Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Die Verteilung des Bärenfells! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte erklären den Konflikt zwischen den USA und Iran für beendet – und verteilen bereits das Fell der Bären! Aber noch gibt es ein Rest-Risiko, dass der Iran es nicht bei den beiden eher harmlosen Attacken auf die US-Militärbasen bewenden läßt – wichtig wird die Reaktion Teherans auf die Rede von Trump, der neue Sanktionen gegen das Regime in Teheran angekündigt, aber eben – und das feiern die Aktienmärkte – nicht mit Gegenschlägen gedroht hat. Im Gefolge der Rede Trumps neue Allzeithochs beim S&P 500 und beim Nasdaq – vor allem US-Aktien sind nun für die Beste aller denkbaren Welten bespreist vor Beginn der US-Berichtssaison. Der Dax nach dem Schock heute Nacht stark – erreicht er bald ein Allzeithoch?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    Columbo

    8. Januar 2020 21:02 at 21:02

    Egal was die Märkte machen, ich bin erstmals froh, daß es nicht so gekommen ist, wie am 1/9/1939. Ich bin mal ausnahmsweise optimistisch und behaupte, die diversen Häuptlinge hätten aus der Geschichte was gelernt.

  2. Avatar

    Marcus

    8. Januar 2020 21:38 at 21:38

    30000 Dow Jones nächste Woche

  3. Avatar

    Torsten

    9. Januar 2020 07:00 at 07:00

    Als Kennedy erschossen wurde verlor der SP500 2,3%, nach 2 Tagen war der Rücksetzer ausgebügelt. The show must go on

    Würde morgen der 3. Weltkrieg beginnen, gäbe es Freudensprünge an den Börsen. Amerika definiert sich über den Aktienmarkt.

    Die Fed Unterstützungen sind quasi Schönheitsoperationen am Markt die zeigen sollen das Amerika die größten Brüste hat. 🙂

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Glaubt ihr das wirklich? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Frage an die Aktienmärkte muß erlaubt sein: Glaubt ihr wirklich, dass der Stillstand der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt spurlos an den westlichen Unternehmen vorbei streichen könnte? Offenkundig wurde das geglaubt, sonst wäre das Erschrecken über die Warnung von Apple kaum erklärbar! die Erzählung der größeren Player der Aktienmärket geht so: die Sache mit dem Coronavirus ist temporär, da kann man darüber hinweg sehen. Und wenn es nicht schnell vorüber geht, dann werden die Notenbanken uns sowieso retten. Das erinert schon etwas an Pawlosche Hunde, die von den Notenbanken trainiert worden sind! Gemäß der neuesten Umfrage der Bank of America Merrill Lynch sehen die großen Investoren das größte Risiko für die Aktienmärkte nicht etwa in den Folgewirkungen des Coronavirus, sondern in der US-Wahl!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Apple warnt – das ist nur der Anfang! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte waren in seltsamer Ignoranz davon ausgegangen, dass die Folgeschäden des Coronavirus nicht relevant sein würden – aber dann gestern am späten Abend die Umsatzwarnung von Apple, die zeigt, dass der faktische Ausfall Chinas größere Auswirkungen auf Zahlen und Lieferketten westlicher Firmen hat als zuvor angenommen. Ist die Warnung von Apple nun der Weckruf für die Aktienmärkte? Der US-Konzern wird sicher nicht die letzte Firma sein, die ihre Prognosen senken muß – und das ist alles andere als eingepreist im Umfeld von Allzeithochs an den Aktienmärkten. Wird vor allem die Wall Street nun reagieren – oder bleiben die US-Indizes im Zustand der Liqudiditätsduselei mit unbegrenztem Gottvertrauen in die Fed?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Bayerische Sicht! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Angesichts der Tatsache, dass sich die Amerikaner im verlängerten Wochenend-Delirium befinden und daher der Dax wie hirntod agiert, ist es heute Zeit, einmal über uns zu sprechen. Also über Deutschland und das massive Nord-Süd-Gefälle! Was etwa wäre der Dax ohne Unternehmen aus Bayern? Und was wäre der Norden Deutschlands ohne die Entwicklungshilfe aus Bayern, umgangssprachlich auch als „Länderfinanzausgleich“ bezeichnet? Statt dankbar zu sein, schickt Hamburg aber im Gegenzug die Biowaffe Olaf Scholz. Wo soll das alles noch enden? Das muß doch einmal gesagt werden dürfen: wie ist die Lage aus bayerischer Sicht?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen