Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Alles bullisch, oder was? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte steigen heute weiter – und nun erhöhen Wall Street-Analysten iher Kursziele und erwarten weitere Gewinne. Dafür gibt es einige Argumente – eines (vielleicht das Entscheidende) davon ist: weil die Notenbanken alles kaufen ausser Aktien, bleiben den Investoren nur noch die Aktienmärkte (siehe dazu das heutige Interview mit Leonhard Fischer) als Investment. Inzwischen sind viele Parameter bereits auf Anschlag, im S&P 500 etwa ist derzeit keine einzige Aktie überverkauft – die Liquiditäts-Flut der Notenbanken hebt also alle Boote. Risikofaktoren wie die sich verschärfenden Spannungen zwischen den USA und China sowie Trumps Drohung gegen die amerikanischen Social Media-Unternehmen werden verdrängt. Geht die Rally also weiter?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

8 Kommentare

8 Comments

  1. Avatar

    Roland

    28. Mai 2020 19:51 at 19:51

    Freue mich, nur noch ca. 3 Wochen Anfütterung durch die Asienrampe, dann ist Allzeithoch im DAX, kann natürlich durch Impfstoff-News und weitere Stimulus-Pakete auch deutlich schneller gehen. Und danke für das Video, bestätigt meine Ansicht, wir haben keine freien Märkte mehr, deshalb sind Bewertungen so was von egal…:-)

  2. Avatar

    Henriette Deutelmoser

    28. Mai 2020 19:55 at 19:55

    Lieber Herr Fugmann, leider driften Sie mittlerweile genau dorthin ab, wo Sie Herrn Trump und Konsorten unentwegt verorten. Kritik erfolgt meist nur noch am Feindbild, während die gleichen Sachverhalte andernorts ignoriert werden. Auch die Aussage, dass die Kinder aus armen Haushalten weniger beschäftigt würden und somit aufgrund der niedrigen Einkommen benachteiligt wären, basiert weniger auf einer sauberen Analyse, sondern ist eher Sozialromantik. Wie wäre es denn mal mit der Darstellung, was derzeit in der EU bezüglich des “Wiederaufbaus” – war denn Krieg ? – geplant wird. Schade, dass Ihre Neutralität mehr und mehr einer ideologisch geprägten Darstellung weicht – Schweden hat übrigens in Relation mehr Tote als die USA, wobei letztlich die offiziellen Zahlen wenig Aussagekraft haben, sondern die Gesamtzahl der Verstorbenen im Vergleich zu den Vorjahren die richtig Vergleichsgröße ist.

    • Avatar

      Lausi

      28. Mai 2020 21:53 at 21:53

      Liebe Henriette, herumdeuteln und mosern gilt nicht!

    • Avatar

      Kreszenz Dauersoder

      28. Mai 2020 22:11 at 22:11

      @Henriette Deutelmoser, schon Ihr Name deute(l)t auf einen echten Romantiker im Frauengewand hin.

      Sie sind also der Meinung, dass Kinder aus armen Haushalten bzw. arme Haushalte an sich nicht benachteiligt sind? Das ist für Sie nichts anderes als Sozialromantik? Könnten Sie uns bitte diese sog. Sachverhalte mit Analysen, Argumenten und Fakten untermauern?

      Und in dem Zusammenhang zeitgleich mitteilen, was die EU-Maßnahmen mit den Kindern zu tun haben, mit Schweden oder gar den USA? Sind nicht die Schweden und drei weitere Staaten sogar dagegen?

  3. Avatar

    Peter Sallister

    28. Mai 2020 20:07 at 20:07

    Ich glaube Sie sehen das alles etwas zu negativ Herr Fugmann!
    Das ist mit dem Aktienmärkten genau so wie bei den Pflanzen, evolutionsmäßig gesehen.
    Wenn sie nicht wachsen wollen oder sie beginnen, die Köpfe hängen zu lassen gießt man häufiger oder setzt man sie zu einem Viertel unter Wasser. Wachsen sie zu langsam beginnt man einen sich steigernden Flutungsprozeß einzuleiten.
    Mehr Wasser = mehr Wachstum. So einfach ist das. Fundamentales Gärtnerwissen.

    US-FED & Co folgen nun fast übereifrig den bewährten Mustern solcher Situationen. Sie fluten was notleidend und zu retten ist.

    Haben Sie das möglicherweise übersehen?

    • Avatar

      Lausi

      29. Mai 2020 10:38 at 10:38

      @Sallister – Der Wirtschaftsminister Karl Schiller hat mal in den 60-er oder 70-er Jahren gesagt: Die Pferde kann man zur Tränke führen, aber Saufen müssen sie schon selber.

  4. Avatar

    Shong09

    28. Mai 2020 23:37 at 23:37

    Herr Fugmann,
    es gibt eine sehr sehenswerte Triologie auf Youtube von Arte “Pures Silber. Oder: Wie China zur Weltmacht wurde” über die Hintergründe des Welthandels mit China in den letzten 450 Jahren und recht gute Hintergründe zu den wichtigsten Wendepunkten in Chinas “jüngerer” Geschichte.

    Ich denke sowohl für Sie als auch für jeden Spekulanten hier sehr interessant. Vlt posten Sie es einmal für die Allgemeinheit.

    Link 1: https://www.youtube.com/watch?v=rGa6aeePlFk
    2. https://www.youtube.com/watch?v=kpuDfovctqs
    3. https://www.youtube.com/watch?v=Ts2ztEEKZgQ

    • Avatar

      Torsten

      29. Mai 2020 08:20 at 08:20

      Danke gür die Links, sehr interessant. Ich war im März in Manila und den Philippinen, Teil 1 hätte ich vor dem Urlaub kennen müssen :)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Welche US-Daten stimmen, welche nicht? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Das wichtigste Ereignis für die Aktienmärkte dürften heute die US-Arbeitsmarktdaten sein – also die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe. Seltsamerweise vermitteln diese US-Erstanträge ein ganz anderes Bild als die großen US-Arbeitsmarktdaten (non farm payrolls) – sie widersprechen sich geradezu. Welche Daten stimmen, welche nicht? Gestern sind die Aktienmärkte der Wall Street in der letzten Handelsstunde nach oben gedreht, angeführt vom Nasdaq – aber ausser dem Tech-Index scheinen die Aktienmärkte vor Beginn der US-Berichtssaison in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen, das gilt vor allem für den Dax. Wichtig werden heute auch die Aussagen von Lighthyzer zum Handelsdeal mit China (19.00Uhr deutscher Zeit)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Gold: Wie hoch klettert das Edelmetall? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Das Highlight des Tages ist der Anstieg von Gold über die Marke von 1300 Dollar! Wie weit wird der Preis noch steigen, nachdem deutlich mehr Geld als im Gefolge der Finanzkrise in ETFs geflossen sind, die Gold basiert sind? Ein entscheidender Punkt ist die Bilanz der Notenbanken – und bei der wichtigsten Notenbank der Welt – also der Fed – ist die Bilanzsumme derzeit leicht rückläufig, während die Bilanzsumme der EZB ein neues Allzeithoch erreicht. Je mehr digitales Geld die Notenbanken drucken, umso besser für den Preis von Gold. Im kurzen Zeitfenster dürfte noch Luft sein bis zur Marke von 1850 Dollar. Die Aktienmärkte heute volatil – zwischen Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und den nach wie vor extrem hohen Corona-Zahlen in den USA..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Kommt jetzt die Korrektur? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Kommt jetzt nach der Rally die eiegntlich überfällige Korrektur der Aktienmärkte? Gestern zunächst ein guter Start an der Wall Street, der Nasdaq wieder einmal mit neuem Allzeithoch. Aber dann setzte eine Korrektur-Bewegung ein – eigentlich ohne eine Nachricht, die für diese Kursbewegung verantwortlich gemacht werden könnte. Ist das Band schlicht überdehnt, vor allem bei den US-Tech-Werten? Die Wall Street und damit die globalen Aktienmärkte hatten lange die Gefahr ignoriert, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten dürfte, wenn die Coronakrise nicht bald endet oder abflaut. Nun zeigen sich in den über Big Data generierten Informationen bereits klare Abschwächungstendenzen. Mit der US-Berichtssaison wartet nun ein Abgleich zwischen Realität und Kursen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage