Aktien

Aktienmärkte im Zwischenhoch basierend auf 4 wackligen Argumenten

FMW-Redaktion

Die Aktienmärkte können jetzt mal durschnaufen in einer Art Zwischenhoch. Hier die wackligen Argumente, die morgen schon wieder bei Seite geschoben werden können durch globale Rezessionsängste etc.

1)
Nach den schwachen japanischen Daten und der anhaltenden Schwäche in der Eurozone keimt die Hoffnung bei vielen Tradern auf, dass EZB + BoJ noch mehr Geld drucken bzw. noch weiter die Zinsen senken werden bzw. sie ins Minus drücken, und damit noch mehr Geld auf den Markt drücken.

2)
Janet Yellen´s Worte von letzter Woche klingen noch nach. Eigentlich eine Sensation, aber wohl noch nicht so richtig angekommen bei vielen Beobachtern: Man denke bei der Fed über Negativzinsen nach, so Yellen. Jaaa, endlich auch in den USA die Hoffnung auf noch mehr Lockerung, noch mehr Droge für den Kapitalmarkt. Merkwürdig: Frau Yellen sagte auch man wisse selbst nicht, ob man eigentlich Negativzinsen einführen könne. Man sei sich da nicht so sicher!?

3)
Durch die Aufwertung des chinesischen Yuan heute früh gehen Deflations-Befürchtungen zurück bzw. werden abgebremst, was natürlich tendenziell gut für den Aktienmarkt ist. Aber natürlich ist das ein schwammiges Argument. Morgen steht der Yuan schon wieder woanders, und weg ist das Argument.

4)
Der Ölpreis hat sich kurzzeitig in den letzten beiden Handelstagen etwas erholt. Prozentual zwar ein netter Anstieg, aber auf dem tiefen Niveau bisher (!) nichts weiter als eine kurze Zwischenerholung. Und der Iran pumpt jetzt real dagegen. Morgen folgen wieder die API-Daten, Mittwoch die offiziellen US-Lagerbestände. Auf den Ölpreis als verlässlichen Unterstützer von Aktienkursen ist dieser Tage aber nicht wirklich Verlass.

Zum Abschluss wird die Aktienerholung heute noch garniert mit einer Priese Illiquidität, weil die Amerikaner heute Feiertag haben. Morgen sieht die Welt (vielleicht) wieder ganz anders aus…

Dax Öl
Dax und Öl im Gleichschritt in einer kurzfristigen Erholung.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage