Finanznews

Aktienmärkte: Das war ein Warnschuß! Videoausblick

Die Aktienmärkte haben gestern einen Warnschuß erhalten – manches deutet darauf hin, dass die Rally im Sommer nicht ungebrochen weiter gehen wird. Aus Euphorie über das angeblich so starke Wachstum sind nämlich nun Konjunktursorgen getreten, nachdem die Zahlen der Infektionen mit der Deltavariante in vielen Ländern deutlich steigen. Damit ist das bisher unbestrittene Boom-Narrativ deutlich angekrazt – aber eben noch nicht widerlegt. Daher dürften die Aktienmärkte in nächster Zeit volatil bleiben und dabei hin und her schwanken zwischen Beruhigung und Flucht in die Sicherheit – der gestrige Handelstag war dafür wahrscheinlich eine perfekte Blaupause..

Hinweis: Die neue Serie „Boom und Bust“ – hier abrufen!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Boom und Bast… Seht gute Informationen, aber was war das für eine grottenschlechte Bildqualität auf dem Smartphone?

    1. Futures schon wieder dick im Plus, die Märkte vor neuen Hochs. Perfektes Screenplay der Wallstreet für Freitag!

      Gestern vor Börsenschluss explodiert Boeing, natürlich Zufall. Amazon Deal mit Universal Studios, kommt raus wenn der Markt im Minus ist, ebenfalls Zufall. Facebook Antitrust….Market Managment by FED and Bloomberg.

  2. Schon komisch, jetzt sollen doch die Leute gemäss vieler Kommentare ( auch auf FMW) in der Pandemie riesige Summen von Geldern angespart haben und die Banken werden trotzdem misstrauisch.Könnte es sein, dass die Banken vermuten oder wissen ,dass viele dieser Neuzocker wie die meisten Anfänger ihre Buchgewinne nicht in Realgewinne umsetzen können und bald am Hungertuch nagen?
    Ich bin in dieser Hinsicht enttäuscht von Althase Bernecker, indem er meint diese neue Anlegerhorde werde den ganzen Markt dominieren und die Tech-Aktien immer weitertreiben.Wenn sie nämlich Gewinne mitnähmen würde sich der ganze Schub den sie in letzter Zeit entfachten ins Gegenteil verkehren und endlich die Korrektur auslösen.

  3. OMT. ( OLD MONNETARY THEORIE)

    Vor der Pandemie war die Wirtschaft schon abwärts gerichtet.Dass nach der Pandemie mit sehr viel mehr Schulden und Deglobalisierung wegen gestörten Lieferketten der Boom nachhaltig sein sollte war ein unverständlicher Irrtum von vielen Pseudoprofis.Ich habe mich darüber oft geärgert und ich glaube ausser Herr Fugmann hat sich fast niemand in dieser Richtung geäussert und meine Einschätzung geteilt.Auch die PANDEMIE- ABHAKER und die Durchimpfungs- Fan müssen wieder umdenken.Die Kuh auf dem Eis bekommt dauernd neue Junge und der nächste SCHWARZE SCHWAN wäre tödlich.

  4. Schnauschnaufschnaufbergauf

    Aktuell sieht es wie eine bärenfalle aus. Sozusagen ein Warnschuss für die Bären.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage