Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Der V-Day ist da! Marktgeflüster (Video)

Darauf haben die Aktienmärkte lange gewartet, aber jetzt ist er da, der „V-Day“ (Vaccine Day, Impfstoff-Tag). Steigen die Kurse nun weiter?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Darauf haben die Aktienmärkte lange gewartet, aber jetzt ist er da, der „V-Day“ (Vaccine Day, Impfstoff-Tag). Die Briten haben den Anfang gemacht, und pikanterweise heißt der zweite Mensch, der geimpft wurde: William Shakespeare! Nun bleibt zu hoffen, dass wir wegen der Impfungen nicht vor einem Shakespearschen Drama stehen, da die Zulassungsverfahren bekanntlich weit entfernt von den sonstigen Standards geblieben sind. Währenddessen dümpelt der Dax weiter vor sich hin, auch die Aktienmärkte in den USA wenig verändert. Und das Shakespearsche Drama um den Brexit geht weiter: erst heißt es, man habe sich grundsätzlich geeinigt, dann sagt EU-Chefunterhändler Barnier, dass die Chancen auf einen Deal gering seien..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

10 Kommentare

10 Comments

  1. Avatar

    Roland

    8. Dezember 2020 20:01 at 20:01

    Tesla trotz Kapitalerhöhung wieder im Plus…:-) , hoffentlich kommt langsam mal eine Gewinnwarnung, dass man noch mal günstiger vor der 1000 Dollar-Marke reinkommt. Demnächst dürften dann eh die 1500 Dollar erst mal in Aussicht sein. Kleine, bescheidene Schritte halt.

  2. Avatar

    Marcus

    8. Dezember 2020 20:33 at 20:33

    Wenig verändert?? Der Dow hat heute vom Future Tief eine 400 Punkte Rally hingelegt.
    Raaammmpeee. Jeden Tag mittlerweile, Long um 9:00 Uhr, um 15:30, ab 17 Uhr (damit Europa noch positiv schliesst), und dann natürlich an 21:30 Uhr. Gestern um 5 Minuten vor Handelsschluss nochmal schnell über 100 Punkte, sobald unter 30k kommt Panic Buying im Dow auf. Es stellt sich nur noch die Frage wann wir die 40 k sehen. Crash….mit Powell und Yellen….sind Geschichte.

  3. Avatar

    leftutti

    9. Dezember 2020 01:42 at 01:42

    @Markus Fugmann,

    leider funktioniert die FMW so gar nicht mehr in Echtzeit. Und auch nicht im Echtraum.
    Kommentare werden nur noch Stunden später, manchmal nur mehr halbtags oder noch später veröffentlicht.
    Die logische Hierarchie bei einer Antwort auf einen Kommentar ist ebenfalls nicht mehr gegeben. Es gibt keine eingerückten Antworten mehr, keine Struktur, keine wirkliche Diskussionsmöglichkeit.

    Raum und Zeit auf FMW gehen eigene Wege. Was sich deutlich wahrnehmbar auf die Anzahl und auch Qualität der Kommentare auswirkt. Roland, Marko, Lohmann, jeder fünfte Selbst- und Querdenker und ein gewisser Multikommentator lassen sich zwar wenig bremsen und verstreuen ihre Textbausteine 24/7/365 weiterhin konstant in alle Winde. So viele andere Kommentatoren scheinen ob der fehlenden Infrastruktur jedoch verwirrt, verunsichert, lustlos oder haben gar das Handtuch geschmissen.

    Diese Dysfunktion ist feststellbar, seit die Cookie-Consent-Funktionalität in das WordPress-Redaktionssystem integriert wurde. Lässt sich dahingehend, in Richtung Diskussionskultur und Vielfalt, etwas verbessern?

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      9. Dezember 2020 08:09 at 08:09

      @Leftutti, ich gebe jeden Kommentar händisch frei, unter der Woche geht das routinemäßig in schnellem Rhythmus, am Wochenende dauert es manchmal Stunden, eben weil Wochenende :)

  4. Avatar

    Lausi

    9. Dezember 2020 07:36 at 07:36

    Gar keine bärischen Kommentare hier? Jetzt fehlt nur noch die Bild-Schlagzeile um blind short zu gehen… ;-)

  5. Avatar

    Mani- Pulator

    9. Dezember 2020 07:37 at 07:37

    Goldmann Sachs ist seit Jahren bekannt an extremen Marken immer noch extremere Kurse zu propagieren.
    Da es eher eigene Interessen ( Gewinnsucht/ Manipulation) sind als Naivität ,ist dies äusserst verwerflich.Ausländische Banken werden von den Amis knallhart behandelt, so laufen noch heute Verfahren aus der 2009 er Krise mit dreistelligen Millionenbussen.
    EIN OBERBULLE ZIEHT LANGSAM DEN SCHWANZ EIN.
    GOOGELN. FORMATIONSTRADER de- Wallstreet warnt Endjahrescrash

  6. Avatar

    leftutti

    9. Dezember 2020 10:44 at 10:44

    @Markus Fugmann, naja, vielleicht liegt es an unserem Provider oder Netzwerk oder anderen undurchsichtigen technischen Dingen. Meinen letzten Kommentar vor deiner Antwort weiter oben (ich schreibe das, weil auch die direkte Antwortfunktion außer Gefecht ist, außer bei dir und anderen Redakteuren) habe ich um etwa 22:30 Uhr eurer Ortszeit geschrieben. Datiert ist er mit 01:42 Uhr, also mehr als drei Stunden später. Derartige Verzögerungen treten ziemlich regelmäßig auf. Ich werde dann mal unseren Administrator um eine Ferndiagnose bitten.

    P.S. Bei Euch ist es kurz nach 7:30 Uhr, wenn ich diesen Kommentar versende…

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      9. Dezember 2020 10:54 at 10:54

      @Leftutti, in der Tat seltsam – aber von solchen Verzögerungen berichtet sonst niemand..

  7. Avatar

    Lausi

    9. Dezember 2020 11:44 at 11:44

    @Leftutti, deine Kommentare werden erstmal von NSA und CIA abgefangen. Krall hat dich da angeschwärzt!

  8. Avatar

    Dieter Geh

    11. Dezember 2020 02:55 at 02:55

    @Markus Fugmann, da muss ich ebenfalls widersprechen, der letzte Kommentar von heute ist Columbo, 18:48 Uhr. Und das unter der Woche, wobei ab etwa 19 Uhr allem Anschein nach Feierabend auf FMW ist. Leider dann, wenn arbeitende Menschen endlich Zeit für Börsen- und Vorsorgethemen finden. Kommentare nach oder zum Marktgeflüster kann man sich also ersparen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Ich werde bullisch – schnell verkaufen! Marktgeflüster (Video)

Wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen! Deshalb werde ich jetzt extrem bullisch – Aktien steigen immer!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Konjunktur in den USA brummt, wie heutige Daten zeigen – also werde ich jetzt bullisch für die Aktienmärkte! Denn wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen, oder? Dazu kommt jetzt auch noch der Stimulus in den USA – besser geht nicht! Und nächste Woche werden Apple, Facebook und Tesla ihre Zahlen berichten – das wird sicher extrem bullisch werden, denn die tollen Zahlen sind bestimmt noch nicht ausreichend eingepreist, oder? Ausserdem: Aktien steigen immer – das zeigt schon der Blick in die Geschichte! Und heute ist Janet Yellen als Finanzministerin bestätigt worden – können Sie sich an einen einzigen Tag erinnern, an dem die Aktienmärkte gefallen sind, als Yllen noch Fed-Chefin war? Eben..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Bitcoin als Warnsignal für die Aktienmärkte? Videoausblick

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist? Bitcoin ist ja eben nicht ein Hedge, sondern vielmehr ein Liebling der Retail-Investoren – und verhält sich damit faktisch wie zyklische Aktien. Daher ist es auch kein Zufall, dass Bitcoin im März 2020 in der ersten Corona-Welle ebenso wie die Aktienmärkte deutlich gefallen ist. Die Aktienmärkte zeigen derzeit ein ähnliches Muster wie 2020: Tech steigt, aber die Marktbreite fehlt wieder – das war bis zur Impfstoff-Meldung am 09.November 2020 das dominante Muster gewesen. Die Luft nach oben scheint dünner zu werden, ohnehin ist die Beste aller Welten lämngst eingepreist, da darf also nichts schief gehen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Aktien: „Janet Yellen macht euch reich!“ Marktgeflüster (Video)

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Wirklich?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Die Logik dahinter: Yellen und die Fed würden Dollar ohne Ende drucken, daher werde der Dollar stark fallen, daher sei die einzige Möglichkeit sich davor zu schützen und sogar reich zu werden, Aktien oder Assets wie Bitcoin zu kaufen. Solche Aussagen kommen häufig unmittelbar vor Korrekturen – Korrekturen wie heute etwa bei Bitcoin. Auffallend: auch heute laufen die Tech-Werte wieder besser, der „Reflations-Trade“ erleidet den nächsten Rückschlag. Ist das ein Zeichen dafür, dass die Erholung der Konjunktur vielleicht doch nicht so bombastisch ausfallen könnte wie erhofft?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage