Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Chinas Lügen mit Zahlen! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte in China legen heute zu – weil die Regierung in Peking offenkundig wieder die Zahlen manipuliert und dabei auch vor Absurditäten nicht zurück schreckt: so behauptet Chians Gesundheitskomission, dass die gestrige Zahl der Todesfälle zu hoch sei, weil man 108 Tote doppelt gezählt habe (wie aber kann man Tote doppelt zählen??). Offenkundig versucht Chinas Regierung mit derartigen Maniüulationen die Todesrate konstant bei 2,1% zu halten undd amit weiter das Signal der Beruhigung zu senden. Gestern die Aktienmärkte der Wall Street, aber auch der Dax wieder mit neuen Allzeithochs. Heute im Fokus: das deutsche BIP (08.00Uhr), nachdem die Daten aus der Industrie zuletzt miserabel waren – und die US-Einzelhandelsumsätze (14.30Uhr). Sehen wir auch an diesem Freitag wieder Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Torsten

    14. Februar 2020 08:25 at 08:25

    Einen positiven Aspekt hat das Corona Virus in China, die Umweltbelastungen sinken wegen Produktionsstillstand, weniger Luftverkehr und Autoverkehr. ( Virus for Future )

    • Avatar

      Joe

      14. Februar 2020 10:57 at 10:57

      )) Es ist wahrscheinlich bereits mehr CO2 eingespart worden als DE mit dem Klimapaket jemals einsparen wird.

      • Avatar

        Kritisch on fire

        14. Februar 2020 11:12 at 11:12

        Guter Ansatz! Deswegen steigen wahrscheinlich auch die Aktienkurse, da man ja annehmen kann, dass zukünftige Klima-Investitionen ob der Situation in China geringer ausfallen können und man diese Summe für Investitionen in die Wirtschaft verwenden kann. Sie (die Aktienmärkte) sind schon sehr weit-u. umsichtig!

  2. Avatar

    Marcus

    14. Februar 2020 09:51 at 09:51

    Wer den Zahlen noch ernsthaft Glauben schenkt, der ist einfach nur ein völliger Naivling der nichts verstanden hat. China hat Angst vor dem wirtschaftlichen Absturz und vor dem Einsturz des kommunistischen Systems, deswegen muss man alles unternehmen um die Lage weiter als 1.)schön und 2.) unter Kontrolle aussehen zu lassen.

    • Avatar

      Lausi

      14. Februar 2020 18:51 at 18:51

      Ja genau, dieses Virus wird das totalitäre Regime in China in die Wüste schicken – 70 Jahre nach Staatsgründung und 30 Jahre nach dem Tiananmen-Massaker. Anschließend ist dann der Rest der Welt dran – Willkommen Weltrevolution – ick freu ma schon!

  3. Avatar

    Junkie

    14. Februar 2020 10:29 at 10:29

    China hat Angst vor dem Einsturz des kommunistischen Systems u.Amerika hat Angst den Schutzpatron der Wallstreet zu verlieren. Mit vereinten Geldspritzen können die Patienten noch eine Weile am Leben erhalten werden, bis sie zu Tode gespritzt sind.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Panikverkäufe am Montag? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Erleben die Aktienmärkte am heutigen Montag Panikverkäufe – nachdem man lange glaubte, dass die Folgen des Coronavirus eigentlich nicht wirklich relevant für die Märkte seien? Heute Nacht die asiatischen Aktienmärkte tief rot (Japan geschlossen), nachdem die Infizierungen vor allem in Südkorea und Italien weiter parabolisch nach oben schießen. Die Sorgen vor einer globalen Ausbreitung werden damit immer realer, inzwischen ist von „Pandemie“ die Rede. Bereits am Freitag waren die Umsätze an den Aktienmärkte deutlich angezogen, ein Zeichen, dass die „Dickfische“ aktiv geworden sind. Aber die einseitige Positionierung auf der Long-Seite ist nach wie vor extrem, daher droht nun der „perfekte Surm“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Perfekter Sturm? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Braut sich da für die Aktienmärkte der perfekte Sturm zusammen – mit einem Potential, wie wir es zuletzt im Januar 2018 und im Dezember 2018 gesehen haben? Manches spricht dafür: die extreme Positionierung der Investoren vor allem im US-Tech-Sektor, die mangeldenen Absicherungen (Put-Optionen), der Glaube, dass nichts schief gehen könne, weil die Fed ja als Retter jederzeit bereit stehe etc. etc. Aber nun scheint das Coronavirus vor allem in Südkorea und Japan um sich zu greifen, die WHO zeigt sich zunehmend nervös. Und die Wall Street realisiert, dass auch die amerikanischen Aktienmärkte und die US-Wirtschaft nicht immun sind gegen Schocks (heute der Einbruch beim US-Einkaufsmanagerindex vor allem im Dienstleistungsbereich)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Inflation und Ent-Globalisierung! Videoausblick

Eines aber haben die Aktienmärkte vermutlich noch nicht so richtig auf dem Schirm: den Anstieg der Inflation aufgrund der Folgewirkungen des Coronavirus

Avatar

Veröffentlicht

am

Gestern reagierten die Aktienmärkte plötzlich – und das ohne eine Nachricht, die ein Trigger hätte sein können für den impulsiven Abverkauf an der Wall Street. In diesem Fll gilt: Kurse machen Nachrichten – zu Zeiten der heißen Phase im Handelskrieg war es andersherum. Eines aber haben die Aktienmärkte vermutlich noch nicht so richtig auf dem Schirm: den Anstieg der Inflation aufgrund der Folgewirkungen des Coronavirus: die Krise zeigt die Abhängigkeit des Westens von China und ist ein weiterer Meilenstein der Ent-Globalisierung (nach der Einführung von Zöllen im Handelskrieg). Wir stehen am Beginn einer Verlegung von Lieferketten (Deutschland ist derzeit gar nicht mehr in der Lage etwa Antibiotika zu produzieren). Aber das heißt auch: die Inflation wird steigen, weil die Produktion im eigenen Land viel teurer ist als zuvor – der starke Anstieg der Erzeugerpreise in den USA und Deutschland ist ein erster Hinweis darauf..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen