Konjunkturdaten

ADP Arbeitsmarktdaten sehr schwach!

Der ADP Arbeitsmarktbericht (Juli) ist mit 330.000 Stellen deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war +695.000 Stellen; Vormonat war +692.000 Stellen).

Die Arbeitsmarktdaten am Freitag werden besonders wichtig, weil die Fed (Powell, Waller) klar gemacht hat, dass starke Arbeitsmarktzahlen das Tapering der US-Notenbank auslösen würden..

12.000 neue Stellen in der Produktion, 318.00 im Bereich Dienstleistung.

Die Renditen für US-Staatsanleihen fallen weiter..

Mehr zu den ADP Arbeitsmarktdaten Daten finden Sie hier..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage