Finanznews

Aktienmärkte: Beste aller Welten – und Realität! Marktgeflüster (Video)

Ist die Phase vorbei, als die Aktienmärkte die Beste aller denkbaren Wekten eingepreist haben? Also starkes Wachstum weil baldiges Ende von Corona, dazu unterstützende Notenbanken, bei gleichzeitig einer nur vorübergehenden Inflation. Die Saxo Bank hat heute in einer Analyse die These vertreten, dass das Korrektur-Risiko der Aktienmärkte so hoch sei wie schon lange nicht mehr, weil alle drei Prämissen der Besten aller Welten nun ins Wanken geraten. Bereits vor Wochen oder Monaten hätten viele Märkte wie konjunkursensitve Rohstoffe oder „Blasen-Aktien“ ihren Hochpunkt erreicht und fallen seitdem – nun ziehen die Indizes eben nach. Wichtig in diesem Kontext ist sicher auch der morgige kleine Verfall..

Hinweis aus Video: Folge 4 von Boom und Bust – Roland Ullrich und Markus Fugmann sprechen mit Wall Street-Journalist Markus Koch über die Dominanz der Wall Street! Die Sendung wird heute 19.08., um 18.30Uhr, unter folgendem Link ausgestrahlt:
https://www.youtube.com/watch?v=Sbm7Ppqg8a0

Hinweis aus Video auf Artikel: Aktienmärkte mit Top-Bildung – langsam wird es spannend



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Hallo Herr Fugmann, es wird oft auf Verfalltage verwiesen als Grund vor Änderungen oder Schwankungen an den Finanzmärkte. Nach viele Jahren aufpassen was so passiert, habe ich den (immer noch laienhaften) Eindruck, dass die Schwankungen deswegen kurzweilig sind, wenn überhaupt erkennbar. Hat jemand dazu ein Statistik publiziert? Ich hörte Jemanden erklären, dass die Effekte sich aufheben. Einige gehen mit Gewinn raus, einige mit Verlust. TEIL des Gewinns und Freigekommene Kapital wird wieder investiert und kompensiert die Wirkung der Verluste. Wenn eine von beiden größer ist, gibt es ein kleiner Spitze in irgendwelche Richtung und alle weitere Aufregung geht nachher bald unter im Normalgeschäft. Fertig, Verfalltag vorbei.
    Macht Sinn oder Unsinn? Was meinen Sie?
    Ich erkenne wenig große Änderungen.

  2. ihr lassts euch ne gentherapie spritzen und redets über gamma squeze? Glückwunsch

  3. hannes in 2016 ff: 100% Edelmetall, merkst was?

  4. „Ist die Phase vorbei, als die Aktienmärkte die Beste aller denkbaren Wekten eingepreist haben? Also starkes Wachstum weil baldiges Ende von Corona, dazu unterstützende Notenbanken, bei gleichzeitig einer nur vorübergehenden Inflation.“

    O.k. wenn die Aktienmärkte „die beste aller Welten“ eingepreist haben, dann muss und darf ich mir schon die Frage stellen, wo gehen die Anleihemärkte dann hin, zum Pluto oder außerhalb unseres Sonnensytems ? Was ich hier nicht höre , dass die Anleihemärkte manipuliert sind – komisch ?

    Und die Anleihemärkte haben Lehman eingepreist, die Versicherungen stehen unter Druck, die Banken ebenso. Diese Minuszinsen können die „Null-komma-Null“ gebrauchen

    Wer von beiden Märkten ist fairer „getaxt“ ? – Hmm… :D

    1. @Marko. Haben Sie eigentlich irgendein kognitives Problem? Kein Tag vergeht, wo Markus Fugmann und seine Redakteure nicht auf die Manipulation der Anleihemärkte, der Zinsen und des gesamten Geldmarktes hinweisen. Über Quantitative Easing berichten und über Tapering. Der Anleihemarkt ist weltweit manipuliert wie nie zuvor. Und Sie schreiben: Was ist hier nicht höre, dass die Anleihemärkte manipuliert sind – komisch???

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage