Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Gewinntmitnahmen nach Handels-Deal? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Erleben die Aktienmärkte nun Gewinnmitnahmen, wenn der Phase 1 Deal heute unterschrieben wird (17.30Uhr). Gestern bereits setzten diese Gewinnmitnahmen an den amerikanischen Aktienmärkten ein mit der Meldung, dass die bestehenden Straf-Zölle bis zur US-Wahl in Kraft bleiben und (wenn überhaupt) erst mit einem Phase 2 Deal abgeschafft werden könnten. Das reduziert die (eingepreiste) Erwartung der Aktienmärkte nach dem „ewigen Frieden“ zwischen den USA und China, Zölle und Investitionsunsicherheit bleiben bestehen, Lieferketten werden verlagert. Wichtig wird heute die Veröffentlichung zum Text des Deals. Heute Nacht hat Donald Trump in einem Tweet Apple attackiert – gestern die Aktie (und damit der Nasdaq) wohl nicht zufällig schwächer..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    BrettonWood

    15. Januar 2020 08:05 at 08:05

    Gemäss dieser Quelle solle aber beim Handelsdeal alle Einzelheiten gesagt werden aber NICHT ein geheimer Anhang publiziert werden ( in welche stehe soll, was den die Chinesen genau kaufen werden)

    Alle Aspekte einer ersten Handelsvereinbarung sollten bei der Unterzeichnung des Deals bekanntgegeben werden, teilten US-Finanzminister Robert Mnuchin und der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer zudem am Dienstag gemeinsam mit. Nicht publiziert werde jedoch ein vertraulicher Anhang, der die US-Produkte und -Dienstleistungen aufführe, die von der Volksrepublik erworben würden.

    https://www.cash.ch/news/us-finanzminister-mnuchin-zoelle-auf-chinesische-importe-bleiben-1461586

    Persönlich glaube ich das im Anhang steht, alles NICHTIG just Fake News 😂😂

  2. Avatar

    Ranzentier

    15. Januar 2020 16:10 at 16:10

    …wenn jetzt ein Deal gemacht wird bzgl. Export nach China in Höhe von 200 Mrd. Dollar für zwei Jahre (also 100 Mrd. Dollar pro Jahr)…dann wären das 20 Mrd. weniger als 2018 (dort war der Export 120 Mrd. Dollar)…bin mal auf die Formulierung gespannt, wie das Marketingtechnisch dann am Ende im Vertrag steht…zusätzlich zu bestehenden Ausfuhren oder einfach nur Ausfuhren…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Kaufen, kaufen, kaufen! Videoausblick

Inzwischen sind die amerikanischen Aktienmärkte teurer als während der Euphorie von 1929 kurz vor der Weltwirtschaftskrise. Kaufen – kaufen?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind weiter im Modus: es kann nichts schief gehen, also kaufen, kaufen, kaufen! Der Leitindex S&P 500 gestern erneut mit einem Allzeithoch, während der Dax nicht mitzieht (wohl wegen des starken Euros, der über die 1,21er-Marke klettert). Inzwischen sind die amerikanischen Aktienmärkte teurer als während der Euphorie von 1929 (kurz danach brach die Weltwirtschaftskrise aus) – der Glaube an die heilende Wirkung des Corona-Impfstoffs und an die Notenbanken läßt viele glauben, dass Bewertungen keine Rolle mehr spielen würden. Aber aktuelle Bewertungen sind nichts anderes als die Redite-Chanchen der Zukunft! Unterdessen wird auch in den USA die Corona-Lage ernster: Los Angeles verhängt jetzt einen lockdown wie im Frühjahr..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Ganz normale Exzesse! Marktgeflüster (Video)

Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. auffallend sind derzeit besonders die Exzesse im Options-Bereich!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte laufen heute weitgehend seitwärts – aber auffallend sind derzeit besonders die Exzesse vor allem im Optionsbereich, wo die Volumina an Calls (Wetten auf steigende Indizes oder Aktien) ein neues Allzeithoch erreichen. Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. Und historisch geshen waren es solche Gefühlslagen, die besoonders gefährlich waren: wenn alle investiert sind, braucht es nur ein unvorhergesehens Ereignis, das dann zu einer heftigen Korrektur führt. Nach wie vor fehlt dafür ein „Trigger“, aber unverhofft kommt oft. Unterdesesen ist der Euro zwischenzeitlich über die Marke von 1,21 gestiegen – und die EZB dämpft die hohen Erwartungen. Das Risiko auf einen harten Brexit steigt – ist das schon eingepreist?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Trump blockiert Stimulus! Videoausblick

Trump droht mit einem Veto gegen alle Stimulus-Maßnahmen und eröffnet damit zwei Szenarien, die für die Aktienmärkte beide ungünstig sind!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte gestern mit einer Rally, die sich dann zum Handelsende hin abschwächte. Nun tritt Donald Trump wieder in Erscheinung: er droht mit einer Blockade (Veto) aller Stimulus-Maßnahmen, wenn nicht die „section 230“ abgeschafft werde – eine Attacke auf die US-Tech-Konzerne (Twitter etc.). Damit spielt der scheidende US-Präsident seine letzte Trumpf-Karte in der „lame duck“-Periode – werden die Aktienmärkte heute darauf reagieren? Die Szenarien, die Trump hier eröffnet, sind beide unschön: entweder es gibt bis zur Amtsübernahme Bidens (20.Januar) keinen weiteren Stimulus – oder die US-Tech-Konzerne werden geschwächt. Gestern die Aktienmärkte stark wegen Geld-Zuflüssen am Monatsanfang, aber nun beginnt bis Mitte Dezember einer saisonal schwache Phase..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage