Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Die Wette, dass teure Aktien noch teurer werden! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute mit dem typischen Montags-Optimismus, der dann jedoch weitgehend verpuffte (Nasdaq drehte sohgar ins Minus). Derzeit sitzen alle im selben Boot: Rekord-Zuflüsse in Aktien, Rekord-Abflüsse aus US-Staatsanleihen und Gold. Jim Bianco hat es so formuliert: die Aktienmärkte wetten darauf, dass extrem teure Aktien noch teurer werden. Und das gilt ja nicht nur für die großen US-Tech-Werte, sondern vor allem auch für Energie-Aktien (KGV von 30, wenn durch Impfstoff hohe Gewinnerwartungen eintreffen) und den Sektor Health Care. Selbst wenn also alles gut geht und mit einem Impfstoff dann Mitte 2012 alle Probleme mit dem Coronavirus erledigt wären, starten die Aktienmärkte von einer historisch extrem hohen Bewertung (in fast allen Bereichen in der obersten Percentile). Das kann funktionieren – muß aber nicht..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

8 Kommentare

8 Comments

  1. Avatar

    BrettonWood

    23. November 2020 19:27 at 19:27

    Ah komm jetzt Fugi, Tesla hat sich ja uch verfünfzehnfacht innert 12 Monaten, und ist nicht gefallen, jetzt munkelt man Warren sei ne riesen Tesla Position am aufbauen….

    Da war der Amstieg von Gold ja bescheiden, also Fahnenstange möchte ich das nicht nennen….

  2. Avatar

    Macwoiferl

    23. November 2020 20:27 at 20:27

    @Markus Fugmann:
    Historisch hoch ist es nur von unten betrachtet.
    In einem halben Jahr werden das Kaufkurse gewesen sein…
    Warum ist es nur so schwer der Realität ins Auge zu schauen und
    den Irrsinn als Irrsinn zu begreifen?
    Wir haben an wirtschaftlicher Dramatik kaum noch mehr aufzubieten als im Moment.
    Und doch steigen jeden Tag neue „Robin Hooder“&Co. in die Börse ein.
    Mit jedem Tag wird es unwahrscheinlicher dass die Notenbanken diese fallen lassen wird.
    Ihr meldet es ja auf FMW dass die FED schon wieder reinbuttert und die Bilanz aufbläht.

    Warum, um alles in der Welt, sollte irgend etwas fallen?

  3. Avatar

    Marcus

    23. November 2020 20:47 at 20:47

    Nach wie vor wied jeder Intraday Dip brutalst gekauft, siehe Dow Jones heute. Und by the way, Fed Balance Sheet mit neuem Rekord. Verblendung as its best. ENDTHEFED

  4. Avatar

    Torsten

    24. November 2020 00:26 at 00:26

    Wir brauchen mehr Corona! Bis 2025 oder länger, bis sich dieses kranke Finanzsystem selbst reinigen kann.

    Möge die Natur uns einen Denkzettel geben der sich gewaschen hat.

    Handeln wir gegen den normalen Menschenverstand, je stärker wir das tun je schneller ist der Wahnsinn vorbei! Wer braucht schon Natur wenn er Stimulus hat. Schnell geimpft und dann mit Vollgas weiter so wie vorher.

    Genießt das Leben solange es noch geht, Corona ist unser kleinstes Problem. 1984, die Visionen eines Orwell werden u.a.unsere Zukunft! China zeigt den Weg, keine Handlung ohne das man gefilmt und bepunktet wird. Oder Indien das gerade einen Hindu-Faschismus aufbaut. Mögen die Bekloppten von den Corona/Verschwörungstheoretiker/Nazis nie an die Macht kommen weil wir mit dieser Finanzpolitik versagt haben.

    Noch darf man hier seine Meinung sagen. In China würde Finanzmarktwelt wegen zuviel Kritik schon längst abgeschaltet worden.

    Bleibt gesund und rutscht gut nach 2021.

    Last Christmas i gave you my Corona!
    But the very next day you gave it away
    This year, to save me from tears
    I’ll give it to someone special

  5. Avatar

    Columbo

    24. November 2020 10:57 at 10:57

    @Torsten

    Was ist denn mit Ihnen los?

  6. Avatar

    Quintus

    24. November 2020 13:19 at 13:19

    @Thorsten
    Reicht 2023 auch noch?
    Die möglichen Auswirkungen von Covid-23 auf das „Finanzsystem“ können sie hier schon mal vorab in Augenschein nehmen:
    „Songbird“
    https://www.youtube.com/watch?v=IgxXSfto6Vo

  7. Avatar

    thinkSelf

    24. November 2020 13:21 at 13:21

    Nicht so viel rumanalysieren, einfach an die Trends hängen. Ist auch völlig egal ob eine Firma Geld verdient oder nicht. Fundamentalanalysen werden überschätzt. Also einfach der Herde folgen, die macht nämlich den Trend.

    Den Trend dann laufen lassen. Stopp/Loss Kurse nicht zu dicht am akuellen Hoch setzen und abwarten. Man sollte nur etwas streuen, denn selbst bei sehr liquiden Aktien kann es immer mal sein, das der Insolvenzverwalter aus heiterem Himmel den Stecker zieht. Da das aber nicht bei allen gleichzeitig passiert ist das auch egal. Also so streuen, das man den ein oder anderen Totalverlust verkraften kann.
    Bin selbst übrigens immer nur in Einzelwerte und nicht in irgendwelche Fonds gegangen. Die Kohle für den Verwalter ist ohnehin rausgeschmissenes Geld.

  8. Avatar

    TRADER

    24. November 2020 18:04 at 18:04

    Ich erinner mich noch genau an die Zeit vor 4 Jahren als der Trump gewählt wurde. Alle und jeder haben gedacht das die Börse crashen würde. das tat sie aber nur vorbörslich. Als die Amis eröffneten gab es kin halten mehr. Die Gecshichte kennen wir alle. Und bei dem damaligen noch relativ jungen Anstieg schrieb jeder Analyst, das es nur eine kurze Euphorie sein würde und die Kurse sehr bald wieder nach unten rauschen würden. Nix da !!! wir haben tausende von Punkten im Dow und Nasdaq gesehen. Und exakt das gleiche passiert jetzt auch. Biden als linker tituliert und nicht gut für die Börse. Von wegen. Alles nur gequassel. Das beste ist es wenn man sich keine große Gedanken macht sondern einfach nur die Technik sich anschaut. Einfach verstand für 3 Minuten ausschalten und Position rein tackern. SL schön unter einem sinnvollen support setzen und genießen. Wir stehen wahrscheinlich am Anfang der der nächsten runden marke im Dow 40 k.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Ich werde bullisch – schnell verkaufen! Marktgeflüster (Video)

Wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen! Deshalb werde ich jetzt extrem bullisch – Aktien steigen immer!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Konjunktur in den USA brummt, wie heutige Daten zeigen – also werde ich jetzt bullisch für die Aktienmärkte! Denn wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen, oder? Dazu kommt jetzt auch noch der Stimulus in den USA – besser geht nicht! Und nächste Woche werden Apple, Facebook und Tesla ihre Zahlen berichten – das wird sicher extrem bullisch werden, denn die tollen Zahlen sind bestimmt noch nicht ausreichend eingepreist, oder? Ausserdem: Aktien steigen immer – das zeigt schon der Blick in die Geschichte! Und heute ist Janet Yellen als Finanzministerin bestätigt worden – können Sie sich an einen einzigen Tag erinnern, an dem die Aktienmärkte gefallen sind, als Yllen noch Fed-Chefin war? Eben..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Bitcoin als Warnsignal für die Aktienmärkte? Videoausblick

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist? Bitcoin ist ja eben nicht ein Hedge, sondern vielmehr ein Liebling der Retail-Investoren – und verhält sich damit faktisch wie zyklische Aktien. Daher ist es auch kein Zufall, dass Bitcoin im März 2020 in der ersten Corona-Welle ebenso wie die Aktienmärkte deutlich gefallen ist. Die Aktienmärkte zeigen derzeit ein ähnliches Muster wie 2020: Tech steigt, aber die Marktbreite fehlt wieder – das war bis zur Impfstoff-Meldung am 09.November 2020 das dominante Muster gewesen. Die Luft nach oben scheint dünner zu werden, ohnehin ist die Beste aller Welten lämngst eingepreist, da darf also nichts schief gehen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Aktien: „Janet Yellen macht euch reich!“ Marktgeflüster (Video)

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Wirklich?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Die Logik dahinter: Yellen und die Fed würden Dollar ohne Ende drucken, daher werde der Dollar stark fallen, daher sei die einzige Möglichkeit sich davor zu schützen und sogar reich zu werden, Aktien oder Assets wie Bitcoin zu kaufen. Solche Aussagen kommen häufig unmittelbar vor Korrekturen – Korrekturen wie heute etwa bei Bitcoin. Auffallend: auch heute laufen die Tech-Werte wieder besser, der „Reflations-Trade“ erleidet den nächsten Rückschlag. Ist das ein Zeichen dafür, dass die Erholung der Konjunktur vielleicht doch nicht so bombastisch ausfallen könnte wie erhofft?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage