Finanznews

Aktienmärkte als Casinos! Marktgefüster (Video)

Am heutigen Handelstag gab es kaum Highlights (mit Ausnahme neuer Allzeithochs der Aktienmärkte, auch beim Dax) – daher beleuchtet das Marktgeflüster heute Grundsätzliches: die totale Entkoppelung zwischen fundamentaler Realität und Aktienmärkten (Finanzmärkten insgesamt). Die Aktienmärkte sind wie Casinos – mit dem Unterschied, dass beim Casino die Bank von den Verlusten der Spieler lebt, während die Aktienmärkte auf die Hilfe der (Noten-)Bank spekulieren. Und warum rettet die Notenbank die Spieler? Weil nur so der Fortbestand eines Systems gewährleistet ist, in dem die Schulden schneller wachsen als die Wirtschaft. Ich sehe meine Aufgabe nicht darin zu beschreiben, wie man in diesem Casino Gewinne machen kann – sondern vielmehr als Chronist der Zeit darin, wie der Mechanismus des Casinos funktioniert. Es geht um eine Illusion, die irgendwann notwendigerweise platzen muß!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

30 Kommentare

  1. Fugi ist de Beste <3

  2. Bravo. Danke, weiter so!

  3. Herr Fuggi alles was Sie sagen ist ja fundamental richtig …..schuld sind nicht Sie sondern die Gier der Anleger, die “Dummheit” der Fed und anderer Notenbanken und die unseriöse Politik eines D.T. Ich finde es auch gut wie Sie das machen, leider zählen jedoch nicht die Fakten. So viel Fachwissen, Expertise welches Sie vorweisen, leider ist die Gier größer…..ABER der Markt wird sich rächen …die Frage ist wann ? Machen sie weiter so ……auch wenn es leider nicht in meine Richtung ging . Danke auch, dass Sie so gut mit konstruktiver Kritik umgehen, das Zeichnet einen Fachmann aus!

  4. Sehr geehrter Herr Fugmann!
    Danke für ihre Standhaftigkeit, die immer, unabhängig von den Kursentwicklungen, auf den Boden von fundamentalen Werten, durch hohe Präzision und Objektivität die Entwicklungen bewertet und erklärt. Nachdem ich in fortgeschrittenem Alter und jahrzentelangem Unternehmertum gelern habe, dass irreale Entwicklungen IMMER in einem Rückschlag münden und daher ebenfalls gelernt habe sehr vor-u. umsichtig zu agieren bin ich gerade für ihre Ausführungen und auch denen von Hr. Zipfl und Müller sehr dankbar.
    LG

  5. Wenn die Spielregeln bekannt sind und man die richtige Farbe bereits im Vorfeld kennt, dann gewinnt man auch in diesem Casino.
    Gewinne generieren, darum geht es im Endeffekt.

  6. Sehr geehrter Hr. Fugmann

    Als regelmässiger Konsument Ihrer Videoaufzeichnungen, wollte ich an dieser Stelle einfach Mal danke sagen für Ihre sehr wertvolle Arbeit. Weiterhin alles Gute.

    Freundliche Grüsse S. Mejuto

  7. fugi du bist klasse. weiter so. wo ist überhaupt der major rutting. der soll auch mal was zur lage der börsenwelt sagen. vg md

  8. Mit fug(mann) und recht kann man ihr vom Fels in der Brandung sprechen. Vielen Dank für die unermüdliche Arbeit.
    FMW Marktgeflüster ist ein tägliches Ritual geworden, am Sa. Und So. fehlt mir irgendwie etwas. :)

  9. Herr Fugmann.
    Ich kann Ihnen persönlich nur meinen vollen Respekt ausdrücken.
    Die Seite Finanzmarktwelt versucht sicherlich täglich den aktuellen Stand
    der Weltwirtschaft darzustellen.Der „real“ funktionierende Markt ist schon lange tot.
    Das sieht man täglich z.b.an den Kursen des WTI und den krampfhaften Versuchen der
    führenden Zentralbanken und Regierungen es in gewisser Weise „zu richten“.
    Leider wird es dadurch immer noch schlimmer und ich habe mir schon oft gesagt „nur
    der Crash ist die Lösung“.Selbstverständlich habe ich auch nichts gegen gute Gewinne,
    eher wohl noch für jeden die Bestätigung,daß er ja doch richtig „gedacht“ hat und andere
    ja wohl sowieso nur die „Looser“ sind…………..
    In diesem Sinne – ich hoffe das in nicht so langer Zeit vielleicht doch noch ein „echter“Markt wieder auferstehen könnte – man soll positiv denken und ich freue mich,
    daß Sie sich diese Aufgabe antun

  10. Gut, dass das mal angesprochen wird. Samstag und Sonntag ohne Fugmann finde ich auch blöd.

  11. Eine Anmerkung zum Coronavirus:
    Auf der Seite: https://www.worldometers.info/coronavirus/ kann man die aktuellen Zahlen sehen (wurde hier auch schon genannt). Wenn man die Veränderung zu gestern anschaut, dann gab es heute am 12.02. nur 41 neue Fälle. Entweder ist das Virus tatsächlich besiegt oder aber man wird hier massiv verschaukelt.
    Wenn das zweite der Fall sein sollte, dann gibt es hier bestimmt auch bald ein böses Erwachen.

    1. Ich würde eher sagen 15.000 neue Fälle am 12.02.2020!

  12. Fear and Greed Index bei 59, vor einigen Wochen standen wir bei 96 als die Märkte tiefer standen. Dieser Index taugt nix um Gier und Angst darzustellen.

    1. Dieser Fear and Greed index ist von einem Meinungsmachendem TV Sender… also was soll man da erwarten??? einfache gesteuerte Meinungsmache! USA ist Lügner und Betrüger Land Nummer 1 …im 16 17ten Jahrhundert durch kriminelle und ausgestossene Mensche besiedelt… die in Ihren Herkunftsländern, verfolgt und gesucht wurden wegen Verbrechen. Oder meint Ihr, normale Menschen verlassen Ihr Heim wenn alles in Ordnung ist!??!? im 18ten folgten dann weitere Massen… und naja das bleibt im Blut von den Gründern dieser Nation! Ich verabscheue Amerikaner „meine damit die mit tiefen Wurzeln“… die sind im inneren so verdorben und oberflächlich, dass das Lügen und Betrügen für die einfach Normal ist und daher merken die es selber garnicht mehr! Und ja, ich hatte persönlich mit diesen Leuten zu tun… aber mittlerweile sitzt der Oberlügner im Weissen Haus und spiegelt diese US Gesellschaft wieder! Es fehlt einfach nur ein grosser Knall „ich meine wirklich riesen grosser Knall 10000×911 und dann auch noch an der richtigen Stelle. Damit die Wurzel des Problems ausradiert wird!

      Wir immer Fakt ist!

      1. Die Kommentare bestimmter Bären werden immer dümmer und aggressiver. Als ob dieser Fear&Greed-Wert etwas zu tun hätte mit einem Fernsehsender. Er setzt sich aus VIX, Put/Call-Ratio, Aktienhöchstständen, McClellan Volume u.a. Indizes zusammen. Aber manche Perma-Pessimisten selektieren nur das, was sie sehen wollen. Wie kann man sich bei dieser Faktenkenntnis eigentlich Faktist nennen?

        1. Zugegeben die Meinungsmacher machen es richtig gut, so dass manch einem das Hirn rausgepustet wird, weil man irgendwann anfängt zu glauben was einem erzählt wird. Diese Menschen nennt man dann auch Marktbeobachter lul !!!

          Am besten noch ein Taschenrechner nehmen und auf einen türkischen Wochenmarkt gehen und dort dann Anhand der Marktschreier die Wurzel des Sinn des Lebens errechnen. Viel Spass ahnungslose Marktbeobachter.

          1. @Faktist. Sie haben es anscheinend noch immer nicht kapiert, was der Fear@Greed ist und was dies mit Meinungsmache zu tun hat. Sollte zu denken geben. Da andere auch Ihre Antwort gelesen haben, ist Ihr (Finanz)-Marktwert schon einmal deutlich gestiegen. Die normative Kraft des „Faktischen“ sozusagen.

  13. Ich kann mich dem nur anschließen und danke sagen für Ihre täglichen Videos und die Arbeit der gesamten Redaktion. Persönlich schätze ich die Seite sehr, da man hier viel mehr Hintergrundwissen und Analysen bekommt als auf so manch anderem Portal.

    Finanzmarktwelt ist auf dem richtigen Weg und so sollte es in Zukunft genau so weiter gehen. Wie Sie richtig sagen, wem das nicht gefällt der muss weiterziehen.

  14. Wäre da die zuständige deutsche Behörde für BaFöG auch mal so kulant und tolerant gewesen wie die amerikanische Kreditwirtschaft. Über 100 Milliarden an Studentenkrediten im Fast-Rentenalter, das ist beeindruckend. Mir wurden die Förderkredite schon wieder abgepresst, kaum dass mein Studium zu Ende war.

    Ansonsten denke ich, wer tatsächlich erfolgreich und überzeugt seit Jahren die Aktienmärkte kauft, soll das weiter tun. Und dabei glücklich und zufrieden sein. Und nicht an dieser Stelle jammern und kritisieren. Das vermittelt fast zwangsweise den Eindruck, als wäre einiges schief gelaufen oder hätte besser laufen können. Vor allem, weil der doofe Fugmann die Longs nicht abgesegnet hat. Und stattdessen Zweifel und Skepsis sät, und zugleich Hirn, Verstand und Vernunft versprüht.

  15. 14840 neue Fälle und 242 neue Tote von gestern zu heute, da hat der DOW Future doch mal 100 Punkte abgegeben. 1000 wären es zu normalen Zeiten.

    Was nicht ist kann ja noch werden.

  16. Hallo Herr Fugmann, so wie Sie ihrer Videos gestallten ist’s genau richtig. Seid etwa 4 vllt.5 Jahren ist dieser Kanal – und vor allem Ihre Videos – Pflichtprogramm für meine Wenigkeit, und zwar jeden Tag! Ich kann von mir nun behaupten das ich die „Finanzmarktwelr“ endlich mehr und mehr verstanden habe. Der beste Beweis dafür ist das mich die meisten Menschen bei diesem Thema kaum noch verstehen bzw. es bedarf ausgedehnte Erklärungen ;-) Vielen Dank dafür !!! Weiter so.
    Und noch etwas zum Thema Handelsempfehlungen, wer’s nicht schafft ihre wertvollen Beiträge in seinen täglichen Handel zu berücksichtigen ist selber schuld!

  17. Guten Morgen Herr Fugmann,

    Ihre Videos sind einzigartig und Sie machen eine hervorragende Arbeit. Natürlich sind Ihre Botschaften fast immer bärisch, die Bären liegen seit Jahren falsch und die Bullen sind die Gewinner. Aber die Messe ist noch nicht gelesen und nur ein kleiner Teil der Bullen darf sich tatsächlich über Gewinne freuen, nämlich dann, wenn er sie rechtzeitig realisieren konnte. Erfahrungsgemäß wird das aber den wenigsten gelingen. Es ist immer das gleiche Spiel. Wenn die Party zu Ende ist (und jede Party ist einmal zu Ende), wollen alle noch rechtzeitig zur Tür hinaus. Aber die Tür ist zu klein. Was die Bullen in vielen Jahren an Buchgewinnen aufgebaut und sich an ihnen erfreut haben, verpulverisiert sich innerhalb von wenigen Wochen oder Monaten. Dann kommt die Stunde der Bären, die geduldig auf ihre Zeit warten konnten.

    Sie sind Realist, sind mit gesundem Menschenverstand ausgestattet, haben ein enormes Börsenwissen und verstehen die volks- und betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge. Dann müssen Sie ja auch Bär sein, sonst müssten Sie permanent gegen Ihre inneren Überzeugungen Videos drehen, die Ihnen dann keinen Spaß machen und beim Publikum auch nicht ankommen würden.

    Und Vorwürfe brauchen Sie sich ohnehin keine machen zu lassen, denn jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

    1. @Hesterberg, danke für Ihre Worte!

      Beste Grüsse!

  18. bisher hat doch jede 3. Generation fast wieder bei Null angefangen…zeitlich ist es wieder soweit. Also könnten alle Banken pleite gehen..Erspartes und Lebensversicherung etc..alles in Luft aufgelöst…dann kann man nach anfängliche Chaos was Neues starten…

  19. neue Allzeit Hochs, war klar das die Amis wieder ihre geliebten Indizies hochziehen, 80 Mrd heute noch fix in den Repo Markt, Tesla mit 7000 Dollar Kursziel wieder in den Medien

    die Amis leben auf der Insel der Glückseligen

  20. Herr Fugmann, ich sehe Ihre Neiträge auch gerne und bleibe mit alle gesammelte & verfügbare Weisheit mit immer dergleiche Frage sitzen.
    Ja, es wird irgendwann vorbei sein. Aber warum muss es perse eine starke Abwertung der Aktien & Indizen geben?
    Ist ein Hyperinflation aus dem bereits starke Inflation durch dem vieleGelddrucken auch ein Szenario womit keiner rechnet?
    Dax bei 100.000 und ein Brot kostet auch 100.000?
    Dann hatten die Bullen recht aber es hat allen nix gebracht!
    Vorstellbar? In meinem Leben habe ich 1 gelernt. Katastrophen sind immer Katastrophen weil Sachen unnontrolliert mit gewalt aus dem Ruder laufen in unerwartete Richtung.
    Das wäre doch eins.

    1. @Jan
      So wie es ausschaut, die deutsche Rechtschreibung bei Ihnen ist auch so ziemlich aus dem Ruder gelaufen.

      1. @Doc79, das ist Jan, der Identitäts-Troll. Seine Rechtschreibung war auch schon mal wesentlich besser, mit perfekter und komplexer Satzbildung. Lediglich Genus und Artikel waren immer und ausschließlich im Maskulinum formuliert. Für einen Deutschen ist es einfach schwierig, einen gefakten ausländischen Schreibstil dauerhaft und glaubhaft zu reproduzieren. Er überführt sich selbst der Blamage, lassen Sie ihn einfach weiter trollen.

        1. Alles klar, Schublade.
          Aber Die könnten etwas weniger beleidigend sein.
          Aber gut zu wissen das der andere Jan sagen darf wer Troll ist, anderen dazu aufrufen darf wie mit mir um zu gehen ist (ist das gerade in Deutschland nicht verpönt?) Und bezüglich der Identität des anderen sichere Aussagen trifft und sich im Thema hält. Herzlichen Dank.
          FMW, ist das hier noch im Zielkorridor? Ich finde es zu weit gehen.

  21. Hey Doc, ich schreibe vom Handy und war noch nie ein Held in Rechtschreiben. Ist das hier von Bedeutung oder geht’s um Knatter?
    Oder werde ich vorsorglich in einer Schublade gesteckt weil bequem und abgehackt?
    Beantworte doch mal die Frage stark argumentiert, wenn Sie als Titelführender etwas mehr drauf haben als Schreibfehler finden in einem Forum bezüglich Finanzmarkte.
    Aber morgrn, jetzt gute Nacht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage