Indizes

Aktienmärkte: Leiten die Notenbanken die Korrektur ein?

Man kann es drehen und wenden, wie man will: die Notenbanken treten aufs Bremspedal – und versuchen, wie gestern Fed-Chef Powell, das mit behutsamen Worten abzufedern. Was jetzt die Märkte verarbeiten müssen, skizziert Jochen Stanzl:

Der Dax hat nun schon zwei Fehlausbrüche nach oben gestartet – droht jetzt die Quittung dafür in Form fallender Kurse?

Ronald Gehrt wirft zunächst einen Blick auf die Reaktion der US-Märkte nach der Fed und kommt dann zum Dax im Vorfeld des großen Verfalls:

Und so sieht die Wall Sreet in Gestalt von Peter Tuchman die Lage – Tenor: ist doch gut, wenn die Fed die Zinsen erhöht weil es der Wirtschaft doch gut geht..


Von Stahlkocher – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=799091



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Ich staune immer wieder wie bullisch so erfahrene Börsianer wie der Tuchman nach der bald längsten Rally sein können.Er sagt die Wirtschaft ist gut, ok , aber ist der jetzige Wirtschaftsststand nicht das Produkt von Nullzinsen u.Ölpreisen der letzte 2Jahre von 30– 65$ u.noch tieferem Dollar.
    Sagte man früher , die Börse nehme die Zukunft voraus, so denke ich ,dass es in einigen Monaten ganz anders aussehen könnte, zumal auch die geopolitischen Zeitbomben noch gar nicht gezündet wurden.
    Ich bin sicher, dass der erfahrene Tuchmann, wenn er aus mindestens 3 Crashes Nichts gelernt, auch noch einen vierten erlebt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage