Aktien

Aktien dieser Branche helfen Ihnen jetzt – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

der Kampf gegen das Corona-Virus wird an zahlreichen Fronten geführt. Ausgangssperren sollen dafür sorgen, dass auch die Unvernünftigen unter uns zur Eindämmung der Ausbreitung beitragen. Gleichzeitig gilt es, die Infrastruktur und die Versorgung aufrechtzuerhalten und das medizinische System nicht zu überlasten. Dabei vergessen viele ein Thema von besonderer Wichtigkeit: Die Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen.

In der vergangenen Woche rückte das Thema ausgerechnet durch Donald Trump in den medialen Fokus. Er unterbreitete dem deutschen Unternehmen CureVac ein milliardenschweres Übernahmeangebot. Der Konzern aus Tübingen hat gute Aussichten darauf, zeitnah einen Impfstoff zu entwickeln. Der US-Präsident wollte diesen Impfstoff exklusiv für die USA sichern. Das Motto „America First“ überschattet die in solchen Zeiten gebotene Solidarität. Natürlich bekam er für diesen Vorschlag eine Abfuhr. Er inspirierte aber viele Investoren, die nun nach einem Investment in dem Sektor suchen.

Kann ich Aktien von CureVac kaufen?

Als erstes muss ich Ihnen sagen: Leider ist es nicht möglich Aktien von CureVac zu kaufen. Auch wenn es sich bei dem Unternehmen um eine AG handelt, ist dieses nicht an der Börse notiert. 80 % des Unternehmens hält der SAP-Gründer Dietmar Hopp. Er hat kein Interesse daran seine Firma zu verkaufen. Weder an Donald Trump, noch an Kleinanleger. Die restlichen Anteile liegen fest in der Hand von institutionellen Investoren. CureVac ist allerdings nur eins von vielen Unternehmen, die in der Branche Biotechnologie tätig sind. Alleine in Deutschland gibt es 679 Biotechfirmen von denen zahlreiche sogar an der Börse notiert sind.

Biotechnologie – die Wachstumsbranche des 21. Jahrhunderts

Die Branche entwickelt sich wie kaum eine andere. Im vergangenen Jahr Beschäftigten die Biotechfirmen 23.500 Mitarbeiter, 7,7% mehr als im Vorjahr. Der Umsatz der Branche stieg um 9,9% auf 4,51 Milliarden Euro. Die Unternehmen sind auf jedem denkbaren…..

Den gesamten Artikel können Sie lesen, wenn Sie sich für den Newsletter „Profit Alarm“ anmelden. Sie erhalten dann täglich per Email eine exklusive Analyse. Der Service ist für Sie völlig kostenfrei!

 
 
 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage