Finanznews

Aktienmärkte: Die Lage vor den US-Feiertagen! Marktgeflüster

Heute vor dem morgigen US-Feiertag Thanksgiving zeigen die Aktienmärkte wenig Bewegung – und das trotz besser als erwartet ausgefallener Zahlen zum US-BIP und den Auftragseingängen der US-Industrie (daneben jedoch auch weniger erfreuliche Zahlen). Heute ausnahmsweise keine neuen Hoffnungs-Meldungen in Sachen Phase 1 Deal – nun müssen die USA und China liefern, statt nur anzukündigen. Das Problem ist: Trump muß zeigen, dass sich vermeintlich durch den Deal alles positiv ändert, während Xi Jinping den Chinesen suggerieren muß: nichts hat sich für Peking negativ geändert – kann man das unter einen Hut bringen? Miserable Zahlen zu den chinesischen Industrieprofiten und Frühindikatoren deuten auf einen fortgesetzten Abschwung in China – am Wochenende kommen die chinesischen Einkaufsmanagerindizes, die die Aktienmärkte in der nächsten Woche stärker beeinflussen dürften..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: morgen, Donnerstag 28.11.; 20.00Uhr Webinar „Schwarzer Schwan BBB-Risiko“ live mitverfolgen unter https://www.facebook.com/capitalcomdeutsch/live



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. och nööö, nicht schon wieder bei frazenbook, habe ich nicht, und kann da dann auch keine fragen stellen :(

  2. Hallo Herr Fugmann. Ich schaue schon regelmäßig ihre Videos, jetzt aber auf immer und ewig. Danke für zwanzig Sekunden Scheinwerferlicht und Ruhm und Ehre. Ich habe es genossen. Jetzt muss es nur noch so werden…

    1. @ranzentier, ich danke Ihnen für den Kommentar! Beste Grüsse!

  3. Passend zu diesem Kommentar. Habe heute im Radio gehört, die versprochene Millionenhilfe von Trump an die Bauern fliesse nur spärlich u.die Bauern ( Trump-Wähler) seien enttäuscht. Trump habe heute gerade seinen 101 Börsenrekord gefeiert mit der Aussage, ALLE WERDEN REICH ? ? Er outet sich als immer mehr als Vertreter der oberen 0,1 % während er als Kanditat der unteren 99,9% gewählt wurde. Wie werden die Börsen reagieren ,wenn die Wahlchancen stark schwinden?
    Das Problem, dass die Geldechwemme ohne Umweg über die Wirtschaft direkt an die Börsen fliesst besteht schon lange. Mich wundert, dass die Notenbanken nicht schon längst gegensteuern. Denn sie müssten wissen, dass eine stark aufgeblasene Börse ohne fundamentalen Rückhalt unweigerlich platzen wird.
    Als Hinweis ,auch fundamental untermauerte Börsen korrigieren meistens nach starken Anstiegen.
    Erstaunlich, dass die DICKFISCHE selber Alrm schlagen ( Blackrock, Bridgewater) Sie beklagen sich ,dass man sie zu stark gefüttert hat, u.dass das nicht so gesund sei! Meines Wissens war das Ziel der Zinssenkungen die Rettung der unrettbaren Zombiunternehmen u. nicht das Aufblasen der Aktienmärkte.
    Ich freue mich ,dass Herr Fugmann heut wieder einen Einblick in die wunderbare Zombiwelt gibt.
    Es wird viele in ihren Ansichten bestätigen, dass die Notenbanken auch dieses Loch mit Geld zuschütten u.die Hausse immer weitergeht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage