Analysen von Matteo Paganini

Aktienmärkte: Ist der Tsunami wirklich schon vorbei?

Ist der Tsunami der Aktienmärkte schon vorüber? Gestern zeigten die Aktienmärkte eine gewisse Bremsung der negativen Dynamik, die in der vergangenen Woche begonnen hatte. Der Dax schloss bei +3% ausgehend von seinen Tiefs, der S&P500 entwickelte sich mit einer 6%-igen Erholung von den Tagestiefs noch besser. Die Spannungen sind immer noch spürbar, und alles wird davon abhängen, wie sich die Bedenken über die Coronavirus-Pandemie auf die makroökonomischen Daten auswirken werden, die von nun an veröffentlicht werden.

Es ist plausibel, dass angesichts beunruhigender Veröffentlichungen weitere bärische Bewegungen der Aktienmärkte folgen dürften. Sicher ist, dass die Stimmung der Investoren noch immer erschüttert ist und nach Interventionismus verlangt. Vor allem an der Zentralbankfront, mit der Fed im Fokus.

Die Erwartungen der Märkte (auch und vor allem der Aktienmärkte) haben sich massiv verändert: vor einem Monat lag die Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung um 25 Basispunkte (0,25%) bei 15%, die Wahrscheinlichkeit einer 50-Basispunkte-Senkung lag bei 0%. Man nahm also an, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Zinsen auf ihrem derzeitigen Niveau bleiben, bei 85 % liegen würde.

Heute dagegen liegt die Wahrscheinlichkeit, dass die Zinsen bei der nächsten Fed-Sitzung am 18. März um 25 Basispunkte gesenkt werden, bei 0% – ebenso wie die Wahrscheinlichkeit, dass die Zinsen unverändert bleiben. Die Fed Fund Futures preisen aktuell zu 100% eine Senkung der Zinsen um mindestens 50 Basispunkte ein, die Erwartungen an die US-Notenbank sind also riesig.

Das Coronavirus hat die Aktienmärkte in Panik versetzt



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage