Finanznews

Aktien: Generation Z und die Spekulation! Marktgeflüster (Video)

Die Generation Z (ab 1995 Geborene) macht wieder Schlagzeilen und pusht auch heute wieder bestimme Aktien nach oben. Das böse Ende aber wird kommen..

Die Generation Z (ab 1995 Geborene) macht auch heute wieder Schlagzeilen und pusht wieder Aktien wie Gamestop oder Beyond Meat nach oben. Diese Generation Z wird nicht nur den Klimawandel ausbaden müssen, sondern ahnt auch, dass sie seit langer Zeit die erste Generation sein wird, für die der Kuchen nicht größer, sondern vermutlich kleiner sein wird. Und diese Generation Z wähnt sich nun durch die Fed und andere Notenbanken in einem Casino, in dem man ohne Risiko zocken könne – weil Aktien angeblich immer steigen. Aber an der Börse hat die Mehrheit schon immer verloren, und das wird diesmal nicht anders sein..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

19 Kommentare

  1. Seht Euch das mal an :

    https://www.onvista.de/news/dax-intraday-wer-die-kaeufer-gestern-abgeschrieben-hat-hat-heute-ein-problem!-430047031

    Und, was sagt uns das ? Der Dax ist zu billig ! Alleine die Marktbewertung aller Dax-Werte (Marktkapitaliserung) müssen (!) ein Scherz sein im Vergleich zu den Amis da drüben !

    eine Tesla Aktie hat ungefähr eine Marktkapitalisierung von ca 650 MRD EUR, der Dax an sich ist mit ca 1,2 Billionen EUR bewertet, vom Markt.

    Das ist ein Laden mit jenen Zahlen :

    https://www.onvista.de/aktien/fundamental/Tesla-Aktie-US88160R1014

    Und, die fehlen mir die Worte, bei apple, die wirklich hochpreisige Produkte verkaufen , ok.

    Aber bei Tesla, die haben und hatten die ganze Zeit Qualitätsprobleme.. Das KGV lass ich mal weg, also ehrlich ? Marketingtechnisch wirklich gut gemacht. Ich warte spannend auf irgendwelche Elektro-Lkws. So einen 40 Tonner wirtschaftlich (!) zu betreiben , ist laut Tesla überhaupt kein Problem, von einer verringerten nutzlast mal ganz abgesehen.

    und das trifft es : Marktkapitalisierung/Mitarbeiter in EUR – 6.508.766,18

  2. Der Trick müßte doch sein, Aktien, gegen die die Hedge Fonds wetten, auszumachen und dann gehebelte Long Positionen (oder wie die Dinger für steigende Kurse heißen)aufzubauen.
    Erst dann werden aktiv direkt Aktien gekauft. Der Gewinn steigender Kurse wird durch diese Hebelung (inkl. den Notkauf der Hedge Fonds) eingefahren. Das dier Aktienkurs kurz darauf wieder in sich zusammenfällt, spielt dann keine Rolle mehr…oder?

    Wäre doch cool, wenn der Aktienmarkt an seiner eigenen Gier erstickt…

  3. Und das müssen beim Dax richtig große Adressen gewesen sein, der EUR/USD dreht bei 09:00 Uhr MEZ nach oben ab..

    Das waren die Amis, da war beim Daxl richtig Druck drauf.

    Schaun mer mal, wie es weitergeht… Börse macht doch Spaß… :D

  4. Z wie Zocken – mit Flashmobs und starker Hebelung (Optionen) einen Short-Squeeze auszulösen mag zwar kurzfristig satte Gewinne bringen, aber die Instabilität des Finanzmarktes dürfte dadurch massiv zunehmen. Mal sehen wann es knallt – ich vermute spätestens im März…

  5. Wenn die Notenbanken auch weiterhin bei jeder noch so kleinen Korrektur gleich in den Krisenabwehrmodus schalten und das System mit Geld zuschütten, werden die Generationen Y und Z wohl auch nie wissen was heißt Geld zu verlieren.
    Bei kleinen Kindern würde man das antiautoritäre Erziehung nennen.

  6. Gamestop 160 USD gestern und zurück auf 75 USD.
    Heute wieder auf 140 USD und nachbörslich auf 209.
    Elon Musk hat einen Tweet abgesetzt. Musk befeuert das, warum?
    Will er sich an Hedgefonds rächen die seine überbewertete Tesla Aktue geshortet haben? Oder ist der Mann geistig krank?

    Allerdings:
    Gamestop 6,5 Mrd Umsatz ,Marktkapitalisierung 12 Mrd Blackrock hält 17%!!!
    Die Aktie wird nur mit dem zweifachen Umsatz bewertet, die könnte locker auf 500 USD steigen.
    Tesla hat 30 Mrd Umsatz und 800 Mrd Bewertung

  7. Mal nur so ein Gedanke: Wenn der Optionsscheinemmitent pleite geht, haben die Zocker einen Totalverlust, oder?

    1. @Thomas, ich glaube Sie verwechseln Optionen mit Optionsscheinen! Bei Optionen gibt es kein Emitentenrisiko, siehe den Kommentar dazu von @Shong09

  8. Optionen haben quasi kein Emitentenrisiko, da die Börse Clearingpartner ist. D.h. die Börse sieht zu, dass der andere Blechen kann und ist im Extremfall zum zahlen verpflichtet. Das Clearing hat 2008/2009 soweit ich weiss ohne jeglichen Probleme funktioniert.

  9. Danke für die Info! Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte eigentlich Optionsscheine, in denen die Robin-Hood’er zocken.

    1. @Thomas, in den USA gibt es keine Optionsscheine, sondern nur Optionen!

  10. Aus Erfahrung weiss man,dass ca. 80% der Optionen wertlos verfallen und der OptionsVerkäufer/ Stillhalter sackt die Prämien ein. Wenn es jetzt gelang dank euphorischen Call- Käufern ,dass die normalerweise verlierende Mehrheit Gewinne machte, wird das diese Geschäfte noch mehr anheizen.Die Verkäufer werden mehr Risiko einpreisen, die Optionen werden teurer werden und die 80% Gewinner werden in Zukunft noch mehr verdienen.Übrigens ist immer noch schwer zu verstehen ,dass einige kleine Fischchen sowas zustandebrachten. Da hat es auch einige alte Füchse, die das notenbankgetriebene Spiel mitmachen um eine gute Fallhöhe zu bekommen. ( Pellosi ist doch auch kein Robin Hooder)
    Eigentlich zeigen sich jetzt nur die irrationalen Auswirkungen der Notenbankpolitik. Aktien sind keine Werpapiere mehr, es sind nur noch Wettgegenstände ( DER HUND. WEDELT MIT DEM SCHWANZ)
    Ursprünglich waren Optionen und Futures als Absicherungen für reale Geschäfte der Industrie gedacht, heute sind die Absicherungen das Hauptgeschäft.Neuestens redet man von von solchen Geschäften für Wasser.Wenn mit Derivaten auf Produkte und Devisen dank Hebelwirkung mehr verdient wird als auf die Herstellung und Verkauf der Produkte wird die Industrie zurückgehen und Alle können ihr Brot? mit Zocken verdienen.

  11. Avatar

    @ Marko, nicht vergessen, DAX zukaufen, er ist jetzt noch billiiiiiiiiiiliger.Januar Schnäppchenpreise, ALLES MUSS RAUS.

  12. GameStop heute mal schnell 105% gemacht, die Hedgefonds werden mächtig gegeillt.

  13. @Derivateur

    ‚Short-Seller wie Citron Research oder Melvin Capital Management eine heftige Tracht Prügel von jungen Spekulanten aus dem Subreddit „WallStreetBets“ mit mehr als 2,8 Millionen Mitglieder bekommen, die mit Aktien und Optionen unbesicherte Wetten in hochriskante Investments eingehen.‘

    https://de.investing.com/news/stock-market-news/nach-gamestop-amc-entertainment-startet-durch–aktie-plus-250-2098134

    Sieht für mich so aus, als würden die Kleinfische Piranhaschwärme bilden.

  14. Die neue Form der Schwarmintelligenz: Piranhaschwärme im Haifischbecken! Was für ein Gemetzel!

  15. Seltsam, ich hätte eher erwartet, dass die ENTEIGNETE UNTERSCHICHT sich vereinigt um gegen das System zu protestieren, als die Spekulation noch anzuheizen. Vielleicht kommt es später wenn sie alle abgezockt sind.

  16. Wenn Zocken mehr bringt als Produzieren werden die Firmen verschwinden. Man kann dann Kryptofirmen gründen als Pendant zu Kryptowährungen, das wäre dann die Spitze der Digitalisierung.
    Wenn dummerweise in Kürze eine weitere Pandemie ausbricht, was nicht auszuschliessen ist, sehe ich eher einen Schritt zurück wo die Grundbedürfnisse des Menschen wieder den richtigen Wert bekommen. Der mögliche Streit um Lebensmittel wird heftiger als der gegenwärtige Streit um Masken und Impfstoffe.

  17. @Derivateur, eine Unterschicht kann nicht enteignet werden, weil sie dafür erst einmal nennenswertes Eigentum besitzen bzw. als ihr Eigen nennen dürfen müsste. Klingt so kompliziert und schräg, wie es auch ist. Abgezockt wird und ist die Unterschicht, also Menschen in prekären Verhältnissen, schon immer. Da braucht es keine neuen Börsenströmungen und Anlage-Hipster, diese Vollpfosten filetieren sich doch bereits seit Jahrzehnten selber.

    Gegen das System wird auch niemand protestieren, weil so etwas in dieser Einfachheit nur im SciFi-Klassiker Matrix existiert. Und hinter den Aluminium-Vollkopf-Masken einiger S(k)eptiker.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage