Aktien

Aktien Daily Teil 2: Aktueller Blick auf Varta und Zalando

Trading über Handy und Laptop

Wir schauen aktuell auf interessante Entwicklungen bei Zalando, wo heute glänzende Zahlen und eine tolle Wachstumsperspektive präsentiert wurden. Und wir schauen auf eine hoffnungsfrohe Meldung bei Varta – die Aktie steigt deutlich.

Zalando

Zalando hat heute im Rahmen seiner Jahres- und Quartalszahlen gezeigt, dass man im Coronajahr 2020 (ohhh Wunder) deutlich profitabler wurde (hier alle Zahlen im Detail). Der Gewinn im Jahr 2019 lag bei 99,7 Millionen Euro – im Jahr 2020 waren es 226,1 Millionen Euro. Der Umsatz stieg von 6,48 auf 7,98 Milliarden Euro. Die Anzahl der Kundenbestellungen stieg von 144,9 auf 185,5 Millionen. Und man verkündete heute einen Ausblick, der es in sich hat. Bis 2025 will man sein Geschäftsvolumen (Bruttosummen der bestellten Waren) verdreifachen (hier die Details zum Ausblick). Die Zalando-Aktie kann heute profitieren mit +1,6 Prozent. Im Chart sehen wir den Kursverlauf seit Anfang 2020. Die Aktie hat sich seitdem verdoppelt. Und Achtung, Zalando ist ja auch ein Anwärter für die Aufnahme in den Dax! Ist hier also weiter Potenzial vorhanden?

Zalando-Aktie Kursverlauf seit Anfang 2020
TradingView Chart der Zalando-Aktie.

Varta

Die Aktien der Varta AG steigen heute kräftig um 10,7 Prozent. Im folgenden Chart sehen wir den Kursverlauf seit Dezember. Ist es nun ein neuer Anlauf, um die Hochs aus Januar und Februar zu erreichen? Auch gestern angeheizt durch Volkswagen mit seinem Plan für zahlreiche neue Werke, ist das Thema Batterien einmal mehr angesagt. Der Batteriehersteller Varta profitiert heute aber vor allem durch eine Meldung der Wirtschaftswoche, die sich auf Insider beruft. Demnach soll die Batteriezelle 21700 in leistungsstarke Elektroautos eingebaut werden. Die Batterie könne etwa als kurzzeitiger Beschleuniger eingesetzt werden, oder als Teil von neuartigen Antriebskonzepten. Varta soll mit mehreren Autoherstellern Gespräche führen. Und zack, siehe da: Varta bestätigte vor wenigen Minuten den Bericht. Hier im Wortlaut die offizielle Mitteilung:

VARTA wird in Zukunft Batteriezellen für die Elektromobilität produzieren. Die neue Zelle im Format 21700 mit dem Namen V4Drive soll zum Ende dieses Jahres am Stammsitz des Konzerns in Ellwangen (Baden-Württemberg) auf einer Pilotlinie produziert werden. Sie könnte in Zukunft bei neuen und optimierten Antriebskonzepten zunächst vor allem bei Fahrzeugen im Premiumsegment zum Einsatz kommen. Damit bestätigt der Technologiekonzern einen entsprechenden Bericht der „Wirtschaftswoche“. Des Weiteren bestehen Einsatzmöglichkeiten beispielsweise im Bereich Power Tools. Hier gab es bereits in der Vergangenheit Pläne seitens des Unternehmens. VARTA-Vorstandsvorsitzender Herbert Schein sagt: „Die Entwicklungen der neuen Lithium-Ionen-Zellen laufen hervorragend. Die Ergebnisse übertreffen unsere Erwartungen.“ Details will VARTA zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Chart zeigt Kursverlauf der Varta-Aktie seit Dezember
TradingView Chart der Varta-Aktie.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage