Finanznews

Aktienmärkte: Bullen-Wahnsinn – was gestern wirklich passiert ist! Videoausblick

Die Aktienmärkte gestern in einer Art Bullen-Wahnsinn: die meisten Indizes gestern mit dem besten Handelstag seit März. Was aber war der Auslöser der Rally der Aktienmärkte? Wie stark ist die Aussage-Kraft des gestrigen Anstiegs? Warum steigen gestern besonders unprofitable Tech-Unternehmen, die bei eine Straffung der Geldpolitik durch die Fed beosnders leiden würden, während gleichzeitig gestern die Anleihemärkte immer mehr Zinsanhebungen erwarten und einpreisen? Ein Haupttreiber der gestrigen Rally waren die Aktienrückkäufe (buybacks) der Unternehmen, kombiniert mit einem Short-Squeeze und der Angst vieler Investoren, die Jahresendrally zu verpassen. Unterdessen gibt es nach neuesten Erkenntnis weniger Anlaß für Optimismus in Sachen Omikron..

Hinweis aus Video:Dax-Chartanalyse ausführlich im Video – Rüdiger Born über wichtige Marken



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Man muss kein Hexer sein um zu verstehen ,dass Buybacks nur sinnvoll sind wenn die Aktie nicht überbewertet ist. Langfristig denkende Manager würden Investitionen für die Zukunft machen oder andere unterbewertete Firmen kaufen. Das selbstzerstörerische System ist heute so aufgebaut, dass die Manager dafür kassieren, wenn sie die eigenen Aktien wegen den Boni und Quartalaszahlen hochtreiben.Der Uhrenkönig Hayek sagte, ihn interessiere nicht der Aktienkurs am Quartalsende, sondern ihn interessiere wie seine Firma in zehn Jahren dastehe.Das Mantra ,dass Aktien langfristig immer gut seien gilt nicht mehr. Bezos selbst sagte, dass grosse Firmen kaum mehr eine Halbwertszeit von 30/ 40 Jahren haben. Von den 10 Favoriten aus Jim Cramers Musterdepot vom Jahre
    2000 sind 8 kollabiert und 2 haben den damaligen Wert nicht mehr erreicht.
    Die Praxis der heutigen KURZFRISTHIRNE ( durch Schulden vorgezogener Konsum, Zerstörung der Altersvorsorge, Umverteilung von unten nach oben, Schnellschüsse von Medikamenten und Impfstoffen ) wird uns in den nächsten Jahren noch schwer auf die Füsse fallen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage