im Vergleich zum Vorjahr gerechnet (2017: 7,05 €), ohne den negativen steuerlichen Einmaleffekt im Geschäftsjahr 2017 und ohne Berücksichtigung einer eventuellen Verringerung der Anzahl der ausstehenden Aktien aufgrund des Aktienrückkaufprogramms des Unternehmens.

Weitere Aussagen von Adidas zu den aktuellen Zahlen:

Wir haben wieder ein starkes Quartal vorzuweisen, zu dem eine erfolgreiche Fußball-WM beigetragen hat. Haupttreiber unseres profitablen Wachstums waren erneut unsere strategischen Fokusbereiche Nordamerika, China und E-Commerce. KASPER RORSTED, ADIDAS CEO

„Gleichzeitig haben wir weiter in die Attraktivität unserer Marken und in die Skalierbarkeit unseres Geschäfts investiert. Mit diesen Ergebnissen sind wir weiterhin auf dem besten Weg, unsere gesteckten Ziele für das Gesamtjahr 2018 sowie unsere langfristigen Ziele bis 2020 zu erreichen“, sagte Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender von adidas.

Nach Marktsegmenten betrachtet wuchs der zusammengefasste währungsbereinigte Umsatz der Marken adidas und Reebok in fast allen Marktsegmenten. Besonders starkes Wachstum verzeichnete der zusammengefasste Umsatz der beiden Marken in Nordamerika (+16 %) und Asien-Pazifik (+19 %), wobei Letzteres vor allem auf einen Anstieg um 27 % in China zurückzuführen war. Der Umsatz in Lateinamerika (+15 %) und Russland/GUS (+14 %) stieg ebenfalls mit zweistelligen Wachstumsraten. In Emerging Markets nahm der Umsatz auf währungsbereinigter Basis um 1 % zu. In Westeuropa blieb der Umsatz, entsprechend den Erwartungen, gegenüber dem Vorjahr stabil.

Adidas-Quartalszahlen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage