Aktien

Adler Group-Aktie rutscht brutal ab – Wirtschaftsprüfer verweigert Testat

Fallender Kurs

Seit Freitag Abend ab 21 Uhr rauscht die Aktie der Adler Group kräftig in den Keller. Da stand die Aktie noch bei 7,15 Euro, und schnell ging es runter auf 5,14 Euro. Heute fällt die Aktie erneut stark um 18 Prozent auf aktuell 4,12 Euro. Die Adler Group veröffentlichte zwar am Samstag ihre Geschäftszahlen für 2021. Aber für den Markt sind sie nur zweitrangig interessant, daher hier nur in Kürze. Trotz höherem operativem Gewinn kam unterm Strich ein Verlust von 1,2 Milliarden Euro heraus nach +191 Millionen Euro in 2020. Der Grund für den Verlust sind Abschreibungen.

Viel interessanter als die Finanzdaten war die Meldung, welche die Adler Group am Freitag Abend um 23:13 Uhr veröffentlichte, also nach Börsenschluss und auch nach Handelsschluss auf außerbörslichen Plattformen. Als Ad Hoc-Mitteilung meldete das Unternehmen folgenden Text:

Abschlussprüfer wird Versagungsvermerk für Konzernabschluss und Einzelabschluss 2021 erteilen. Adler Real Estate Aktiengesellschaft hat heute die Mitteilung des Abschlussprüfers, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, erhalten, dass dieser nach Beendigung der Abschlussprüfung einen Versagungsvermerk für den Konzernabschluss und Einzelabschluss 2021 erteilen wird, da der Abschlussprüfer nicht in der Lage ist, ein Prüfungsurteil abzugeben. Die Gesellschaft wird den geprüften Konzernabschluss und den geprüften Einzelabschluss 2021 am 30. April 2022 veröffentlichen und damit die Berichtspflichten gemäß den Bedingungen ihrer ausstehenden Anleihen erfüllen. Berlin, 29. April 2022. Adler Real Estate Aktiengesellschaft

Der Wirtschaftsprüfer KPMG sieht sich also nicht in der Lage nach der Beendigung der Abschlussprüfung ein Urteil für den Konzern- und den Einzelabschluss 2021 abzugeben, und erteilt einen „Versagungsvermerk“. Die Adler Group steht also ohne Testat da. Das lässt gerade nach dem Wirecard-Desaster das Vertrauen in das Unternehmen stark sinken. Am Samstag traten auch mehrere Mitglieder des Verwaltungsrats der Adler Group zurück. Das Desaster ist also angerichtet, und die Börsianer preisen schon mal schlimme Vermutungen in die Aktie ein.

Chart zeigt Kursverlauf der Adler Group-Aktie seit 12 Monaten TradingView Chart zeigt Kursverlauf der Aktie seit 12 Monaten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage