Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Allzeithoch – der letzte Tanz? Marktgeflüster (Video)

Der S&P 500, Leitstern der Aktienmärkte, erreichte heute ein neues Allzeithoch. Und was kommt dann? Die Netflix-Doku „Der letzte Tanz“ zeigt die Leere nach Erreichen des Ziels..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der S&P 500, Leitstern der Aktienmärkte, erreichte heute ein neues Allzeithoch – bevor dann schnelle Gewinnmitnahmen einsetzten und sowohl Aktien, als auch Gold und Silber sowie Währungspaare gegen den Dollar plötzlich unter Druck kamen (woran die enge Korrelstion dieser Asstes zu erkennen ist!). War das eine Art Leere nach dem lang ersehnten Erfolg? So wie einst bei Basketball-Star Michael Jordan, der nach dem Gewinn der NBA-Meisterschaft 1993 (vorerst) seine Karrerie beendet, weil er kein lohnenswertes Ziel mehr für sich sah (dargestellt in der Netflix-Serie „The last dance“). War der Rücksetzer nur eine kleine Atempause, oder doch der Beginn einer Korrektur?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

11 Kommentare

11 Comments

  1. Avatar

    Roland

    18. August 2020 19:16 at 19:16

    Tesla wird dann doch über 2000 Dollar gesplittet. Aber auch 400 Dollar sind dann ja ein Schnäppchen für die Verdoppelung. Beim DAX und Dow sind jetzt noch die ATHs auf dem Programm. Das ist bei der sich wieder in Topform zeigenden Wirtschaft einfach Pflicht. Leider sind 14 K nur noch ein paar Prozent entfernt, lockt nicht so der Riesengewinn, aber man muss auch mal bescheidener sein.

    • Avatar

      Zimmermann

      18. August 2020 19:39 at 19:39

      Jetzt ist erstmal der DOW für Allzeithochs dran und dann schauen wir, ob der DAX die 14000 schafft. Dem Verlierer-Index (DAX) trau ich zu, dass er die Vorlage versemmelt. Sozusagen vor dem leeren Tor daneben schiesst.

    • Avatar

      Marcus

      19. August 2020 13:17 at 13:17

      Sagen Sie mal Roland/Sven, was motiviert Sie eigentlich jeden Tag den gleichen langweiligen Text nur mit anderen Wörtern runter zu leiern? Erfreuen Sie sich doch einfach an Ihren Gewinnen und lassen Sie die anderen ihr Ding machen.

      Entweder sind Sie gar nicht real das es sich hier um einen Bot handelt, oder Sie sind in der Banken-/Fondsbranche tätig und machen hier Werbung marke Bild Zeitung.

  2. Avatar

    Gabriel Scheer

    18. August 2020 21:41 at 21:41

    Neue News belegen das Tesla deutlich schlechtere Absatzzahlen in China hat:
    Zitat:
    „Bloomberg berichtete am Montag, dass die Zulassungen von Tesla-Fahrzeugen, die in China hergestellt wurden, im vergangenen Monat stark zurückgegangen seien, aber die Tesla-Aktie war davon nicht einmal betroffen. Daten aus dem staatlich unterstützten China Automotive Information Net zeigen einen Rückgang der Zulassungen von Tesla-Fahrzeugen aus China um 24% im Monatsvergleich.“
    Quelle: https://www.zerohedge.com/news/2020-08-18/tesla-stock-soars-despite-plunging-china-registration

  3. Avatar

    Torsten

    18. August 2020 23:59 at 23:59

    Alle Trump Anhänger kaufen Aktien weil der Donald sich das so wünscht.

    Und die 30 Mio US Arbeitslosen sind fett in Amazon, Apple, Microsoft ubd Tesla drin. Arbeitslos und Spass dabei.

    Sind die 3 Billionen USD die von der Fed kommen indirekte Wahlkampfhilfe für Trump?

  4. Avatar

    Prognosti

    19. August 2020 07:32 at 07:32

    @ Torsten, man kann es unverblümt sagen ,es ist nicht indirekte sondern direkte Wahlkampfhilfe, denn Arbeitslosengelder über den Bezügen bei Arbeit hat es noch nirgends und niemals gegeben.
    Dies drückt sich direkt bei den hohen Konsumausgaben bei hoher Arbeitslosigkeit aus. Mal schauen wie lange es geht bis die „ immer-Rechthabende , Zahlen-vorausnehmende Börse das merkt.Wenn er die Wahl gewinnt kann er sein Desaster selber ausfressen, wenn Biden gewinnt kann Trump die Demokraten am späteren Crash beschuldigen. Darum wäre es gar nicht schlecht wenn Trump und die Wallstreet -Helfer die Wahl mit Schulden ohne Beispiel erkaufen kann und Amerika endlich „ über die Schwelle „ ins Schwellenland führt.China mit Langfriststrategie hat vielleicht gar Nichts dagegegen wenn Trumpie als Kurzfristdenker nachhaltig schädlich agiert.

    • Avatar

      Lausi

      19. August 2020 17:34 at 17:34

      @Prognosti – so sehe ich das auch: Soll Trump ruhig die Wahl gewinnen, damit er dann selber die Suppe auslöffeln kann, die er den USA und der Welt eingebrockt hat. Da kann er sich dann als größter Krisenmanager aller Zeiten beweisen – lol

  5. Avatar

    Torsten

    19. August 2020 07:42 at 07:42

    US Aktienmarkt ist für die Robin Hooder ein Game. Lasst uns heute mal Tesla auf 2000 heben oder Apple MK auf 2 Billionen. Nimmst du die Herausforderung an, werde Teil vom Team, kaufe jetzt. Ist scheinbar wie beim Crowdfunding.
    Beim Gaming steht nur der Spaß im Vordergrund, Bewertungen ist egal. Man muss nicht mal wissen was die Furma do macht, hauptsache dabei. Quasi ein Finanz Rave.
    Sei dabei, hol dir deine Coins, Steig ein! Werde auch du in 10 Jahren Millionär! :))

    • Avatar

      Ranzentier

      19. August 2020 12:56 at 12:56

      naja…am Ende ist es doch nicht nur ein Game, weil mit echtem Geld gehandelt wird und das ist bei allen Anlegern irgendwann endlich…ein Online-Spiel auf dem Computer ist ein Spiel…Finanzprodukte nicht…auch nicht für Robinhooder…auch das sind nur normale Menschen, die halt wie 2000 am Neuen Markt zur Zeit einen riesigen Erfolg haben…im nächsten Crash einmal ordentlich abgewatscht werden, alles oder viel vom Gewinn wieder verlieren (wobei das bei jungen Menschen ja bekanntlich noch nicht viel ist)…dann geht alles langsam wieder von Neuem los…

  6. Avatar

    Arschologe

    20. August 2020 09:25 at 09:25

    @Ranzentier, die Gamer sollten nur daran denken, dass diese phantasievollen Buchwerte einmal als Grundlage der Altersvorsorge verwertet werden sollten. In diesem Sinne sollten sie vielleicht noch einige Büchsen haltbare ,reale Lebensmittel beiseite legen.Mit den wertlosen Aktien können sie dann noch den Arsch putzen, wenn sie überhaupt noch etwas zu scheissen haben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Achtung – starke Volatilität! Videoausblick

Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Stimulus, der Ausgang der US-Wahl und die Corona-Pandemie. Die Volatilität bleibt hoch in den nächsten Wochen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der gestrige Verlauf der Aktienmärkte zeigt, dass die starke Volatilität derzeit das dominierende Schema ist: Die Schwankungsbreite nimmt zu, die Nervosität vor den US-Wahlen wird nicht gerade geringer. Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Erstens: kommt doch noch der US-Stimulus durch die Politik (oder unwahrscheinlicherweise gar durch die Fed)? Wird es dann zweitens bei der US-Wahl schnell einen klaren Sieger geben oder nicht. Und drittens: wie wird sich die Lage um dias Coronavirus im Herbst entwickeln – zweite Welle mit stark steigenden Zahlen und neuen lockdowns oder doch bald ein Impfstoff? All das spricht dafür, dass die Volatilität in den nächsten Wochen hoch bleibt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Dollar ist der Schlüssel! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte scheint derzeit der beste Indikator der Dollar zu sein: wenn die US-Währung stärker wird, fallen die Aktienmärkte – und umgekehrt. Heute hat der zuletzt stetig steigende Dollar-Index ein wichtiges Widerstands-Level erreicht – von dem er zunächst abgeprallt ist, was wiederum die zunächst schwachen US-Futures (und Gold!) nach oben drehen ließ. Letztendlich ist alles ein einziger großer Trade gegen den Dollar, der gewissermaßen als Pegel für Streß fungiert. Der heutige Handel an der Wall Street sehr nervös – der Dax dagegen recht robust, ohne wirklich Strecke nach oben machen zu können. Nun beginnt das Warten auf die Fernsehdebatte zwischen Trump und Biden., bis dahin bleibt es wohl sehr hektisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen