Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Harte Landung der Hochflieger? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte in den USA wird nun extrem wichtig, ob die bisherigen Highflyer, die MAGA-Aktien (Microsoft, Amazon, Google, Apple) ihren Siegszug weiter fortsetzen können, nachdem die US-Behörden eine Untersuchung bezüglich der Übernahmen dieser Firmen eingeleitet haben: faktisch geht es um die Hinterfragung der Monopolstellung der US-Tech-Giganten – und das wäre angesichts der Markt-Gewichtung dieser Konzerne in den US-Indizes ein starker Bremsklotz für die Aktienmärkte. Der Dax dagegen könnte heute ein neues Allzeithoch erreichen, nachdem China nach Änderung der Erfassungsmethoden rückläufige Infektionszahlen meldet (aber wieder viele Tote). Kommt es nun zu Umschichtungen: raus aus US-Tech, rein in die viel günstigeren Märkte Europas?

Hinweis: Offenkundig hat der Sturm zu einer Störung in einem Telekom-Verteilerkasten geführt (Aussage der Telekom), daher dauerte das Heraufladen des Videos eine „gefühlte Ewigkeit“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

35 Kommentare

35 Comments

  1. Avatar

    Sven

    12. Februar 2020 09:52 at 09:52

    Wir haben beim DAX in den letzten zwei Wochen knappe 1000 Punkte gemacht. Die 14000 dürften spätestens nächste Woche spielend abgehakt seien. Erreichen wir die 15000 bis Sommer? Naja, könnte mit ein bisschen hin und her vielleicht auch bis zum Herbst andauern. Aber noch ist keine Dot.Com-Euphorie zu spüren, der Taxifahrer gibt noch keine Anlagetipps, also ist das Potential noch enorm.

    • Avatar

      Zimmermann

      12. Februar 2020 10:51 at 10:51

      Ja, und in der Bildzeitung steht auch noch nichts, dass man in Aktien muss. Obwohl ich den Deutsche-Michel Index (DAX) nicht Long gehe, sondern nur shorte. Jetzt gerade natürlich Nicht. Fuer Long ist nur USA erste Wahl.

      • Avatar

        Sven

        12. Februar 2020 11:11 at 11:11

        Verpasst du zwar jetzt einiges im DAX, aber im Dow Long ist auch gut, da steht der massive Ausbruch nach oben kurz bevor, geht also auch…:-)

      • Avatar

        Matze

        12. Februar 2020 12:49 at 12:49

        Also wenn nach den Fuggi geht, müsste der Dax bei 8000 Punkten stehen, ich habe seit Oktober immer nur gehört , oh ja Krise, Risiko, Korrektur , Resultat wenn man wie ich short gegangen ist, hat man richtig viel Geld verloren. Es gibt nur noch eine Richtung und die ist LONG, dank Fed und wie sie alle heißen !

        • Avatar

          Marktbeobachter

          12. Februar 2020 13:12 at 13:12

          @Matze. Genau, nur müssten Sie das Datum noch ein paar Jahre vorverlagern. Bin gespannt, ob jemand einmal den Grundton der Videos über einen längeren Zeitraum auswertet. Könnte zu einem überraschenden Ergebnis führen. Kaum einer der Bären schreibt einmal, dass er sich in seiner Einschätzung für lange Zeit getäuscht hat. Dafür wird das Triumphgeheul umso lauter werden, wenn es nach Jahren jetzt mal zur Korrektur kommt.

        • Avatar

          Zimmermann

          12. Februar 2020 13:29 at 13:29

          Man muss einfach mit den Wölfen heulen. Auch wenn es einem selbts widerstrebt. Seine eigene Meinung und gesunden Menschenverstand zu handeln, macht einen nur arm. Mir macht das auch keinen Spass die meiste Zeit „Long“ zu sein. Aber was will man machen?

          • Avatar

            Columbo

            12. Februar 2020 14:16 at 14:16

            Es ist immer dasselbe: Da steht man ewig aus Überzeugung an der Seitenlinie und der Markt steigt und steigt und steigt. Dann hält man es irgendwann nicht mehr aus (entgangene Gewinne sind schwerer zu ertragen, als Verluste, sagen die Psychologen), schmeißt seine Überzeugungen/Überlegungen über den Haufen und steigt ein. Und genau dann kracht’s richtig runter. Nur ein wenig mehr Geduld und man hätte es geschafft gehabt.
            Eigentlich ist es komplett egal, ob man dabei ist oder nicht, wer von uns muß schon davon leben? Derzeit wäre es besser, sich zurückzulehnen und von der Seitenlinie amüsiert den täglichen Fahnenstangen zuzuschauen und zu warten. Zugegeben, ist nicht immer leicht…das Bärenleben.

          • Avatar

            leftutti

            13. Februar 2020 23:34 at 23:34

            @Columbo, entgangene Gewinne sind schwerer zu ertragen, als Verluste, sagen die Psychologen.
            Ich glaube, da verwechselst du etwas. Soweit ich weiß, präferieren die Psychologen den Begriff der Verlustaversion. Nicht, dass ich den Einschätzungen dieses pseudo-wissenschaftlichen Berufsstandes irgendwelche Bedeutung zumessen würde, deren „Wissenschaft“ ist ähnlich fundiert, wie die der Volks- und Betriebswirte. Aber man hört gerne auf deren Geschwafel und Mutmaßungen 🤣

            https://de.wikipedia.org/wiki/Verlustaversion
            https://www.finanzkueche.de/verlustaversion/

  2. Avatar

    Zimmermann

    12. Februar 2020 09:57 at 09:57

    Jetzt kommen erst mal im Nas100 die 10000, im Dow die 30000 und S&P 3500. Dann sehen wir weiter..Das Corona Thema ist fuer die Boerse schon durch.

    • Avatar

      Wutbürger

      12. Februar 2020 15:12 at 15:12

      Ja klar, als Aktionör hat man ja schließlich einen Rechtsanspruch auf endlos steigende Kurse und leistungsloses Reichwerden!
      Die Ahnungslosen sollen ruhig das Virus abhaken. Dass in China die Polister und die Mediziner völlig die Kontrolle verloren haben, werden die auch noch merken. Auch, dass diesmal der Mr. Market als Virus verkleidet daherkommt. Aber erst, wenn es zu spät ist.

  3. Avatar

    Wutbürger

    12. Februar 2020 10:02 at 10:02

    Seit die Gelddrucker in Frankfurt auch Dax-Aktien kaufen (=manipulieren), zeigt der Dax nicht mehr den Zustand der deutschen Industrie an, sondern verkommt zum Drehzahlmesser der Notenpresse.

  4. Avatar

    Galileo

    12. Februar 2020 10:11 at 10:11

    Guten Morgen Hr. Fugmann,

    können Sie mir bitte mitteilen, wo Sie den „Global Liquidity Proxy“ Chart herhaben bzw. wo ich mehr über dessen Komponenten lesen kann?

    Vielen Dank

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      12. Februar 2020 10:23 at 10:23

      Hallo @Galileo, die Komponenten bestehen aus den Bilanzsummen der großen Notenbanken (Fed, EZB, Bank of Japan, Bank of England, People´s Bank of China). Ich habe diesen Chart aus einem Twitter-Kanal..

      • Avatar

        Galileo

        12. Februar 2020 10:40 at 10:40

        Danke

  5. Avatar

    Roberto

    12. Februar 2020 14:33 at 14:33

    Nach langer Zeit melde ich mich hier nur mal kurz um mitzuteilen das ich auch wieder ganz weg bin ( zur Freude vieler hier ). Ich habe diesen kanal und die Videos von Herrn Fugmann nun seit etwa 1,5 bis 2 Jahre gelesen und gehört. Meine Analyse ist, dass Herr Fugmann ein sehr guter Kommentator der Lage und der Daten und Fakten ist. Jeder der hier nur informiert sein will ist hier eigentlich gut aufgehoben. Wer aber mit Trading Geld verdienen will, der ist hier absolut falsch. Denn es gab in der genannten Zeit kein einziges Video in dem Herr Fugmann die bullishe Siete irgendwie positiv beleuchtet hätte. Nicht ein einziges !!!! Was der dax und besonders die US Indizes aber in dieser Zeit an Punkten nach oben gemacht haben ist enorm. mein Vorschreiber @Zimmermann schrieb es auch eben, das kein Bär sich zu den ganzen Jahren Fehleinschätzung der Börsen zugegeben hätte das er sich getäuscht hat. Das ist wohl wahr. @Matze schrieb auch das es keinen Sinn hat mit gesunden Menschenverstand und Logik die Kursrichtung zu nalaysieren. Nein, Trading und Fakten sind 2 völlig verschiedene paar Schuhe. Ich habe ( auch wenn es schwer war ) versucht mich nicht von den allgemeinen Nachrichten und den hier vorgestellten Daten und Fakten beeinflussen zu lassen und bin entgegen der überwätigenden Meinung der Leser in diesem Forum seit Weihnachten nur gelongt. Und ja, ich bin immer wieder long auch aktuell. ich werde dies hier aber nicht mehr mitteilen und mich auch nicht wesentlich an dieser überflüssigen Diskussion beteiligen, weil es in Sachen Börse nun mal kein Richtig und kein Falsch gibt. Es ist alles eine Sache von Timing !!! mal ist das richtig , was gestern noch falsch war und umgekehrt. Und wie schon zu lesen war: wer zu sehr anfängt auf Daten und Fakten zu pochen , der wird sein Geld sehr schnell los sein. In diesem Sinne wünsche ich allen beteiligten viel Erfolg. Ich bin dann mal weg :-)) Tschüß

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      12. Februar 2020 15:29 at 15:29

      @Roberto, meine Videos richten sich nicht an Trader, noch gebe ich in den Videos Anlageempfehlungen. Vielmehr versteh ich mich als (Finanz-)Chronist unserer Zeit. Seit der Finanzkrise wachsen die Schulden schneller als die Wirtschaft – die Kurse haben sich seitdem aufgrund der Notenbanken von der fundamentalen Realität immmer weiter entfernt. Und das bringe ich täglich auf den Punkt: der Irrsin der Finanzmärkte und die Entfernung zwischen Realwirtschaft und Finanzmärkten. Weder lege ich Long- noch Shortpositionen nahe im Casino von Notenbanks Gnaden. Nur eines ist sicher – und darauf lege ich mich fest: die Zeche wird bezahlt werden müssen für die Wohlstands-Illusion, die uns die Notenbanken verschaffen wollen!

      • Avatar

        Marcus

        12. Februar 2020 17:43 at 17:43

        So habe ich persönlich Finanzmarktwelt.de auch immer gesehen @Markus Fugmann. Gerade das macht die Seite ja auch interessant, weil einfach hinter die Kulissen geblickt und die Lage analysiert wird, anstatt Mainstream Marktberichte rauszuhauen. Machen Sie nur weiter so, das ist genau der richtige Weg.

      • Avatar

        Michael

        13. Februar 2020 00:12 at 00:12

        @Markus Fugmann, bitte bleib auf deiner Schiene, auch wenn einige Kommentatoren die Philosophie der FMW nicht verstehen wollen und wohl niemals werden. Diese Seite ist eine der wenigen, die objektiv und ohne Hintergedanken die Kluft zwischen Wahnsinn und Realität thematisiert. Dazu noch die Präsentation mit deinem Charme und deiner ironisch-smarten Art, ich finde das perfekt.

        Ebenso wie deine Toleranz gegenüber völlig diametralen Meinungen von allen Seiten, deine Art der Moderation, deine Fähigkeit zum perfekten UEFA-Schiedsrichter (trotz oder gerade wegen Werder-Fan) ;)

    • Avatar

      Wutbürger

      12. Februar 2020 15:40 at 15:40

      Bis 1994 war das anders. Mit Ausnahme des Herbsts 1987, als ein in Panik gertatener Mr. Bubblespan Feuer mit Benzin löschte und dabei fast den USD ruinierte, waren bis dahin Fundamentaldaten in der Kursbildung dominierend. Aber im Januar 1995 begannen genannter Herr und die Clinton Administration, die Wallstreet mit Hilfe der Notenpresse zu politischen Zwecken (Wiederwahl) zu missbrauchen, daraus also eine Fraudstreet zu machen. Seitdem ist der Geist aus der Flasche und es gibt eine endlose Abfolge Blase Crash Blase Crash. Derzeit unübersehbar Blase. Die größte aller Zeiten. Wer errät, was als nächstes folgt, bekommt einen Keks.

    • Avatar

      Jan

      13. Februar 2020 01:23 at 01:23

      @Roberto, da haben Sie aber einen rausgehauen, Respekt! Indirekt wurde Ihnen ein ganzes Marktgeflüster gewidmet. Kurz mal da, und schon auch wieder weg. Etwas Bosheit einstreuen, und schneller Rückzug, klasse Taktik im anonymen Raum. Applaus!!!

      Dann timen Sie mal richtig, longen Sie weiter aktuell, und halten Sie sich bitte vor allem an Ihr Versprechen: ich werde dies hier aber nicht mehr mitteilen und mich auch nicht wesentlich an dieser überflüssigen Diskussion beteiligen.

      Ihr Ersatzmann von der Eckfahne(nstange) macht seine Sache ganz gut, nervt genauso, aber verpackt den ganzen Schmu in 2, statt 20 Zeilen. Sie sind dann mal weg :-)) Tschüß

    • Avatar

      Segler

      13. Februar 2020 01:25 at 01:25

      Hallo Roberto,
      Warst Du bei meinem Vortrag in Hamburg dabei ? – Ich meine mich zu erinnern.
      Wir hatten am Abend eine Diskussion über direktionales Trading versus nondirektionalem (Short Options, bzw. Vola-Handel)
      Wenn Du meine Email Adresse noch hast, freue ich mich über einen Austausch.

      Zum Thema Timing:
      Die Divergenzen SPX / EEM sind inzwischen krass – Das Liquiditätsproblem nimmt zu.
      Ein weiteres Hindenburg Omen ist hinzugekommen
      Das Contango in den VIX Futures flacht sich weiter ab
      Der VIX valutiert kontinuierlich über seinem Durchschnitt und verhält sich konträr zur offensichtlichen Markterwartung -> Die Profis sichern sich zunehmend ab !
      Das Put/Call Ratio ist ungewöhnlich niedrig, aber mauss bedenken: Es bezieht sich auf Einzeloptionen, welche meist von kleineren Marktteilnehmenrn gehandelt werden. Seine Aussage ist begrenzt und gibt vor allem die Stimmung und Einschätzung für weiter steigende Kurse der breiten Masse wider.
      Lieber Roberto,
      Du musst Dich nicht von diesem Informationsmedium theatralisch verabschieden – Du darfst von Zeit zu Zeit hereinschauen und es als Hilfsmittel sehen, um zusätzliche Hintergrundinformationen zu erhalten und weiter Deine Postings senden.
      Ich lese sie gern.

      Es ist wie mit den Zeitungen: Die ZEIT hat eine andere Ausrichtung als eine BILD, der Spiegel eine andere als die TAZ, und so weiter.
      Im Wissen um deren jeweilige Ausrichtung kann und soll man ihre Inhalte kritisch lesen.
      FMW ist ein Informationskanal unter vielen.
      Er bringt Information – und das ist viel – aber mehr nicht.
      Er deckt den Mainstream vieler Interessierter und vieler Börsenneulinge ab.
      Ich schätze die Arbeit von Markus Fugmann !
      Bei allen Differenzen die wir haben, respektieren wir uns gegenseitig.

      Eins ist gewiss: Diese Seite ist kein Chat für konkreten Terminhandel.
      Das ist auch gar nicht der Anspruch.
      Liebe Grüsse aus der Schweiz

      • Avatar

        Hesterberg

        13. Februar 2020 08:41 at 08:41

        Mein Gott, drückt der Segler hier ab. Er brauchts wohl für sein Ego.

        • Avatar

          Seglerfan

          13. Februar 2020 09:30 at 09:30

          Segler hat wenigstens Ahnung von den Kapitalmärkten, nicht wie manche Superpessimisten, die seit Jahren schief liegen, aber so tun, als ob sie die Weisheit mit dem Löffel gefressen haben. Eigentlich tolldreist, dauernd schiefzuliegen, aber trotzdem so die Klappe aufzureißen und diejenigen, die richtig liegen, sogar noch zu verunglimpfen. Der Mann ist Arzt und braucht sich nicht von solchen Geistern wie Ihnen beleidigen zu lassen. @Columbo hat schon Recht.

          • Avatar

            Johannes

            13. Februar 2020 10:17 at 10:17

            Meine Nichte ist auch Ärztin und sehr gut auf ihrem Gebiet. Ansonsten aber eher lebensuntauglich, weltfremd und schusselig. Auch die Götter in Weiß sind nur Menschen und stehen beileibe nicht über den profanen Dingen dieser Welt.

          • Avatar

            Sven

            13. Februar 2020 12:54 at 12:54

            …und die seit Jahren Pleite sind😂

        • Avatar

          Mehmet

          13. Februar 2020 15:08 at 15:08

          @hesterberg
          Wann drückst du denn hier irgendwas sinnvolles ab?

      • Avatar

        Roberto

        13. Februar 2020 09:25 at 09:25

        Hallo @Segler, vielen Dank für die netten Worte, die hier sehr selten zu lesen sind, wenn man anderer Meinung ist. Es ist schon erstaunlich wie tolerant dieses Forum gegenüber andersdenkende ist. Da hat man eine andere Meinung und macht sich seine eigene gedanken anstatt alles vorgekaut vorgesetzt zu bekommen und schon fühlen sich einige hier gleich persönlich angegriffen. Aber so ist es mit dem „kleingeist“. Den muss es geben, sonst wären wir alle nur Häuptlinge. Soviel erst mal dazu.
        Lieber Segler, wir hatten nicht das Vergnügen beim Seminar, weil ich kurz vorher eine starke Erkältung hatte und nicht teilnehmen konnte. Wir haben uns aber hier ziemlich kontrovers aber dennoch mit Respekt auseinander gesetzt. Gerne tausche ich mich mit Ihnen per mail aus. Ich würde meine email Adresse an Herrn Fugmann senden und ihn bitten auf Ihre Anfrage diese an Sie weiterzugeben. Ich würde mich sehr freuen wenn das klappt und Herr Fugmann so nett wäre dies zu ermöglichen.
        Mit Ihrem beispiel der verschiedenen Tageszeitungen haben Sie natürlich vollkommen recht. Und ich habe Herrn Fugmann für seine Arbeit immer sehr geschätzt und ich war es auch der geschrieben hat, dass ich seinen Kanal sogar bezahlen würde wenn er es denn kostenpflichtig machen würde. das überlesen natürlich sehr viele Leser hier, weil sie immer gleich persönlich denken. Einer hat mal zu meinem Vorschlag soar geschrieben, das ich den Bezahldienst nur vorgeschlagen hätte, weil ich eigene Kritiker loswerden möchte. Diese Art zu denken ist mir wirklich fremd und ich war sehr verwundert wie man selbst Komplimente derart umdrehen kann , nur um einen scharf kritisieren zu können. Aber wie dem auch sei.
        Ich höre, und schaue mir die Videos von herrn Fugmann weiterhin an. Allerdings werde ich mich nicht mehr mit allen diesen schlechtgelaunten Bären auseinandersetzen und nur sehr gezielt mich mit Lesern austauschen, die, wie Sie auch, den Blick weiter als nur bis zum tellerrand schweifen lassen können. Ich muss jetzt leider das Haus verlassen und werde heute nachmittag eine mail an Herrn Fugman schicken und bitten Ihnen diese zu übersenden, sobald Sie anfragen. Ich freue mich auf den Austausch und wünsche noch viel Erfolg und vor allem viel Spaß am handeln. :-)

        • Avatar

          Marcus

          13. Februar 2020 09:40 at 09:40

          Nachdem Sie jetzt nochmal allen einen mit gegeben haben mit ihrer „finalen Ansprache“ können Sie ja wieder zum Tagesgeschäft übergehen.

          Langfristig werden die „schlecht gelaunten Bären die nicht über den Tellerrand hinausschauen können“ sowieso am längeren Hebel sitzen, da können Sie sich darauf verlassen.

    • Avatar

      Michael

      13. Februar 2020 12:31 at 12:31

      @Roberto, ich glaube nicht, dass es hier nur frustrierte und schlecht gelaunte, kleingeistige Bären gibt, die andersdenkende Häuptlinge grundsätzlich attackieren. Vielleicht liegt es ja an Ihrer manchmal doch sehr überheblichen und spöttischen Ausdrucksweise?!

      Sie lesen seit 2 Jahren die FMW, also seit Anfang 2018. Der DAX stand damals bei etwa 13.600 Punkten. Heute steht er bei 13.600 Punkten. Innerhalb eines Jahres ging es erst einmal bis auf 10.276 Punkte bergab, was einem Einbruch von 25% entspricht. Also was genau hat der DAX in dieser Zeit an Punkten nach oben gemacht?

  6. Avatar

    Shorti

    13. Februar 2020 10:08 at 10:08

    Ich bitte FMW die E-Mail Adressen der Beiden zu vermitteln, damit die sie sich ausserhalb von FMW austauschen können. Es gibt auf FMW so gute interessante Berichte ,so dass die immergleichen langen u.widersprüchlichen Roberto- Kommentare eher als unnötiger Ballast erscheinen.
    Der Segler segelt sowieso in einer anderen Liga u.soll uns in der Kreisliga in Ruhe lassen.
    @Roberto, M.Fugmann hat ihnen schon gefühlte 100mal erklärt, dass FMW keine Trader Plattform ist u.noch nie Anlageempfehlungen gegeben hat.

    • Avatar

      Sven

      13. Februar 2020 12:51 at 12:51

      Ist Shorti Pleiti?

      • Avatar

        berti

        13. Februar 2020 14:36 at 14:36

        Nach dem Hochmut kommt der Fall……

        ;-)

  7. Avatar

    Altbär

    13. Februar 2020 13:51 at 13:51

    @Michael, Nach seinen eigenen Aussagen hat Betongoldi bei der letzten Krise bei DJ ca. 14000 mit Short sein grösstes Geschäft gemacht.
    Warum kann man jetzt bei DJ fast 30000 ( notenbankgetrieben) bärische Ansichten kritisieren ?.?

  8. Avatar

    Shorti

    13. Februar 2020 14:25 at 14:25

    @Sven, Shorti geht es bestens, seine Immobilien sind dank der fatalen Zinspolitik innert 10Jahren stark gestiegen.Auch die jährliche Rendite ist dank den Tiefstzinsen viel besser.
    Zudem könnte er jederzeit die tiefen Zinsen für die nächsten 10 Jahre festmachen.
    Er wartet mit grosser Geduld auf die sichere Korrektur u.hat genügend Reserven um an der Jahrhundertbaisse mitzumachen.
    Ihr Einbahnstrassen -Bullen solltet vielleicht bedenken, dass nicht alle Bären das Pulver verschossen haben.
    Es wäre sicher für Viele interessant zu wissen wie Sven Fahnenstäng aufgestellt ist.
    Man könnte annehmen ,wenn einer so sorglos herumbullert ,dass er Nichts zu verlieren hat.Ich bin sicher ,viele Leute möchten wissen wer hinter einem solchen Optimisten steckt u.in welchem Beruf er ( nach dem Crash) sein Leben verdient.
    Varianten:
    A.Jung, naiv, noch keine Korrektur erlebt.
    B.Sehr Alt,sehr erfahren, wegen Dementz Alles vergessen, die immer gleichlaufenden Kommentare weisen in diese Richtung.

    • Avatar

      Sven

      13. Februar 2020 15:18 at 15:18

      Vielleicht schreiben Sie es jemanden, den das interessiert, damit sie sich ausserhalb von FMW austauschen können. Es gibt auf FMW so gute interessante Berichte ,so dass die immergleichen langen u.widersprüchlichen Shorti/Pleiti-Kommentare eher als unnötiger Ballast erscheinen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: „Dreifaltigkeit“ Stimulus, Corona, US-Wahlen! Marktgefüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist derzeit die „Dreifaltigkeit“ entscheidend: die Frage Stumlus ja oder nein bzw. wann und in welcher Größe, die Lage vor allem in Europa um das Coronavirus – und schließlich die immer näher rückenden US-Wahlen mit der Debatte heute Nacht zwischen Trump und Biden. Immer wieder wiederholt sich in den letzten Tagen ein Muster: die Aktienmärkte der Wall Street starten aufgrund von Stimulus-Hoffnugnen stark, um dann aber deutlich nachzulassen – weil dann doch wieder klar wird, dass die optimistischen Aussagen etwa von Pelosi noch lange nicht bedueten, dass man sich wirklich einigt. Noch jedenfalls handeln die Indizes in einem kurzfristigen Abwärtstrend..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Entscheidende Muster- bullisch oder bärisch? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach wie vor gibt es widersprüchliche Signale für die Aktienmärkte: einerseits positive charttechnische Ausgangsformationen (inverse SKS beim S&P 500 etc.), andererseits deuten vor andere Indikatoren auf wenig Potential auf der Oberseite. Die aktuelle Seitwärtsrange der Aktienmärkte an der Wall Street bleibt weiter intakt, wahrscheinlich solange, bis endlich klar ist, ob man sich zwischen US-Republikanern und US-Demokraten auf ein Stimulus-Paket einigen kann. Die Märkte spielen weiter einen klaren Biden-Sieg – und das hat Konsequenzen für die verschiedenden Assets. Wie sehen diese Konsequenzen aus? Heute Nacht die letzte Fernsehdeabtte zwischen Trump und Biden – der US-Präsident braucht angesichts der derzeitigen Umfragen sehr schnell einen „game changer“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Glaube stirbt zuletzt – aber er stirbt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute wieder einmal mit einem starken Start – aber dann bröckelten die Gewinne wieder ab. Nach wie vor dreht sich alles um den Stimulus in den USA – nach erneut optimistischen Aussagen waren es dann Aussagen von Goldman Sachs, die die Euphorie bremsten. Dann wieder optimistische Aussagen von Nacy Pelosi – es ist derzeit ein Hin- und Her für die Aktienmärkte ohne klare Richtung, je nach Nachrichtenlage. Dennoch: eine Einigung wird vor der Wahl extrem schwierig, aber der Glaube stirbt bekanntlich zuletzt. Der Fokus richtet sich nun auf die morgige Debatte zwischen Trump und Biden. Der Dax dagegen bleibt weiter auffallend schwach..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen