Indizes

Aktienmärkte: Markus Koch im Gespräch mit Fondsmanager

Kurz vor den US-Wahlen sind die Aktienmärkte nach wie vor robust. Womit aber ist jetzt zu rechnen? Markus Koch befragt dazu Florian Bohnet, Fondsmanager von DJE Kapital AG. Wie sehen institutionelle Investoren die aktuelle Lage?

Größter Belastungsfaktor für die Aktienmärkte ist laut Bohnet inzwischen das Coronavirus und die damit verbundene Coronakrise – noch vor den US-Wahlen. Gleichwohl sei es unrealistisch, so der Fondsmanager Bohnet, dass es bald einen Impfstoff geben werde, der tatsächlich eine große und ausreichende Abdeckung habe. Daher sei die Zulassung eines Impfstoffs nicht der ganz große Befreiungsschlag, mit dem viele offenkundig rechnen.

Aber: mittel- und langfristig spreche weiter vieles für die Aktienmärkte, da der nächste Stimulus nicht mehr weit sei und die Notenbanken weiter unterstützend wirken würden. Bis zu den US-Wahlen bleibe es volatil, nach der US-Wahl komme es darauf an, ob die Wahl angefochten werde oder nicht:

Die Aktienmärkte im Vorfeld der US-Wahl



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage