Aktien

Aktien: ARHT Media – revolutionäre Technologien verbessern Lernerfahrungen

In einem vorherigen Artikel wurde das Unternehmen ARHT Media bereits vorgestellt. Es beschäftigt sich mit der Entwicklung von menschlichen Hologrammen, um sie auf einer Reihe von Plattformen zu monetarisieren.

ARHT-Media: Fernunterricht ohne Grenzen

Hochschulen und Universitäten setzen seit einiger Zeit Augmented- und Virtual-Reality-Technologien ein. Da die Pandemie die Institutionen gezwungen hat, mehr Studenten aus der Ferne zu erreichen, haben AR und VR das Potenzial, zu einer ansprechenden Fernunterrichtserfahrung beizutragen. Vor kurzem hat das in Krefeld ansässige Unternehmen AV Technology mit ARHT-Media gesprochen, um ein besseres Verständnis dafür zu erlangen, was diese Technologie für Hochschulabsolventen leisten kann.

Das Herzstück der Technologie von ARHT Media ist die ARHT Engine, eine Software, die qualitativ hochwertiges AV-Streaming mit geringer Latenz und End-to-End-Verschlüsselung ermöglicht. HoloPresence ist ein 3D-Display, bei dem der Betrachter keine 3D-Brille tragen muss und das es Remote-Dozenten ermöglicht, als Live-Hologramme vor dem Publikum zu erscheinen. Der HoloPod wurde für Hörsäle, Schulungszentren für Unternehmen und große Sitzungssäle für Unternehmen entwickelt.

Larry O’Reilly, CEO von ARHT Media, erklärte, dass die Universitäten durch die Verwendung dieser Lösungen wirklich grenzenlos werden. „Es ermöglicht Hochschuleinrichtungen, Lehrkräfte oder Gastdozenten aus allen Teilen der Welt hinzuzuziehen und sie live oder aufgezeichnet, lebensecht, lebensgroß und vollständig interaktiv zu präsentieren“, sagte er.

Novartis als Partner

Im vergangenen September hat das globale Gesundheitsunternehmen Novartis ARHT Media für eine gesponserte Online-Präsentation engagiert. Unter dem Motto „Asthmatrends und digitale Gesundheitslösungen“ konnten drei in Australien, Griechenland und Deutschland ansässige akademische Fakultäten in Lebensgröße auf derselben virtuellen globalen Bühne zusammen auftreten und miteinander interagieren.

„Sie wollten, dass ihre Präsentation besser aussieht als ein Zoom-Aufruf, was alle anderen taten und wir haben sie zusammengebracht“, sagte O’Reilly … „Es sah so aus, als wären sie alle zusammen im selben Raum“. Laut ARHT Media erhielt die Präsentation über 2.000 Aufrufe und das Unternehmen arbeitet seitdem weiterhin mit Novartis bei anderen Veranstaltungen zusammen.

Es bleibt weiterhin spannend, welche weitere Entwicklungen diese Technologien in Zukunft machen. Nicht nur für Fernunterricht, sondern auch für andere Bereiche kann VR/AR in Einsatz kommen.

ARHT-Media und Augmented Reality

Von Maxibu – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=72915912



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Interessantes Feld, das sicher in verschiedenen Bereichen integriert wird. Kann mir vorstellen, dass es v.a. im Computerspielbereich zum Einsatz kommen wird (, mit dem ich persönlich nur über meinen Sohn zu tun habe.)
    weitere Info: https://de.wikipedia.org/wiki/Erweiterte_Realität

  2. Schön, dass es dazu nun weitere Informationen gibt, z.b. http://holografika.com/holopresence/ . Scheint doch eine recht vielversprechende Technik zu sein. Es wird ein 3D Lichtfeld Display genutzt. Bis sowas in den Haushalten steht, dürfte noch mind. ein Jahrzehnt vergehen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage