Finanznews

Aktienmärkte: Bereit für Hiobsbotschaften? Videoausblick

Sind die Aktienmärkte vorbereitet auf neue Hiobsbotschaften? Denn diese dürfte heute kommen mit einem massiven Anstieg der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (erwartet werden zwischen 3,5 Millionen und 6,5 Millionen Anträge). Gestern nach der Bärenmarktrally der Abverkauf, weil der Wall Street nach den Aussagen von Donald Trump dämmert, dass das Problem mit dem Coronavirus länger und ernsthafter ist, als noch vor kurzem gedacht. Die asiatischen Aktienmärkte heute weniger schwach als die US-Märkte gestern, daher die US-Futures heute morgen höher. Aber wird das so bleiben angesichts der immer stärker steigenden Zahlen von Corona-Infizierten in den USA, vor allem in der Finanzhaupstadt der Welt, New York?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Boeing? BA ist British Airways die auch nicht entlassen sondern 36‘000 suspend wollen also Kurzarbeit…?!?

  2. So ist es, Herr Fugmann: Asiatischer Kollektivismus scheint gerade in dieser extremen Herausforderung dem westlichen Individualismus weit voraus zu sein, chinesische Zahlentricksereien hin oder her. Mal sehen, was sich der Westen davon abschauen kann und wird, am besten natürlich auf Dauer.
    Das gilt nicht zuletzt auch für andere Themen wie Geschäftsgebahren und politischer Stil, die ja in Asien stets unter dem essentiellen Aspekt der unbedingten Vermeidung eines Gesichtsverlustes stehen. Auch ein wichtiger Punkt übrigens, den The Donald bis heute nicht ansatzweise begriffen hat, wenn es um US-Interessen gegenüber China geht…

  3. ok etwas unwahrscheinlich aber was wird passieren wenn die Zahlen besser also geringer sein werden als 3 Mio? Kommt wieder eine Rally, dreht die Börse durch, werden die Politiker größenwahnsinnig? Das wäre echt interessante Situation…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage