Finanznews

Aktienmärkte: Ganz normale Exzesse! Marktgeflüster (Video)

Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. auffallend sind derzeit besonders die Exzesse im Options-Bereich!

Die Aktienmärkte laufen heute weitgehend seitwärts – aber auffallend sind derzeit besonders die Exzesse vor allem im Optionsbereich, wo die Volumina an Calls (Wetten auf steigende Indizes oder Aktien) ein neues Allzeithoch erreichen. Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. Und historisch geshen waren es solche Gefühlslagen, die besoonders gefährlich waren: wenn alle investiert sind, braucht es nur ein unvorhergesehens Ereignis, das dann zu einer heftigen Korrektur führt. Nach wie vor fehlt dafür ein „Trigger“, aber unverhofft kommt oft. Unterdesesen ist der Euro zwischenzeitlich über die Marke von 1,21 gestiegen – und die EZB dämpft die hohen Erwartungen. Das Risiko auf einen harten Brexit steigt – ist das schon eingepreist?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Um 15:30 long gehen erweist sich jeden Tag als Gold. Immer das gleiche Muster, heute waren es 200 Punkte. V-Shape Recovery gab und gibts zwar nicht, Massenarbeitslosigkeit in den Staten und kein Stimulus, interessiert nur keinen. Die Autoren auf FMW sollten das Geschreibe lassen. Es gibt nur noch die FED und Liquidität. 5% Korrektur und die Zentralbank ballert Billionen in den Markt. Schönen Dezember und alles long, Dow über 40k nächstes Jahr.

  2. Jo, wir in Bayern würden für Exzesse sagen, „Freibier für alle“. Die haben sich halt alle vor dem Superspreader-Event „Thanksgiving“ gesagt, kaufen wir vorher noch fest Optionen auf steigende Märkte. Denn wenn die Infizierten- und Toten-Zahlen danach steigen, dann steigen die Aktienmärkte noch mehr.

    40 Mio. Amis haben Probleme mit der Grundversorgung und dieses Land sieht sich als Vorbild für die westliche Welt und den anderen überlegen. Unfassbar, wie realiätsfremd die über dem großen Ozean sind! Für mich hört sich das eher nach einer Bannanerepublik an.

    Für mich haben die nicht alle Latten am Zaun.

  3. @Marcus, du hast das Spiel verstanden, Glückwunsch.

    Es ist nur noch einfach. War das früher wirklich mal so, dass man an der Börse länger Verluste gemacht hat😄? Ich habe mal von irgendeinem was von einem Bärenmarkt gehört, was ist das? Die armen Suppen, die früher ohne garantierte Hilfen der Notenbanken auskommen mussten. Da haben wir es doch heutzutage viel besser. Egal, was irgendein Unternehmen sagt oder Konjunkturdaten zeigen, die Notenbanken sichern ab, und wir Anleger machen dick Kasse. Auf zum Dow 40K. Klingt gut für das nächste Halbjahr. Aber ich denke, die großen Player wollen eher die 50K sehen. Sind ja nicht so viele Prozente. Joe Biden muss schließlich auch mal was liefern. Only Long is Strong.

  4. Warum soll FMW „das Geschreibe“ lassen? Sie zwingen es niemanden auf, es ist kostenlos und sehr informativ. Seit langer Zeit schaue ich mir die Beiträge des Herrn Fugmann an. Vielen herzlichen Dank für diese tolle Arbeit.
    Ich stimme in einigen Sachen natürlich nicht zu (BTC Skepsis, Trump) und trotzdem bin ich sehr dankbar für die erfrischende Art. Wenn Herr Fugmann mich triggert, dann schmunzel ich. Andere hier werden dagegen aggressiv. Es gibt überhaupt keinen Grund dafür. Solche Portale kostenlos in Anspruch nehmen und dann ständig zu kritisieren, ……für solche Menschen habe ich kein Verständnis.
    Ich seit fast 30 Jahren am Kapitalmarkt tätig und am meisten lernt man von Marktteilnehmern, die einem nicht nach dem Mund reden. Confirmation Bias ist am Ende immer eines, …..tödlich.

  5. Treffender Kommentar @Mr.Bean. Schön auch mal von jemandem zu lesen der seit fast drei Jahrzehnten im Geschäft ist und dadurch Kapitalmarkterfahrung haben dürfte wie nur wenige, vor allem nicht gewisse Robin Hood Trader die hier ständig die gleiche dumme Platte abspielen. Da haben Sie recht, Confirmation Bias ist letztendlich immer tödlich…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage