Finanznews

Aktienmärkte: Ein ominöses Zeichen! Videoausblick

Gestern erreicht der Leitindex der Aktienmärkte, der S&P 500, nach schwachem Beginn dann doch noch ein neues Allzeithoch – das 49. in diesem Jahr. Also geht die Rally ungebrochen weiter? Vielleicht. Aber es gibt ein erstes ominöses Zeichen für die Aktienmärkte in den USA: der Margin Debt, also die Hebelung, geht erstmals seit März 2020 wieder zurück. Die Börsen-Geschichte zeigt, wie eng Aktienmärkte und Margin Debt korrelieren. Heute im Fokus die US-Einzelhandelsumsätze, die wahrscheinlich enttäuschen werden und damit einmal mehr bestätigen, dass die starke Wirtschaftserholung erst einmal vorbei sein dürfte. Heute Abend dann eine Rede von Fed-Chef Powell, nachdem die US-Notenbank gestern über zwei US-Finanzmedien ihre Planung für das Tapering „durchgestochen“ hat..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Die Neuigkeiten über das Viruslabor in Wuhan sind ja die Bombe…

    1. Das sind im Grunde keine Neuigkeiten, sondern das ist schon seit längerem bekannt (s. auch Dokumentation „Auf der Suche nach der Wahrheit“, Teil 1+2, Servus TV Mediathek). Sehr interessant!

  2. Sehr geehrter Herr Fugmann.

    Sehr interessanter Chart zum rückläufigen Margin Dept. im Video und dessen mögliche Auswirkungen auf den Gesamtmarkt.

    Vielleicht sind in dem Zusammenhang auch die Regeländerungen der DTCC interessant, welche Nachschussforderungen oder Margin Calls auslösen könnte.

    Seite der DTCC:

    https://www.dtcc.com/dtcc-connection/articles/2021/june/04/are-you-ready-for-uncleared-margin-rules

    DTCC’s Bob Stewart, Executive Director, Product Management for Institutional Trade Processing, discussed the impact of Phase 5 of Uncleared Margin Rules (UMR) for over-the-counter (OTC) derivatives, which kicks in on September 1, 2021. “There will be an upsurge in the volume of margin calls and an increase in the need for third party custodians to safe keep collateral. As a result, UMR will likely require many buy-side firms to make significant changes to their existing collateral management processes.”

  3. Natürlich kommt das aus dem Labor.Hatten wir hier bei FMW doch schon festgestellt.Und zwar bevor die Medien das brachten. Landerdoberfläche 150 Mio km2 / 1 km2 (Nähe Labor und Markt) ,eine andere Erklärung ist praktisch unmöglich!! So und jetzt mal nur so eingeworfen …….um die Zukunft abzuschätzen…
    Es fehlen nur noch zwei Sachen
    1. War es ein Versehen oder Absicht ?
    2. Wenn Zweiteres ,von wem ?
    Mit Zahlen kommen ich noch nicht raus,aber zu Punkt 1.
    Meines Wissens war der erste unter Verdacht stehende Labormitarbeiter um die 32 Jahre alt und ist an Covid verstorben.Glaub ich schon nicht ,weil statistisch gesehen wissen wir ,wie unwahrscheinlich der Tot eines 32 jährigen jungen Mannes ist .Und dann noch genau der ,der sooo wichtig sein wird.Heisst wahrscheinlich ,wie es bei professionellen 3 Eck Morden usus ist ,da hat jemand geholfen und gleich die letzte Motivbrücke weggerissen.
    Die Chinesen kommen immer mehr ins Blickfeld,weil sie die Obduktion gemacht haben und es war still!
    Und was dazu passt ist,daß die Chinesen sehr genau um die Ungefährlichkeit(in der Bevölkerungsbreite) des Virus wissen,aber trotzdem Lieferketten behindern ,Häfen unter diesem Vorwand schließen etc..
    Wer Infos/Zahlen hat berichtige mich bitte…………

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage