Aktien

Aktienmärkte: Ist das Top erreicht – Korrektur voraus?

Top der Aktienmärkte erreicht?

Schwache Konjunktudaten aus China und die weiter steigenden Zahlen der Infektionen mit der Delta-Variante sorgen am heutigen Montag für rote Vorzeichen der europäischen Aktienmärkte. Was wird die Wall Street daraus machen? Wieder einmal das Motto „buy the dip“?

Aktienmärkte: Zeichen für defensive Positionierungen

Der Leitindex der Aktienmärkte, der S&P 500, klettert von Allzeithoch zu Allzeithoch und handelt auf Quartals-Basis weit überhalb seiner Bollinger-Bänder – eine Rückkehr zur 5-Tageslinie würden den Index ca. 10% bis knapp über 4000 Punkte fallen lassen. Wird es so kommen?

Unter der Oberfläche zeigt sich bereits Schwäche – etwa beim Sektor US-Einzelhandel. Dass auch die amerikanischen Konsumenten schlechtere Laune bekommen, hat am letzten Freitag die Verbaucherstimmung der Uni Michigan ja deutlich gezeigt. Dann der Sektor Energie, der zuletzt unter Druck gekommen waren (Sorge für nachlassender Nachfrage wegen Abkühlung der Wirtschaft). Dagegen sehen defensive Sektoren wie conusmer staples und vor allem utilities (Versorger) derzeit bullisch aus. Braut sich da etwas zusammen?

Mike Silva von „figuring out money“ blickt hinter die Kulissen und zeigt, wie sich die Dinge inzwischen verschoben haben in Richtung „sicherer Hafen“ – Anzeichen für ein Top der Aktienmärkte?

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage