Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Die Rally der Zombies! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Bei der Rally der Aktienmärkte haben vor allem die Zombie-Firmen (Unternehmen, die nicht einmal ihre Zinskosten verdienen) am Besten abgeschnitten – das ist kein Wunder, nachdem die Fed angekündigt hat, auch Junk-Bonds zu kaufen! Aber es sagt auch etwas über die innere Substanz der Aktienmärkte an der Wall Street: in stürmischen Zeiten wird meist der Dreck nach oben gespült! Nach wie vor haben die Aktienmärkte die Beste aller Welten eingepreist, die auf drei Säulen basiert: erstens einer V-Erhlolung (was fragwürdig ist), zweitens der baldigen Entwicklung eines Impfstoffs (was sehr unwahrscheinlich ist) – und drittens der Annahme, dass es keine zweite Welle des Coronavirus geben wird mit dann folgendem erneuten lockdown..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Shortbrüller

    19. Mai 2020 20:01 at 20:01

    Realisten wie Markus Krall lebt man nicht, aber die Märchenerzähler werden sehr geliebt . Hat man nicht schon oft gesagt Börse habe viel mit Psychologie zu tun.Corona wird noch einige Nachwirkungen haben.Sogar in der reichen Schweiz haben einzig die Psychologen gerade Hochkonjunktur während bei den wieder geöffneten Restaurants Nichts läuft.
    V- Erholung = Fantasie, kurzfristige Erwartungen für Impfstoff treiben die Pharma-Aktien in die Höhe,
    dies ist zwar in der total kranken Gesellschaft gerechtfertigt.

  2. Avatar

    Legalbetrug

    20. Mai 2020 07:20 at 07:20

    Soeben am Radio gehört, dass der DJ gefallen ist weil die erneuten Fake News wegen eines neuen Impfstoffs keine Substanz hat. ( Fugmann hatte wieder einmal Recht)
    Wie kriminell ist diese ganze Scheiss- Börsenwelt, hat doch die Hoffnung die ganzen Weltbörsen bewegt.
    Ein schon berüchtigter Financier hat immerhin in einem Tag legal ? ? ein Vermögen verdient für das normale Leute ein Leben lang arbeiten müssen. Wo ist da die Justiz ? ? Der Mainstream wird irgendwann erwachen müssen.

    • Avatar

      berti001

      20. Mai 2020 07:38 at 07:38

      Joa, das war nur gestern, heut gehts wieder zurück zum Ausgangspunkt, somit fällt so gut wie nix obwohl durch News so gestiegen.
      Und täglich grüßt das Murmeltier!

  3. Avatar

    thinkSelf

    20. Mai 2020 09:09 at 09:09

    Am Ende ist es doch ganz einfach, warum die Börse steigt. Die Welt wird mit Geld geflutet, das als solches gebunkert real mindestens 2% pro Jahr einbüßt. Rendite abwerfen kann aber nur Kapital, also „Produktionsmittel“, vulgo Unternehmen und Immobilien.
    Merke: Geld ist KEIN Kapital

    In einer 0 Zins Welt ist das die einzige Möglichkeit um überhaupt noch Renditen zu erwirtschaften, bzw. es ist die Möglichkeit die die geringsten Verluste bringt.
    Das lässt die Preise deutlich stärker steigen, als es die tatsächlich erwirtschafteten Renditen, sprich ausgeschüttete Dividenden, je könnten.

    Hinzu kommt, das es nur bei börsengehandelten Unternehmensanteilen „technisch einfach“ ist an diese heranzukommen. An den Börsen wird aber nur ein winziger Teil des globalen Kapitals gehandelt. Also schwappt die ganze Kohle hier hin.

    Die einzige andere sinnvolle Alternative ist, kein Vermögen aufzubauen, sondern es schlicht auf den Kopf zu hauen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum es abwärts geht! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktzienmärkte geraten wieder deutlich unter Druck – und der aufwertende Dollar ist das sichtbare Streßsymptom dafür. Warum geht es bergab für die Aktienmärkte? Weil nun endgültig klar ist, dass der Stimulus nicht mehr kommt vor den Wahlen – und die Fed in Gestalt von Jerome Powell klar gemacht hat, dass von ihr vorerst nichts mehr zu erwarten ist. Damit ist das angenommene Sicherheitsnetz für die Märkte deutlich tiefer gehängt, dazu droht das Damoklesschwert einer US-Wahl, die in einem Desaster endet. Bleibt wohl nur die (unbegründete) Impfstoff-Hoffnung als Motiv für eine Rally. Im derzeitigen Umfeld sind solche Rallys aber wohl gute Verkaufs-Gelegenheiten..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Abverkauf bei Gold als Vorbote? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Vergleicht man die Entwicklung der Aktienmärkte (anhand des Leitindex S&P 500) mit Gold, so fällt auf, dass das gelbe Edelmetall seit dem Sommer diesen Jahres eine Art Vorläufer-Funktion hat: es stieg vor den Aktienmärkten dynamisch an und erreicht ein neues Allzeithoch, dann folgte bei Gold ein Abverkauf – bevor schließlich die Aktienmärkte unter Druck kamen. Nun erneut Schwäche bei Gold – folgen nun die Aktienmärkte? Der Schlüssel ist hier der stärker werdende Dollar, das Vehikel für Risiko-Aversion schlechthin. Nach einem starken Start geht es an der Walll Street Richtung Süden – wie so oft steigen vorbörslich die US-Futures, zur Kassa-Zeit wird es dann aber schwieriger..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Starker Dollar als Warnzeichen? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte in den USA konnten im gestrigen Tagesverlauf ihre Erholung fortsetzen – aber ist die fortgesetzte Stärke des Dollar ein Warnzeichen? Gold fällt im asaitischen Handel unter die 1900er-Marke, der Euro fällt unter die Marke von 1,17. Seit März diesen Jahres (also seit Beginn der Coronakrise) gibt es eine extrem negative Korrelation zwischen dem Dollar und Risiko-Assets, aber noch reagieren die Aktienmärkte auf die Stärke der US-Währung nicht. Ignorieren sie damit ein wichtiges Warnsignal? Charttechnisch spricht vieles für eine weitere Stärke des Dollars, und wenn die negative Korrelation zwischen der US-Währung und den Aktienmärkten nicht plötzlich endet, könnte es ungemütlicher werden..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen