Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Die Lage vor dem Wochenende! Videoausblick

Die Aktienmärkte sind derzeit hin- und hergerissen in einer Art Kampf zwischen Liquidität („Fed-Put“) und ökonomischer Realität – was ist wichtiger?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Unter Führung der Wall Street konnten die Aktienmärkte einen herberen Abverkauf vermeiden – die US-Indizes drehten dann sogar noch ins Plus. Auslöser für die Wende waren Hoffnungen auf das nächste Stimulus-Programm in den USA nach Aussagen von Trump, aber bis dieser Stimulus kommt, wird noch einige Zeit vergehen. Heute stehen zentrale Daten auf der Agenda: in Deutschland die erste Veröffentlichung des BIP, in den USA die für die Wirtschaft so zentralen Einzelhandelsumsätze. Die Aktienmärkte sind derzeit hin- und hergerissen in einer Art Kampf zwischen Liquidität („Fed-Put“) und ökonomischer Realität – was ist mittel- und lanfristig wichtiger: der monetäre (Notenbanken-Liquidität) oder der fundamentale Faktor (Konjunkturdaten und Unternehmenszahlen)?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    15. Mai 2020 10:44 at 10:44

    Das ist schon sehr skurril.TOP-Investoren halten den Markt für zu teuer und sogar in der Euphorie Phase und halten sich mit ihren Engagements zurück. Unser markus Fugmann, der Mann der harten Daten und Fakten sieht es schon viel länger so. Ich wundere mich nur warum diese Top-Investoren sich jetzt erst zu Wort melden und nicht schon vor 4 Wochen. Ich gehe stark davon aus, dass diese Leute sich nochmal schön eindecken möchten und niedrigere Kurse benötigen. Sie wollen den Markt runter reden. Kann mir kaum vorstellen, das diese Leute ihre Positionen die sie im März eingesammelt haben jetzt verkaufen würden. Nein, sie wollen aufstocken und sehen aber das der Markt aufgrund der Liquidität einfach nicht fallen will. Daher sage ich vorraus, das wenn der Markt seine letzten Hochs rausnimmt, wir ganz schnell neue ATH´s auf breiter Front sehen werden, weil genau diese Leute doch noch einsteigen werden und dem Markt damit einen kräftigen Schub verleihen werden. Aber wie gesagt, erst wenn wir die letzten April Hochs rausnehmen. Bis dahin sitzen die TOP Investoren auf ihre Kohle und beten das es fällt.

  2. Avatar

    Hesterbär

    15. Mai 2020 11:26 at 11:26

    Ich glaube eher, der Goldpreis wird abgehen wie Schmidt’s Katze!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktien: Generation Z und die Spekulation! Marktgeflüster (Video)

Die Generation Z (ab 1995 Geborene) macht wieder Schlagzeilen und pusht auch heute wieder bestimme Aktien nach oben. Das böse Ende aber wird kommen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Generation Z (ab 1995 Geborene) macht auch heute wieder Schlagzeilen und pusht wieder Aktien wie Gamestop oder Beyond Meat nach oben. Diese Generation Z wird nicht nur den Klimawandel ausbaden müssen, sondern ahnt auch, dass sie seit langer Zeit die erste Generation sein wird, für die der Kuchen nicht größer, sondern vermutlich kleiner sein wird. Und diese Generation Z wähnt sich nun durch die Fed und andere Notenbanken in einem Casino, in dem man ohne Risiko zocken könne – weil Aktien angeblich immer steigen. Aber an der Börse hat die Mehrheit schon immer verloren, und das wird diesmal nicht anders sein..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktien: Attacke auf die Wall Street! Videoausblick

Was gestern mit Aktien wie Gamestop passiert ist, kann man durchaus als geplante Attacke auf die Wall Street bezeichnen! Eine junge Generation vor schmerzhaften Erfahrungen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Was gestern mit Aktien wie Gamestop passiert ist, kann man durchaus als geplante Attacke auf die Wall Street bezeichnen! Da hat sich über die Plattform Reddit ein Flash Mob verabredet mit dem Ziel, jene Aktien nach oben zu pushen, die von einigen Hedgefunds an der Wall Street stark geshortet worden sind. Die Folge: einer dieser Hedgefunds, Melvin Capital, musste offenkundig durch eine Geldspritze von 2,7 Milliarden Dollar vor dem Kollaps bewahrt werden. Wir erleben derzeit eine Euphorie vor allem bei jener Generation, die weder das Platzen der Dotcom-Blase noch die Finanzkrise an der Börse mitgemacht hat. Diese Generation wird bald schmerzhaftes Lehrgeld bezahlen!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktien: Flash Mob – jetzt wird es gefährlich! Marktgeflüster (Video)

Ein Flash Mob, der sich auf social media-Kanälen verabredet, kauft Aktien über Call-Optionen. Warum das für die Märkte gefährlich ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Dinge werden immer extremer: ein Flash Mob, der sich auf social media-Kanälen wie Reddit verabredet, kauft Aktien über weit aus dem Geld liegende Call-Optionen – und bringt damit sowohl Short-Seller (wie heute Citron im Falle der Aktie Gamestop) unter Druck. Aber auch die Broker, die diese Call-Optionen verkaufen, denn diese müssen sich dann häufig durch den (physischen) Kauf der jeweiligen Aktie absichern: gelingt das nicht, bringt das immense Risiken mit sich, die zum „Aus“ des Brokers (und des Short-Sellers) führen können. War es ein Zufall, dass heute in den USA fast alle Neo-Broker Probleme hatten und phasenweise offline waren? Wohl nicht. Für die Märkte bringen solche Flash Mobs Instabilität und unkalkulierbare Risiken mit sich..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage