Finanznews

Aktien: Schrott raus aus den Depots (Gamestop, AMC etc.)! Videoausblick

Die Fed steht vor einer hawkishen Wende – und das hat Konsequenzen für viele Aktien! Vor allem sogenannte Meme Aktien wie GameStop oder AMC sind unter Druck gekommen – also faktisch der Schrott (aus fundamentaler Sicht), der aufgrund der massiven Liquidität durch Hobby-Trader auf Reddit-Foren nach oben gepusht worden war. Die letzten Tage zeigen einen Trendwechsel: Aktien aus dem Bereich Value schlagen Aktien aus dem Bereich Growth deutlich – alles was Zins-sensitiv ist, dürfte nun unter Druck kommen. Besonders gefährdet sind nun unprofitable Tech-Werte – also so ziemlich all das, was Cathie Wood in ihrem ARK Inovation versammelt hat. Heute ist an der Wall Street der letzte vollständige Handelstag – mit einigen interessanten Konjunkturdaten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

29 Kommentare

  1. Diejenigen, die sich gutgläubig und leichtfertig impfen lassen haben das doch schon getan, ich glaube nicht dass die malträtierende Testerei viele dazu bewegen wird, sich impfen zu lassen.
    Die geimpften nicht zu testen spricht natürlich Bände. Um die Gesundheit und Ansteckungen zu vermeiden gehts also schon mal nicht.

    In San Francisco oder auch ganz Kalifornien wird Diebstahl erst ab 1000$ verfolgt. Die Tage haben 80 Leute einen Nordstrom ausgeräumt. Dass die Zahlen dann in den entsprechenden Läden schlecht ausfallen, dürfte kaum überraschen. Nur dass die Behörden nicht handeln lässt einen erstaunen. Die Demokraten schaffen sich scheinbar gerade ab. Die Wahrscheinlichkeit für Trump die nächste Wahl zu gewinnen dürfte mittlerweile nicht schlecht liegen so wie Biden regiert.

    Haben Sie das von Kyle Rittenhouse mitbekommen? Ein 17 jähriger, der eindeutig in Notwehr 2 Menschen erschießt und einen dritten erst anschießt, nachdem dieser unmittelbar vor ihm seine Pistole, die er illegal besaß, auf ihn richtete. Die Reaktion des Staatsanwalts spricht Bände als sein Zeuge, der angeschossene, dies im Zeugenstand bestätigt. Zudem hat Rittenhouse versucht vor den Angreifern zu fliehen und erst als er in die Enge getrieben war aus nächster Nähe geschossen. Dass die linken und manche Schwarze ihn als Rassisten abstempeln, obwohl er mit anderen Schwarzen einen Bottleshop vorm Plündern bewahrte, ist kaum zu überbieten. Vor allem da alle 3 Getroffenen weiss waren/sind. Einer der Toten hatte versucht den Bottleshop zu plündern und drohte den Verhinderern bereits dann, wenn er sie alleine erwischen sollte, sie umzubringen. Beschämend ist, dass das FBI das Beweisvideo erst so spät dem Gericht zur Verfügung stellte. Und das ein Unschuldiger solch eine Hetzjagd in den Medien nach solch einem Vorfall über sich ergehen lassen muss. Ich bin gespannt ob er Schadensersatz von den jeweiligen Medien einklagen wird können

    1. @Shong, da geht ja viel durcheinander: Corona, dann Kalifornien, dann Rittenhouse..
      Ich kann Ihnen nur einmal empfehlen, sich die Lage der Intensivstationen anzuschauen – wir haben in unserem Bekanntenkreis zwei Ärztinnen, die auf Intensiv arbeiten und die berichten, was abläuft – und es ist dramatisch!

      1. Die Gründe für diese Dramatik liegen aber woanders verortet. Ein weitgehend privatisiertes Gesundheitssystem funktioniert nun mal anders. Ein Blick in die Vergütungsordnung erklärt vielleicht warum wir seit ca. 30 Jahren in etwa die gleiche Anzahl an Intensivbetten haben, aber die allgemeine Bettenkapazität trotzdem um ca. 25% abgenommen hat. Die Durchlaufzeiten bzw. der Durchsatz hat sich ebenfalls geändert – das lässt sich nur schwer mit einer besseren Medizin erklären.
        https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/10/PD20_N064_231.html
        Und das Ende des kalten Krieges hat auch die ein oder andere Veränderung im Bereich des Katastrophen- und Zivilschutzes nach sich gezogen. Ein AKW Unglück bei unseren westlichen Nachbarn, oder ein Flugzeugabsturz an einer durch industrielle Bebauung ungeeigneter Stelle würde uns genauso schnell an den Rand des machbaren treiben (etc…). Der einzige Unterschied, das hitzige Treiben Gruppe A zeigt auf Gruppe B bleibt dann aus – die strukturelle Situation ist aber die selbe.

        1. @ Daxrabbit

          So ist es. Die Kapazität der Intensivbetten ist immer am Limit, weil es nur so finanzierbar ist. Das konnte auch jeder sehen, der in den letzten Jahren einen Angehörigen dort hatte: alle Betten voll und Laufschritt beim Personal.

          Was jetzt die Lage verschärft: Das Personal für ca. 7000 Betten hat den Dienst quittiert. Das hat viele Gründe. Aber ein wichtiger, über den in den Medien geschwiegen wird, ist der, dass das Pflegepersonal starke Bedenken gegen die Impfung hat.

      2. Kalifornien und Rittenhouse sind eigl nur ein Punkt, den sie glaub ich nicht so richtig auf dem Schirm haben. Die sind da drüben seit über anderthalb Jahren immer dreister am Plündern. Deswegen hat San Francisco oder Kalifornien beschlossen, Diebstahl nur noch ab 1000$ zu verfolgen, weil sie nicht mehr Herr der Lage sind und keine Kapazitäten haben, um die anderen zu verfolgen. Man könnte auch sagen, sie haben die Kontrolle verloren. Alle Protestierende nach Rittenhouses Freispruch belegen, dass sie entweder rein gar nichts verstanden haben oder für ein Recht auf straflose Plünderungen auf die Straße gehen. Viele Bürger und Firmen scheinen nach Darstellung einiger Foristen Kalifornien und insbesondere San Francisco deswegen zu verlassen. Eine Entwicklung die hier kaum einer auf dem Schirm hat und noch spannend wird. Es kocht da drüben.

        Die Lage in den Krankenhäusern und auf Intesiv wurde in den letzten Jahren fast überall am Rande des Kollaps gefahren. Wenn nur ein kleiner Unfall passiert müssen die Verletzten meist schon auf verschiedene KH verteilt werden. Meine Mutter ist Krankenschwester gewesen. Vor über 3 Jahrzehnten haben die beim Aufräumen alter Aktenschränke Personallisten von den 2 Jahrzehnten davor gefunden. Da gabs doppelt bis viermal so viel Personal wie zu der Zeit. Bis Anfang der 2000er wurde weiter drastisch Personal abgebaut in den KH. Dann hat meine Mutter mit Ende 30er ihren Job gewechselt, die meisten ihrer Kolleginnen sind ebenfalls aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen gegangen. Als Krankenschwester in einer Behindertenschule hat sie sich dann kaputtgearbeitet, da massiv unterbesetzt. Zudem noch eine der 3-4 Planstellen fehlbesetzt, nicht mit einer Krankenschwester sondern mit einer Kinderkrankenschwester, dafür haben sie früher 3 Wochen Fortbildung gemacht ohne jegliche Ausbildung, die durfte und konnte gar nichts tun. Im Prinzip hat meine Mutter fast alleine den Laden geschmissen, übrigens eine Schule in LVR Trägerschaft. Über die Jahre wurden es immer mehr Kinder in der Schule und vor allem waren diese immer schwerwiegender behindert, die leicht behinderten wurden hingegen durch Inklusion auf „normalen“ Schulen versucht zu beschulen. Nachdem meine Mutter aufgrund von Arbeitsunfähigkeit 2019 ausgeschieden ist, hat der LVR 2020 aufgrund der Überlastungsanzeige des Jahres 2016 festgestellt, dass es eigl. 6 Krankenschwestern sein müssten und sich schnellstens der Fehlbesetzung und einer weiteren nicht arbeitenden Krankenschwester entledigt. Meiner Mutter habe ich über 10 Jahre gesagt sie müsse den Griffel um 16 Uhr fallen lassen und nach Hause gehen, dafür lagen ihr die Kinder aber zu sehr am Herzen und sie hat sich fast tot gearbeitet. Ich habe immer gesagt da muss erst ein Kind sterben, bevor etwas passiert. Der LVR hat sich für die Verwaltung in Köln Deutz direkt am Bahnhof ein großes neues Verwaltungsgebäude in teurer Lage hingestellt und bei jedem Gespräch sitzen dort 3-5 Verwaltungsangestellte, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben.
        In den Krankenhäusern läuft es doch genauso ab. Der Versorgungsaufwand wird meist immer größer, da die Fälle schwerwiegender werden, da leichtere Fälle schneller wieder nach Hause geschickt werden. Dazu dann immer weniger Personal. Dadurch wandern einige qualifizierte dann eben dahin aus, wo die Bedingungen besser sind und andere hängen ihren Job an den Nagel. Dafür holen wir uns dann auch Personal, welches kaum Deutsch spricht. Das wiederum führt zu noch mehr Komplikationen. Diese Zustände gabs bereits vor Covid, Covid braucht da nur marginal zu sein um der Tropfen zu sein, der das Fass zum Überlaufen bringt.
        Laut Aussage der Bundesregierung auf der BPK vor einigen Wochen waren im Schnitt ca. 4% der Intensivbetten mit Corona Patienten belegt, zu keinem Zeitpunkt in einem einzelnen Krankenhaus mehr als ca. 24%. Welches natürlich eine beschränkte Aussagekraft hat, wenn mal 2 Fälle bei 8 Betten auftreten. Die Überbelastung ist seit langem bekannt, und getan wird meistens in bester Merkelmanier nichts. Die persönlich betroffenen, das Personal, zieht zum Teil eben den einzigen Schluss den sie können. Sie verlassen den Beruf, in dem bereits ein Mangel an Personal besteht und verschlimmern den Notstand noch. Die Entlassung und Bevormundung von Krankenschwestern und Ärzten, welche sich kritisch zu den Covid Maßnahmen äußern, verschlimmern den Personalmangel eben noch weiter. Durch die steigende Arbeitsbelastung des restlichen Personals ist das natürlich wiederum schneller „verbraucht“. Covid hat natürlich einen Einfluss auf die KH, aber so groß wie er aufgeblasen wird in den Medien ist er bei weitem nicht. Es ist nur der letzte Tropfen.

      3. Sehr geehrter Herr Fugmann,
        Ihre Aussage das AMC und alle anderen von den Leerverkäufen betroffene Aktien Schrott sind, kann doch in Wirklichkeit nicht ihre professionelle Meinung sein.
        Was hat sie dazu bewogen, eine solch falsche Meinung auch noch öffentlich zu schreiben?
        Eine Streicheleinheit, seitens gewisser HF ( Hedgefonds)?
        Es ist wirklich erschreckend, wie ein gestandener Mann mit vollem Anlauf, sein Ansehen in der Fachwelt, gegen die Wand fährt.
        Bei allem Respekt Herr Fugmann, das sie sich vor den Karren der größten Lügner und Betrüger spannen lässt, ist nach meiner Meinung zwar ihr persönliches Problem.
        Doch einen Rat gebe ich Ihnen gerne.
        Wer die Zeichen der Zukunft missachtet und aus falschen Motiven in der Gegenwart handelt, wird dieses Handeln in der Zukunft ewig spüren.
        Bleiben sie doch bitte der Ehrlichkeit verpflichtet und nicht den gewissenlosen HF.
        MfG R. B

        1. @R.Boss, es ist müßig, ich kenne die Litanei der Meme-Gläubigen auswendig: gaaanz tolle Zukunft, sicher sicher, und wer das anzweifelt, ist ein Agent der bösen bösen Hedgefonds, nicht wahr? Gääähhnn..
          Schon Ihre Ausdrucksweise verrät die Mentalität eines religiösen Fanatikers!

          1. Ohne ganz konkrete Daten und Fakten ist Ihr Artikel leider nicht ernstzunehmen. Erklären Sie Ihren Lesern doch bitte mit ganz konkreten Zahlen und technischer Analyse, warum GameStop Ihrer Meinung nach aus fundamentaler Sicht, wie Sie schreiben, „Schrott“ ist? In dieser Form ist ihr Artikel nichts anderes als eine subjektive Meinung ohne entsprechende Recherchebasis und sollte nicht im Bereich „News“ auftauchen, sondern im Bereich „Glosse“ oder „Kommentar“. Journalistische Sorgfaltspflicht lässt grüßen.

          2. Sehr geehrter Herr Fugmann,
            erstmals Danke für ihre Antwort.
            Was ist den nach ihrer Meinung an der These das die HFl und den naked Shorts dran?
            alles Fiktion?
            Sicherlich gebe ich ihnen Recht, das es heute teils leicht ist, viele Menschen zu manipulieren.
            Aber diese Bewegung die sich bei der AMC Aktie z.B tummelt, hat nach meiner Meinung gute Agumente betreffend der Vorgehensweise von Citadel.
            Anbei ein kleiner Auszug von finanzen.net:

            Auch Thornton McEnery schrieb kürzlich in seinem „MarketWatch“-Kommentar, dass die Meme-Anleger die Hedgefonds zerstören wollen um letztlich ein faireres System zu schaffen, in dem auch Kleinanleger erfolgreich sein können.
            „Wie kann es sein, dass die Ultra-Reichen über Jahre hinweg quasi Glücksspiel am Aktienmarkt betreiben können, mit überschuldeten Positionen, Dark Pools, Insiderinformationen etc. und trotzdem gibt es keinen Grund zur Sorge“, zitiert McEnery beispielhaft aus einem sehr beliebten Post auf subreddit r/Superstonk. „Und plötzlich findet eine Gruppe von Menschen heraus, welchen Bulls*** die Ultra-Reichen da betreiben um unendlich viel Geld zu verdienen und BAM, heilige Sch**** Leute, jetzt ist der gesamte Markt in Gefahr, oh nein!!!!!!“
            Eine andere Kritik in den sozialen Medien ging zusätzlich noch auf die Rolle ein, welche die Fed selbst spielt: „Ja, das sind große Worte von einer Institution, die in einem einzigen Jahr 33 Prozent des existierenden Geldes gedruckt hat und dann behauptete, dass dies nicht zu einer langfristigen Inflation führen würde“, zitiert McEnery einen anderen Nutzer. „Ich schätze, sie haben wohl nicht so eine starke Macht über die Wirtschaft wie es Reddit hat“, hieß es weiter sarkastisch.
            Zwar war die Warnung der Fed eher mit einem Aufruf an die Finanzinstitute, sich auf die neuen Trends vorzubereiten, verbunden. Doch die Reaktionen auf den sozialen Medien zeigen, dass die Erklärung der Fed bei zahlreichen privaten Anlegern anscheinend nicht gut ankam.

            Redaktion finanzen.net

            Ist es ihnen immer noch nach Gääähn?

            Meine einzige Frage bleibt und da sind sie mir noch eine Antwort schuldig.
            Welche Meinung haben sie zu den massiven Leerverkäufen ?

            MfG R.Boss

          3. @R.B, klar gibt es da diese Leerverkäufe, aber das genau ist auch der einzige Grund für den Anstieg solcher Schrott-Aktien – das hat nichts mit Fundamentldaten der Unternehmen zu tun, das ist alles totales Wunschdenken..

    2. Wenn ein Unternehmen ohne Schulden, mit Milliarden auf dem Konto und mit Top Tier C suite executives von Amazon, Google, Chewy etc, die sich nur in Aktien bezahlen lassen, (aus fundamentaler Sicht) Schrott ist, dann gibt es (aus fundamentaler Sicht) wohl keine gute Aktie. Oder aber der Author hat (aus fundamentaler Sicht) keine Ahnung, worüber er redet.

      1. @Lol, wer auch immer da an Board ist: das KGV von Gamestop liegt bei 1253! Da müsste Gamestop schon eine technologische Erfolgsgeschichte werden wie Amazon, aber die Wahrscheinlichkeit dafür tendiert gegen: Null!

        1. Oder eine Erfolgsgeschichte wie beispielsweise Chewy, das der aktuelle Chairman von Gamestop aus dem Nichts in wenigen Jahren zum größten Händler für Tierfutter in Amerika hochgezogen hat?

          Eine mögliche Insolvenz von Gamestop lag selbst vor dem Einstieg von RC Ventures noch Jahre in der Zukunft. Jetzt ist sie vom Tisch. Und interessant ist ja auch: Wenn der Aktienkurs so garantiert einbrechen würde, dann würden von Hedgefonds finanzierte Newslets wie beispielsweise Motley Fool das genaue Gegenteil behaupten, damit besagte HF eine Bull Trap für Millionen von Investoren legen könnten. Nur behaupten seit Januar alle, dass es jetzt ganz sicher vorbei ist, während der Kurs unaufhaltsam steigt.

          Bei AMC beispielsweise stimme ich Ihnen definitiv zu. Die standen auch vor Januar schon kurz vor der Insolvenz, und der Geschäftsführer hat seitdem nichts gemacht, was vermuten lässt, dass er diese ernsthaft abwenden will. 400 Millionen neue Aktien rausgeben und sich den Erlös als Boni auszahlen ist eben keine erfolgversprechende Geschäftsstrategie.

  2. Die Sachlage des IFSG ist schon krass, den meisten ist gar nicht klar das lediglich das Recht auf Leben unberührt geblieben ist. Dazu benötigt es aber nur ein Individuum mit Temperatur, Stoffwechsel und Hirntätigkeit – mehr nicht ! Tiere haben in der Pandemie weniger zu befürchten – dafür haben wir ein hervorragendes Tierschutzgesetz !

  3. Bei meiner Freundin (Amt) ist das so, das sich die Ungeimpften in der Mittagspause testen. Mit dem Ding kommen sie dann morgens problemlos rein, wo also ist der Druck 🤔😎. DerTest gilt 24h! laut Verordnung. Anders wäre eh das halbe Amt Lehr (Sachsen). LG.

    1. So ist es! Bei uns (OWL) sind die Testcenter hoffnungslos am Limit. Gestern Abend musste sogar die Polizei die angrenzende Bundesstraße kurzzeitig sperren. Da ging nichts mehr! Seit Mittwoch kann von Ungeimpften Arbeitnehmern übrigens kaum noch eine Gefahr ausgehen! Die Abflachung der Infektionskurve mag schon vorhanden sein, allerdings sieht die Hospitalisierungsrate bei den Ü60 ( hohe Impfrate) katastrophal aus. Tendenz steigend! Die Überlastung der Krankenhäuser könnte auch durchaus möglich sein (kann ich nicht beurteilen; Bekannte aus dem Gesundheitswesen bestätigen diese Aussage jedenfalls nicht). Allerdings zeigt die obere Grafik schön, das diese Überlastung nicht ausschließlich durch die ungeimpften Menschen verursacht wird!

  4. Sie erwähnen immer: Cathie Wood ist die 2.beste Freundin. Wer ist dann Ihre beste Freundin? ….

    1. @Wolfgang, natürlich Marcella Fratzscherina – hat jetzt Geschlechtsumwandlung gemacht, um bessere Chancen auf Chefposten der Bundesbank zu haben :)

      1. Pfui Deibel! Da kann man ja nur TERF werden.

  5. Hallo Herr Fugmann,

    da ich kein Video von Ihnen verpasse und Sie in letzter Zeit zwangsläufig auch immer Ihre zweitbeste Freundin Cathie Wood erwähnen, frage ich mich, wer denn ihre beste Freundin ist. Oder existiert die gar nicht, weil Marcel Fratzcher (Marcello Fratzcherino/Andre Agassi für Arme) einfach ihre „Liste“ geschlechtsunabhängig anführt?

    Beste Grüße und vielen Dank für Ihre tolle Arbeit. Machen Sie weiter so.

    1. @Dumpwater, Marcella Fratscherina – siehe Antwort an Wolfgang..

      1. Aha, Marcel Fratscher also. Nun meiner Meinung nach sollte der Mann, statt sich einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen, sich einfach nen Flokati überwerfen. Dann sieht der aus wie Alf und er würde seine Chancen auf den Chefposten der Bundesbank noch beträchtlich weiter erhöhen. Seine von Ihnen oft zitierten Aussagen sind ja schon im mindesten genauso erheiternd und teilweise absurd wie die eines gewissen Außerirdischen.

        1. @Fugmann – und ich dachte, Ihre beste Freundin wäre Madame Lagarde… ;-)

  6. Sehr geehrter Herr Fugmann,
    ein paar Worte zu den Meme-Aktien. Es geht den Retailern sicher nicht um Fundamentalbewertungen bei diesen Stocks. Die (Retailer) sind zum größten Teil sehr, sehr gut informiert. Es geht auch nicht um Pump and Dump, den sonst würde man jetzt andere Kurse sehen. Außerdem ist ein Anstieg bzw. Fallen dieser Aktien um 5-10% nichts außergewöhnliches -wenn man diese Aktien (insbesondere GME und AMC) beobachtet hätte wäre dies sicherlich aufgefallen (GME ist die zwei Tage zuvor um 15% gestiegen -das wurde übrigens in den zwei Berichten nicht erwähnt). Und wenn man sich Fundamentaldaten anschaut, sollte man auch wissen, wie viel „Naked Shorts, Synthet. Shorts, wie viele buy-Orders in die Dark Pools geleitet werden usw. . Oh ja stimmt, diese Sachen sind leider nicht nachweisbar, weil der Markt sooo transparent ist. Und da sitzt ein MarketMaker -der vielleicht sogar Systemrelevant ist- und Banken -die auch Systemrelevant sind- und spielen ein dreckiges Spiel -wieder einmal. Und die zuständigen Behörden können oder wollen nichts tun, da die Gefahr besteht, dass ihnen die ganze ….. um die Ohren fliegt.
    Übrigens -so als Einschub- haben in den letzten Wochen und Monaten auch Rentenfonds, Blackrock, Virtu und andere bei AMC aufgestockt! Die gehören wohl nicht zum „Dumb Money“.
    Den Kleinanlegern geht es um den Kampf für transparentere, ehrlichere Märkte. Den „Großen“ ist das egal, da geht es wieder nur um Macht und Einfluss und natürlich Dollars. Blackrock z.B. möchte wohl gerne die MM-Stellung von Citadel übernehmen.
    Man könnte natürlich noch viel mehr in die Details gehen, würde aber wohl diesen Rahmen sprengen. Eins ist allerdings sicher -der Finanzmarkt ist so was von kriminell, korrupt, manipuliert, da biegen sich nicht nur die Balken, sondern da brechen selbst die Dicksten durch. (Cum-cum, cum-ex, Panama papers, Pandora papers usw. und das ist nicht mal die Spitze vom Eisberg, sondern höchstens das Spitzchen).
    Aber zurück zu AMC. Spätestens dann wenn Aron Adam eine Dividende zahlen kann und darf wird man sehen wer jetzt der „Nackedei“ ist. Sind es dann 512 Mill. Aktien die im Umlauf sind oder 2,3,5 Mrd.?
    Man kann also die Meme Aktien spöttisch abtun -wie auf vielen Finanz-Seiten- (vielleicht gibt es dafür ja auch ein paar Dollars) oder sich damit ernsthaft auseinandersetzten, was man ja auch von einem Finanzmarkt-Experten verlangen bzw. erwarten kann.

    1. Das ist ganz genau meine Meinung! Viele von diesen „Experten“ und Finanzseiten werden von HF“s unterstützt… in welcher Form auch immer… Die Devise ist: Weiter halten bis der erste kleinere HF covern muss… Danach setzt der Dominoeffekt ein… mMn

  7. Hallo,

    wenn ich sowas von Fundamentalwerten lese – vom Fachmann – dann hätte ich da gern ein paar Zahlen.

    nehmen wir GameStop:

    – ca. 1,5Mrd Schulden abbezahlt (longterm!!)
    – ca. 1,5Mrd Kapital
    – aktuell zig neue Mitarbeiter im Führungsbereich (von Apple, Amazon, Yahoo usw.)
    – mehrere neue Fullfillment Center
    – 500 neue Stellen im Bereich Customer Care
    – Letzter Earnings-Report sehr positiv (am 8.12.21 kommt der nächste…schauen wir mal ;) )
    – Neuer Chairman (Ryan Cohan) der Chewy dort hin gebracht hat wo sie heute sind

    und all das und viel mehr innerhalb von 9 Monaten.

    Rausgelassen habe ich mal:

    – NFT Gerüchte (Loopring!!)
    – Fanbase sowie Investoren die nicht verkaufen weil Leute wie sie es sagen
    – DRS der Aktien (wird ein Spass wenns durch ist)
    – SEC Bericht der bestätigt das Shorts im Januar nicht geschlossen oder gedeckt wurden
    – negativer Beta-Wert

    Jetzt würde mich mal interessieren woher ihre Einschätzung kommt.

    Ich freue mich auf eine Antwort.

    1. Keine Antwort ist ja bekanntlich auch eine Antwort.

      Sicher mit Analysen beschäftigt.

      BUY, HODL, DRS.

  8. 1. Gamestop Buy, HOLD, HDOL
    2. Apes to the Moon
    3. Game Over

  9. Hans A.Bernecker ändert seine Meinung brüsk in Bezug auf die Endjahresrally. Vor 8 Tagen war er noch sehr positiv gestimmt,was mich erstaunte.Hat sich denn soviel geändert ? Anscheinend hatten sich auch die alten Füchse alle in Bullen verwandelt.
    Sein neustes Video auf Bernecker TV trägt den Titel – AKTIEN STOP-
    Einige schlaue Vermögensvetwalter könnten Ende November die schönen Buchgewinne sichern oder realisieren und das Jahr gemütlich beenden, oder sogar Short gehen.Die unerfahrenen Unersättlichen können auf die Rally warten und vielleicht unvergessliche Weinachten 2021 erleben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage