Finanznews

Aktienmärkte: Kippt die Fed Tapering wegen Corona? Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte der Wall Street drehen ins Plus, nachdem Robert Kaplan (Dallas Fed) als der vielleicht hawkishte US-Notenbanker in einem Interview sagte, dass eine weitere Verschlechterung der Corona-Lage die Wirtschaft schwächen würde – und er in diesem Falle seine Haltung zum Tapering verändern würde. Das ist genau das, was die Aktienmärkte hören wollten – und das sogar noch von einem geldpolitischen Falken! Da nimmt man offenkundig lieber eine weitere Abschwächung der US-Wirtschaft (gar einen neue Lockdwon?) in Kauf – Hauptsache die Liquiditäts-Zufuhr der Fed bleibt ungebrochen erhalten. Die Drehung der Märkte war wichtig am kleinen Verfalls-Tag, es drohte nach dem Abverkauf in China Ungemach für die zahlreichen Call-Optionen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. So langsam kommen sogar die Bären drauf, dass der Markt nur noch steigen wird. Ich geh erst Short wenn FMW bullisch wird. Bis dahin STRONG LONG.

  2. Aber jetzt mal ganz ganz, ehrlich das da ist Tapereing, eine künstliche Marktverzeruung, geschuldelt durch die FED.
    Und die Notenbanken sind niemals für Marktmanipulationen zuständig, sie machen es aber trotzdem-

    https://www.godmode-trader.de/artikel/us-notenbank-deutet-tapering-bis-jahresende-an,9715968

    „In einer weiteren Entscheidung hatte der Offenmarktausschuss im Juli die Einrichtung einer dauerhaften sogenannten Repo-Fazilität ab Oktober beschlossen. Über die Repo-Fazilität kann die US-Notenbank sogenannte Primary Dealer und andere Banken mit Liquidität auf dem Repo-Markt versorgen oder – wie zuletzt – dem Markt über Reverse-Repo-Geschäfte Liquidität entziehen. Die Banken parken derzeit Rekordsummen von mehr als einer Billion US-Dollar über Reverse-Repo-Geschäfte bei der Fed.“

    Was die FED auf Deutsch gesagt macht, sie manipuliert den Markt und dies wissentlich (!) und sie verzerrt hiermit den „freien“ Aktienmarkt automatisch. Und eben jene Tapering Ankäufe sind nicht mehr nötig, interessiert die FED natürlich NULL KOMMA NULL. –

    Ja , und so führt man einen Amiladen ? – Wohl eher nicht ?!?

  3. Liebe Community Freunde,

    wie sehr ist denn eigentlich der durchschnittliche China Investor an den US Märkten vertreten? Könnte es durch eine zukünftige höhere Besteuerung, der kommunistischen Partei, von Aktiengewinnen auch zu einem chinesischen Sell Off amerikanischer Papiere kommen?
    Die Chinesen könnten aktuell ja noch zu Höchstpreisen verkaufen. Kann man dies irgendwo nachvollziehen, wer wieviel Prozent der im Nasdaq enthaltenen Werte hält und wie hoch der Anteil der chinesischen Bevölkerung dort ist?

    Beste Grüße
    Marcel Biesinger

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage