Gold/Silber

Aktien Top, aber Gold Flop? Börse aktuell

Sind Aktien jetzt top, das Edelmetall Gold dagegen flop?

Ich bin ein Fan von Edelmetallen. Das wissen Sie, wenn Sie meine Videos und Artikel schon länger verfolgen. Aber ich bin ein noch größerer Trading-Fan. Aus diesem Grund suche ich immer nach lukrativen Möglichkeiten, um an der Börse Geld zu verdienen. Die Börse geht oft den Weg des größten Schmerzes. So könnte in den nächsten Wochen mein Gold-Herz schmerzen, mein Trading-Herz sich hingegen freuen.

Börse aktuell: Kursentwicklung bei Gold gefällt mir nicht

Im sogenannten Swingtrading halte ich meine Positionen maximal ein paar Wochen. Es geht darum, an der Börse eine möglichst dynamische Auf- oder Abwärtsbewegung mitzunehmen. Es geht also nicht darum, einen “Goldschatz” anzuhäufen. Ich möchte lediglich eine gute Rendite auf mein eingegangenes Risiko verdienen. Dazu schaue ich mir den Chart des Gold-Futures an. Dieser ist sehr liquide und zeigt mir, ob Käufer oder Verkäufer dominant sind.

Bei Gold verlieren die Käufer an Kraft

Aber wie kann man erkennen, dass Käufer oder Verkäufer an Kraft gewinnen? Börsenkurse verlaufen oft in sehr ähnlichen Zyklen. Man sagt, der Markt habe ein Gedächtnis. Im Goldpreis sind in den letzten Jahren immer wieder große Käufer im Bereich 1.670 bis 1.700 USD aktiv geworden. Dieser Preisbereich hat sich also zu einer Unterstützungszone entwickelt. Denn seit Mitte 2020 ist der Goldpreis nicht unter dieses Niveau gefallen.

Ein Chart zeigt die Fußabdrücke des Geldes

Eine charttechnische Unterstützung ist aber nicht aus Beton. Wir können uns diese eher wie einen zugefrorenen See vorstellen. Das Eis kann einiges aushalten. Stellen sich jedoch mehr und mehr Menschen darauf, entstehen erste Mikrorisse. Fängt die Masse dann auch noch an zu hüpfen… Bricht das Eis, geht es schnell abwärts.
Je öfter an der Börse eine Unterstützung getestet wird, desto instabiler wird diese. Hält sich der Kurs für einen längeren Zeitraum im Bereich der Unterstützung auf, ist das ein Problem. Das kommt einer Menschenmasse gleich, die auf dem Eis hüpft.

Kurse fallen schneller als sie steigen

Sehen wir bei Gold einen Tagesschlusskurs unter 1.660 USD, ist es ein deutliches Zeichen für das brechende Eis. Im Anschluss ist mit deutlichem Verkaufsdruck zu rechnen. Die nächste große Eisplatte liegt erst im Bereich 1.440 bis 1.470 USD. Dort fängt dann mein langfristiges Gold-Herz wieder an zu schlagen. Mit dem vereinnahmten Gewinn des kurzfristigen Swingtrades, kann ich dann meinen langfristigen Goldschatz weiter auffüllen.

Eine Einladung & eine Bitte

Hat Ihnen meine Börsengeschichte rund um Gold & Eis gefallen? Am 29.09. halte ich einen Vortrag beim Finanzkongress über das Thema “Swingtrading”. Außerdem wurde ich für den “Black Bull Award” in der Kategorie Investment-Profi nominiert. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich mit Ihrer Stimme unterstützen. Klicken Sie hier, und sichern Sie sich zusätzlich ein kostenfreies Ticket.

DANKE
Ihr Mario Steinrücken

Mario Steinrücken ist Börsianer mit Leib und Seele. Er hält seine Positionen in der Regel über mehrere Tage bis hin zu wenigen Wochen. In der „Steinrücken Akademie“ hilft er seinen Kunden mehr Rendite an der Börse zu erzielen. Seine professionelle Trader Laufbahn startete er 2004 im Aktienhandel der Börse Stuttgart. Er besitzt die Xetra- und Eurex Lizenz und war ebenso als Futures Trader bei der Wertpapierhandelsgesellschaft „Gass Capital Markets“ in Frankfurt tätig. Seine Begeisterung für die Börse versucht er seinen Followern mit Tipps und Tricks auch auf seinem eigenen YouTube Kanal näher zu bringen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Stimmt schon. Aber nur kurzfristig. Ich halte es wie Herr Fugmann und schaue mir die Bondmärkte an. Diese haben die hawkische Haltung der FED nicht gekauft und nach Jackson Hole kein neues Hoch ausgebildet.
    Langfristig ist ein Investment in Gold daher weiter sinnvoll, als kurzfristiger Trade empfiehlt es sich nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage